Richtiges Verhalten im Rechtsstaat

Dieses Thema "ᐅ Richtiges Verhalten im Rechtsstaat - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von macyanni, 24. Mai 2013.

  1. macyanni

    macyanni V.I.P. 24.05.2013, 08:23

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    113
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    126
    81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)
    Richtiges Verhalten im Rechtsstaat

    Hm, einmal angenommen in einer Pension wird unter dem Bett ein USB-Stick gefunden. Der könnte dem letzten Gast gehört haben....oder dem Vorletzten oder wem auch immer.
    Der Pensionbetreiber A steckt den Stick in seinen PC und entdeckt größenteils unschöne Videos, in denen Kinder die Hauptakteure sind, und ein Hinweis, dass der letzte Gast der Besitzer ist. A löscht den Stick (will ja schließlich nicht damit erwischt werden).
    Der letzte Gast wird ja sowieso alles bestreiten.
    Was sollte der A tun?
    Mac
     
  2. Humungus

    Humungus V.I.P. 24.05.2013, 08:29

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Richtiges Verhalten im Rechtsstaat

    Beim nächsten Mal besser und regelmäßig den Raum säubern, dann weiß er, ob der Stick dem letzten oder vorletzten Gast gehört.

    Ja, was soll er denn machen, wenn er den Stick gelöscht hat? Er könnte noch immer Anzeige gegen unbekannt erstatten, aber ob die Daten auf dem Stick zu retten sind weiß man nicht.
     
  3. Angelito

    Angelito V.I.P. 24.05.2013, 08:58

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)
    AW: Richtiges Verhalten im Rechtsstaat

    Er sollte sich mal überlegen ob es sinnvoll ist Beweise zu vernichten, wenn da "unschöne Dinge" mit Kindern gemacht werden, die unter Umständen dringend Hilfe gebraucht hätten. Was der letzte Gast gemacht hätte oder nicht, ist nichts was er zu entscheiden hat, da er sämtliche möglichen Begleitumstände nicht kennt und nicht weiß, was die Polizei bei ihren Ermittlungen heraus gefunden hätte, außerdem wäre ja wohl ein Hinweis drauf gewesen, dass der letzte Gast der Besitzer ist


    Alles in allem: schwachte Leistung des Finders :(
     
  4. macyanni

    macyanni V.I.P. 24.05.2013, 09:30

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    113
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    126
    81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)81% positive Bewertungen (2973 Beiträge, 171 Bewertungen)
    AW: Richtiges Verhalten im Rechtsstaat

    Ja, schwache Leistung des Finders - das habe ich mir schon gedacht. Aber das Vertrauen des Finders in den Rechtsstaat könnte ja auch schwach sein. Jedenfalls wurde vermieden, dass der Finder als Besitzer verfolgt wird. Und seine Frau und Kinder konnten das auch nicht zufällig sehen. Die schwache Leistung hatte also durchaus auch seine nichtschwachen Vorteile.
    Und der Stick ist sicher nicht mehr herstellbar. Ganz bloede ist der Finder ja auch nicht.
    Es ist sicher eine weitere schwache Leistung, wenn der Finder den Besitzer anonym denunziert. Als Offizialdelikt muss die Polizei dem nachgehen. Es wäre doch einfach den Besitzer bei der nächsten Einreise zu kontrollieren. Zwischenzeitlich hat er doch wahrscheinlich einen neuen Stick mit solchen Videos.
    Natürlich ist das alles schwach vom Finder, aber die Strafverfolgung und der Strafvollzug in diesem Staat sind so schwach, dass die Kriminellen nur lachen. Und eins mag der Finder sicher vermeiden: Dass außer ihm keiner Ärger hat und auf das läuft es doch wohl hinaus. Mac
     
  5. Angelito

    Angelito V.I.P. 24.05.2013, 09:43

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)
    AW: Richtiges Verhalten im Rechtsstaat

    Es klingt eher nach paranoider Verschwörungstheorie, als nach einem nachvollziehbaren Szenario, wenn man glaubt das man plötzlich selbst im Fokus steht, wenn man so etwas bei der Polizei abliefert! Ein Pensionsbetreiber der angibt das bei Reinigungsarbeiten dieser Stick gefunden wurde und er dann gesehen hat was drauf ist, als er versuchte den Stick einem Gast zuzuordnen um ihn zurück zu geben, dass klingt sehr plausibel. Völlig unsinnig hingegen würde es klingen, das ein Pädophiler einen Stick einfach mal so zur Polizei bringt und jemand anderen beschuldigt
     
  6. Humungus

    Humungus V.I.P. 24.05.2013, 09:51

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Richtiges Verhalten im Rechtsstaat

    Durch das Datenlöschen hat A mehr potentiellen Ärger als wenn er den Stick zur Polizei getragen hätte: §258 StGB...
     
  7. Clown

    Clown V.I.P. 24.05.2013, 13:29

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    16.022
    Zustimmungen:
    1.727
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.288
    94% positive Bewertungen (16022 Beiträge, 2538 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16022 Beiträge, 2538 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16022 Beiträge, 2538 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16022 Beiträge, 2538 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16022 Beiträge, 2538 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16022 Beiträge, 2538 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16022 Beiträge, 2538 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16022 Beiträge, 2538 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16022 Beiträge, 2538 Bewertungen)94% positive Bewertungen (16022 Beiträge, 2538 Bewertungen)
    AW: Richtiges Verhalten im Rechtsstaat

    Fraglich, ob diese Strafnorm dadurch erfüllt ist. Ich habe namentlich Bedenken, ob eine absichtliche oder wissentliche Verfolgungsvereitelung vorliegt.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Richtiges Vorgehen Mietrecht 20. Februar 2014
Richtiges Verhalten im Sommer wichtiger als Sonnencreme Nachrichten: Wissenschaft 22. Juli 2013
Richtiges Lernen Allgemeines Forum für Jurastudenten 22. April 2013
EU-Gütezeichen "geschützte geografische Angabe" - richtiges Verhalten? Europarecht 13. Mai 2012
Richtiges Testament Erbrecht 21. Juni 2005

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum