Recht auf Lärmschutz

Dieses Thema "Recht auf Lärmschutz - Kommunalrecht" im Forum "Kommunalrecht" wurde erstellt von ErnaAusNRW, 31. Mai 2017.

  1. ErnaAusNRW

    ErnaAusNRW Neues Mitglied 31.05.2017, 14:37

    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Recht auf Lärmschutz

    Hallo in die Runde,

    ich hoffe, mein Beitrag ist in der richtigen Rubrik. Eine Freundin von mir wohnt in einem Kölner Stadtteil, bei der über 10 Jahre hinweg immer mehr Lärm entstand. Sie zog zwischenzeitlich aus, aber ihre Aussage "es gibt in Köln kein Recht auf Lärmschutz" hat mich doch sehr verwundert und beschäftigt.

    Welche Gesetze und Bestimmungen regeln das Recht auf Schutz vor Lärm eines jeden Bürgers?
    Wie definiert man rechtlich Lärm, gibt es wirklich keine Grenzwerte z.B. für Lärm aus und in Schulen, bei Straßenlärm, Gaststättenlärm, Wohnungslärm ... oder Ruhezeiten usw.?
    Ist es bundesweit oder kommunal reguliert?

    Würde mich über Antworten freuen und hoffe, dass dies nicht als Rechtsfrage angesehen wird, es ist wirklich nur eine Frage nach Gesetzen, Bestimmungen usw.
     
  2. mayerei

    mayerei V.I.P. 31.05.2017, 16:14

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.110
    Zustimmungen:
    558
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    285
    88% positive Bewertungen (7110 Beiträge, 351 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7110 Beiträge, 351 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7110 Beiträge, 351 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7110 Beiträge, 351 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7110 Beiträge, 351 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7110 Beiträge, 351 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7110 Beiträge, 351 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7110 Beiträge, 351 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7110 Beiträge, 351 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7110 Beiträge, 351 Bewertungen)
    mWn gilt das BImschG mit der TA Lärm - ein Bundesgesetz also. Jedoch scheint es in NRW so einige Besonderheiten der Anwendung von Gesetzen zu geben.
     
  3. ErnaAusNRW

    ErnaAusNRW Neues Mitglied 01.06.2017, 06:58

    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ErnaAusNRW hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Hallo @ayerei, meinst Du mit
    BImschG = Bundes-Immissionsschutzgesetz
    TA = Teilabschnitt?
    mWn kann ich nicht zuordnen.

    Den Sechsten Teil "Lärmminderungsplanung" hatte ich mir mal versucht durchzulesen, aber ... Wieviel darf man hier aus den Gesetzen zitieren?
     
  4. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 01.06.2017, 17:01

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.220
    Zustimmungen:
    1.360
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    932
    92% positive Bewertungen (15220 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15220 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15220 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15220 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15220 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15220 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15220 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15220 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15220 Beiträge, 1072 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15220 Beiträge, 1072 Bewertungen)
    TA Lärm ist verlinkt, der Link enthält die Erklärung.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Verleumdung | Lärmschutz Bürgerliches Recht allgemein 20. Juni 2013
Lärmschutz/LKW Verkehr/Steinbruch Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 30. Januar 2012
Berufsgenossenschaften: Lärmschutz nachweislich erfolgreich Nachrichten: Wissenschaft 26. April 2007
Sicht- und Lärmschutz Baurecht 22. Februar 2007
Lärmschutz Mietrecht 11. Januar 2007

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum