Reiseabflugverspätung 7 Std uvm.

Dieses Thema "Reiseabflugverspätung 7 Std uvm. - Reiserecht" im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von nerif, 29. Juli 2008.

  1. nerif

    nerif Neues Mitglied 29.07.2008, 14:24

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Reiseabflugverspätung 7 Std uvm.

    Szenario:

    Irgendeine Familie namens, sagen wir mal Mustermann, bucht eine All-Inclusiv Reise auf eine kanarische Insel. Nehmen wir an, alles verläuft wunderbar und die Reiseansprechpartnerin sagt, dass die Familie unmittelbar vor Abflug nochmal in den im Empfang ausgelegten Reiseordner schauen soll, ob sich der Abflugtermin geändert hat.

    Gesagt getan. Nehmen wir an der Termin in der Mappe ist immernoch der selbe Termin wie vorher irgendwas um 16 Uhr herum... Am Flughafen angekommen werden die Passagiere allerdings nach dem einchecken darauf hingewiesen, dass die Heimflugmaschine erst 7 Stunden später aufgrund eines Defekts fliegt, sprich um nach 12 Uhr erst. Da der Defekt allerdings schon etwas länger bekannt ist, fragt sich die Familie, warum dies nicht bereits im Hotel mitgeteilt wurde und nicht in der besgaten Mappe ausgschildert.

    Wie dem auch sei.

    Nachdem die Beispielfamilie 1 Stunde am Flughafen verbracht hat, wurden sie, zusammen mit den ganzen anderen Passagieren in ein Hotel verfrachtet in dem ein Abendessen auf sie warten würde. Ein Getränk ist inklusive, obwohl die eigentlich gebuchte Reise eine All-Inlusive Reise gewesen ist. Auch die Möglichkeit der Nutzung des Pools war nicht möglich aufgrund der bereits abgegebenen Koffer (Sonnencreme, Badehose, Wechselkleidung, Handtücher)

    Auch sonst musste alles selbst bezahlt werden. Nehmen wir außerdem an, dass das gebuchte Hotel ein 4 Sterne Hotel war und das Übergangshotel lediglich ein 3 Sterne Hotel, vielleicht hat dies auch Auswirkungen.

    Aber der Beispielfall ist noch nicht zuende, denn ein Familienmitglied der Beispielfamilie muss nächsten Tag zur Arbeit und da der Flug erst 7 Stunden später, also nicht in der Nacht, sondern am frühen Morgen in Deutschland ankam und der Flug mit 3 Stunden Autoheimreise verbunden war...

    Desweiteren kommen die Parkkosten am Flughafen dazu... keine Möglichkeit in dem Übergangshotel zu schlafen



    Wenn die Familie bei dem Reiseveranstalter angerufen hätte und dieser sagen würde man soll sich bei der Fluggesellschaft beschweren, ist dies nicht falsch ? Da man die Reise schliesslich nicht bei der Fluggesellschaft sondern bei dem Reiseveranstalter gebucht hat und diese die FGesellschaft ausgewählt haben ?



    Was würde man der Familie raten wie sie weiter vorgehen soll ? Was wäre der maximale prozentuale Anteil den man bekommen könnte ? Was wären tatsächlich nennenswerte Kritikpunkte ?
     
  2. AntoniaW

    AntoniaW Aktives Mitglied 29.07.2008, 23:01

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    40
    100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)
    AW: Reiseabflugverspätung 7 Std uvm.

    Für die Flugverpätungen ist tatsächlich die Fluggesellschaft zuständig, nicht der Reiseveranstalter.

    Aus meiner Sicht sind die erbrachten Leistungen i.O. Dass die Unterbringung nicht in einem 4-Sterne-Hotel bei AI geboten wurde, ist normal. Diese Ersatzleistungen gehören schliesslich nicht zum gebuchten Urlaubsaufenthalt.

    Zuletzt möchte ich noch auf die Problematik des ggf. verspätetenen Arbeitsbeginns eingehen. Der Tag des Hin- und Rückfluges gilt der An- und Rückreise, von 00:00 bis 23:59 Uhr. Selbst wenn die Maschine planmäßig um 16:00 Uhr plus gestartet wäre und von den Kanaren nach Deutschland (im günstigsten Fall München) um die vier Stunden gebraucht hätte und man dann nach weiteren drei Stunden zu Hause wäre, würde die Uhr dann schon mindestens 23:00 Uhr anzeigen. Und dann noch am nächsten morgen zur Arbeit?!
     
  3. nerif

    nerif Neues Mitglied 30.07.2008, 07:06

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Reiseabflugverspätung 7 Std uvm.

    1. es war bereits nach 0 Uhr
    2. der urlaub sollte ein all inclusive urlaub sein, die familie kann nichts für einen flugzeug defekt also warum wird sie dann plötzlich mit getränkekosten gestraft
    3. wann und wieso und weshalb man am nächsten tag arbeiten geht spielt ja keine rolle, das ist ja jedem selbst überlassen,...
    4. an wen sollte denn in dem geschilderten fall die beschwerde gehen
    5. was ist mit der liste in der man vor abfahrt schauen soll, wieso wurde der fam nichts mitgeteilt trotz wissens
     
  4. Schnurri

    Schnurri Aktives Mitglied 30.07.2008, 07:13

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Alpenvorland
    Renommee:
    40
    100% positive Bewertungen (166 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (166 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (166 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (166 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (166 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (166 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (166 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (166 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (166 Beiträge, 17 Bewertungen)100% positive Bewertungen (166 Beiträge, 17 Bewertungen)
    AW: Reiseabflugverspätung 7 Std uvm.

    Was hätte das geändert? Aus ihrem bisherigen Hotel hätte die Familie doch trotzdem auschecken müssen. Und dann hätte sie vielleicht noch einen kleinen kostenpflichtigen Ausflug unternommen...... :rolleyes:

    Natürlich ist das alles sehr unangenehm - aber ich sehe da keinen großen Spielraum für irgendwelche Forderungen.
     
  5. nerif

    nerif Neues Mitglied 30.07.2008, 07:17

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, nerif hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Reiseabflugverspätung 7 Std uvm.

    das ist falsch,

    der aufenthalt war für den rest des tages im all-inclusive hotel bezahlt, obwohl das zimmer schon ausgecheckt war, konnten alle restlichen möglichkeiten der anlage ausgenutzt werden, inklusive getränke, verpflegung sportgelegenheiten, sogar eine dusche würde gestellt werden falls benötigt
     
  6. AntoniaW

    AntoniaW Aktives Mitglied 30.07.2008, 07:53

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    40
    100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)100% positive Bewertungen (249 Beiträge, 20 Bewertungen)
    AW: Reiseabflugverspätung 7 Std uvm.

    Planmäßig oder durch die neue Konstellation? Wie spät genau?


    Nach dem Checkout endet die gebuchte Hotelleistung. Die später bezogenen Leistungen wurden auf Basis einer Absprache zwischen Fluggesellschaft und Hotel (zufällig eurem bisherigen) gewährt. Bei verspätungen ist Verpfelgung und ggf. Unterbringung Recht & Gesetz, nicht Verwöhnurlaub.


    Doch. Am Abreisetag kann sich der Flug soweit verzögern, dass man es vomm Flughafen kaum mehr zum Arbeitsplatz schaffen kann. daher empfiehlt es sich immer einen Tag zwischen Rückreisetag und Arbeitsalltag frei zu lassen.


    Fluggesellschaft (s.o.)


    Das ist ein Problem, dem sich tatsächlich der Reiseveranstalter stellen muss. Diese Liste sollte mindestens tagesaktuell sein. Gegen kurzzeitige Defekte ist man allerdings nie gefeit. Fraglich ist, wann die Problematik bereits bekannt war und welche Lösung gefunden worden wäre.
    Das Hotel hätte wohl definitv auf einen morgendlichen oder mittäglichen Checkout (d.h. Zimmerverlust, AI-Bändchen ab, etc.) bestanden. Wie gebucht eben.
     
  7. Christof

    Christof Junior Mitglied 30.07.2008, 09:58

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Chemiker
    Ort:
    Stuttgart
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, Christof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Christof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Christof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Christof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Christof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Christof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Christof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Christof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Christof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Christof hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Reiseabflugverspätung 7 Std uvm.

    Was heißt All-Inclusive Urlaub? Üblicherweise beziehen sich diese All-Inclusive-Leistungen auf den Hotelaufenthalt. Flug und Transfer mögen inclusive sein aber für den Flug und Transfer gilt sicher nicht die All-you-can-eat und All-you-can-drink Regelung wie im Hotel.

    Auch wenn es diese Leistungen nach dem Auschecken im Hotel bis 23:59 Uhr gibt, so so hat sich der Reisende von diesen Leistungen verabschiedet sobald er die Rückreise angetreten hat. Im vorgetragenen Fall auch zum geplanten Zeitpunkt.

    Am Flughafen erfährt der Passagier von der Verspätung des Rückfluges. Völlig konform mit der EU-Verordnung erhält er als Unterstützungleistung angemessene Verpflegung und wird sogar in einem Hotel untergebracht. Das ganze bereits nach nur einer Stunde Wartezeit. So wie geschildert meine ich, dass die Unterstützungsleistungen, insbesondere der Hotelaufenthalt bei einer Verspätung um 7 Stunden nachmittags um 16 Uhr, großzügig und rasch gewährt wurden. Diese Unterstüzungsleistungen werden von der Fluggesellschaft geleistet und stehen in keinem Zusammenhang mit dem übrigen Urlaub. In der Regel erhalten Passagiere mit Business Class Ticket eine bessere Verpflegung und bessere Hotels als Passagiere der Economy Class.

    Die Leistungen, des vorherigen All-Inclusive Hotels wären zu diesem Zeitpunkt für den Reisenden auch nicht mehr nutzbar gewesen, wenn der Rückflug planmäßig erfolgt wäre. Dem Passagier ist also kein Schaden entstanden.

    Was die erhöhten Parkkosten angeht. Wenn aufgrund der verspäteten Rückkehr die Parkkosten für das während des Urlaubes im Parkhaus in Deutschland abgestellte Auto höher ausgefallen sind, dann die Fluggesellschaft um Erstattung der Mehrkosten bitten. Diese ist dann schadenersatzpflichtig, wenn der Grund des verspäteten Rückfluges in ihren Verantwortungsbereich fällt. Als Nachweis Parkquittung und Preisliste des Parkhauses einschicken.

    Was den Arbeitstag des einen Familienmitgliedes angeht. Ich lese nicht, dass dieser am Rückreisetag nicht gearbeitet hat. Hätte er an dem Tag nicht gearbeitet und hätte dadurch Verdienstausfall gehabt, so hätte es auch hier die Möglichkeit gegeben den Verdienstausfall als Schadenersatz von der Fluggesellschaft einzufordern.

    Mein persönlicher Rat an Mustermanns: nächstes mal die Badehose und ein Handtuch in den Rucksack, eine Sonnenmilch vor Ort kaufen und lieber nochmal ein paar Stunden extra in der Sonne genießen.

    Hier gibts absolut nichts zu holen, außer den erhöhten Parkgebühren.
     

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum