Räumungsklage - wie lange?

Dieses Thema "ᐅ Räumungsklage - wie lange? - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von Miranda, 7. September 2009.

  1. Miranda

    Miranda V.I.P. 07.09.2009, 16:44

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    521
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    205
    95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)
    Räumungsklage - wie lange?

    Theoretischer Fall:

    Ein Mieter hat seine Wohnung gekündigt, sagen wir zum 31. Oktober. Er hat immer gezahlt, und wird auch die restlichen Mieten überweisen.

    Leider gibt es Probleme mit seiner künftigen Wohnung, und es ist abzusehen, dass er seine gekündigte Wohnung nicht bis zum 31. Oktober wird räumen können, sondern erst Ende November. Er ist auch bereit, noch die Miete für November zu zahlen, klar. Aber der Vermieter besteht darauf, dass er die Wohnung bis 31. Oktober geräumt hat, keine Kompromisse.
    Der Mieter hat aber keinen Lagerplatz für seine Sachen und kein Geld, seine Sachen zuerst von seiner derzeitigen Wohnung in ein Lager und von dort aus dann in seine künftige Wohnung transportieren zu lassen. Denn dann müsste er nicht nur das Lager bezahlen, sondern zusätzlich auch noch einen weitren Transport.
    Er beschließt deshalb, den Novemver trotzdem weiter in seiner derzeitigen Wohnung zu bleiben, die Miete zu zahlen - und abzuwarten, was der Vermieter tun wird.

    Frage: Wenn der Vermieter in diesem Fall eine Räumungsklage anstrengt - wie lange dauert es, bis der Mieter aus der Wohnung rausgeworfen wird? Es geht ja nur um einen einzigen Monat. Und für den bekommt der Vermieter die Miete.

    Hinzu kommt, dass der Vermieter die Wohnung sowieso erstmal leerstehen lassen will, weil er vorhat, darin was umzubauen, und zwar innerhalb des kommenden halben Jahres.
    Trotzdem besteht er darauf, dass der Mieter die Wohnung, gemäß der Kündigungsfrist, bis zum 31. Oktober geräumt hat.
     
  2. fernetpunker

    fernetpunker V.I.P. 07.09.2009, 18:50

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    8.359
    Zustimmungen:
    1.320
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Region Hannover
    Homepage:
    Renommee:
    1.373
    99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    Die Räumungsklage dürfte hier nicht das Problem sein, das kann Jahre dauern bis dann der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht. Vielmehr macht man sich schadenersatzpflichtig (§ 546a Abs. 2 iVm §§ 280 ff. BGB), wenn ein Nachmieter deswegen abspringt. Allerdings ist auch § 545 BGB nach eine stillschweigende Verlängerung des Vertrages möglich. Lesen Sie die Vorschrift. Es könnte sein, dass die mündliche Abrede eine Abbedingung dieser dispositiven Vorschrift darstellt, wenn nicht im (schriftlichen?) Mietvertrag eine doppelte Schriftformerfordernis enthalten ist, sodass es bei der Rückgabepflicht nach §546 BGB bleibt, die - wie oben gesagt - eine Schadenersatzpflicht auslöst, wenn man nicht rechtzeitig räumt.
     
  3. Miranda

    Miranda V.I.P. 07.09.2009, 19:41

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    521
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    205
    95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    Also, einen Nachmieter gibt es nicht in diesem Fall. Die Wohnung soll leer stehen bleiben, bis die beabsichtigten Arbeiten vollendet worden sind. Und die werden erst in einigen Monaten in Angriff genommen. Vorher kommt da kein neuer Mieter rein. Der Vermieter will den Mieter einfach nur loshaben.
     
  4. fernetpunker

    fernetpunker V.I.P. 07.09.2009, 22:33

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    8.359
    Zustimmungen:
    1.320
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Region Hannover
    Homepage:
    Renommee:
    1.373
    99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    Dann brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen. Wenn kein Schaden da ist, gibt´s auch keine Schadenersatzpflicht. Da wir in einem Rechtsstaat leben, in dem das Gewaltmonopol beim Staat liegt, müsste der Vermieter einen Räumungstitel erwirken, was selbst bei Anerkenntnis länger als den genannten Monat dauerte. Die Zustellung der Klage kann schon länger dauern. Und wenn sie dann zugestellt wird, ist sie für gegenstandslos zu erklären.
     
    La Belle gefällt das.
  5. Winniwutz

    Winniwutz Senior Mitglied 08.09.2009, 06:40

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    56
    100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 35 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 35 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 35 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 35 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 35 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 35 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 35 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 35 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 35 Bewertungen)100% positive Bewertungen (252 Beiträge, 35 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    Zusatz:

    hierbei würden jedoch die Kosten für Gericht und Anwalt auf den Mieter zurückfallen. Also nicht alles so auf die leichte Schulter nehmen.

    Gruß
     
  6. Miranda

    Miranda V.I.P. 08.09.2009, 10:43

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    521
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    205
    95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    Diese Kosten würden einem Betroffenen natürlich nicht gefallen - wären aber sicherlich immer noch erheblich geringer als ein doppelter Transport plus Lagergebühren.

    Was ist, wenn der Vermieter mit einem Zweitschlüssel in die Wohnung des Mieters geht, sobald er Kenntnis hat, dass dieser noch länger bleibt, und selbst die Wohnung räumen lässt? Und die Sachen entweder auf die Straße stellt oder irgendwo einlagern lässt? Welche Möglichkeiten hat der Mieter dann? Und wenn der Vermieter dann noch auf die Idee kommt, ein neues Schloss einbauen zu lassen, damit der Mieter nicht mehr in die Wohnung kommt.
     
  7. fernetpunker

    fernetpunker V.I.P. 08.09.2009, 13:57

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    8.359
    Zustimmungen:
    1.320
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Region Hannover
    Homepage:
    Renommee:
    1.373
    99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    @Winniwutz, nicht wenn keine Veranlassung zur Klage bestand und ein sofortiges Anerkenntnis folgt, s. § 93 ZPO.
     
  8. fernetpunker

    fernetpunker V.I.P. 08.09.2009, 14:04

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    8.359
    Zustimmungen:
    1.320
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Region Hannover
    Homepage:
    Renommee:
    1.373
    99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8359 Beiträge, 1385 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    @miranda, das wäre dann verbotene Selbsthilfe und als Nötigung strafbar (§ 240 StGB). Wie gesagt: Das Gewaltmonopol hat in D der Staat.
     
  9. Miranda

    Miranda V.I.P. 08.09.2009, 14:26

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    521
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    205
    95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    Aha, dann müsste also der Vermieter die Lagergebühren bezahlen und eventuelle Schäden aus seinem Vorgehen gegenüber dem Mieter ersetzen, wenn ich das richtig verstehe.
     
  10. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 08.09.2009, 14:35

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.710
    Zustimmungen:
    2.152
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20710 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    Der Vermieter muss den Mieter erst auffordern leerzuräumen und dazu eine angemessene Frist setzen, wobei er androht, nach Ablauf der Frist das Objekt auf Kosten des Mieters leeräumen zu lassen.
    Diese Abmahnung sollte immer schriftlich erfolgen, da der Vermieter im Streitfall die Erteilung einer Abmahnung und deren Zugang beweisen muss.
    Erst wenn der Mieter nach Zugang der Abmahnung innerhalb der Frist nichts unternimmt, tritt Verzug ein.
    Zunächst schuldet der Mieter nämlich nur die Räumung und kein Geld ! Erst wenn der Mieter in Verzug ist, wandelt sich der "Erfüllungsanspruch" in einen Geldanspruch.
    Der Vermieter kann nun zur Selbsthilfe schreiten, und die Wohnung oder Teile (Nebenräume) selbst räumen oder durch eine Umzugsspedition räumen lassen. Der Mieter muss die Kosten tragen. Das ist aber ausschließlich nur dann rechtlich zulässig, wenn der Mieter nicht mehr in der Wohnung wohnt, sondern sie bereits aufgegeben bzw. verlassen hat. Die zurückgelassenen und geräumten Sachen müssen vom Vermieter (bzw dem Spediteur im Auftrag des Vermieters) ordnungsgemäß aufbewahrt werden. Wirft der Vermieter Gegenstände des Mieters auf den Müll, macht er sich schadensersatzpflichtig.
     
  11. Miranda

    Miranda V.I.P. 08.09.2009, 16:02

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.972
    Zustimmungen:
    521
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    205
    95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)95% positive Bewertungen (4972 Beiträge, 206 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    In diesem Fall hätte der Mieter die Wohnung aber NICHT verlassen.
     
  12. Dr.Kamphausen

    Dr.Kamphausen V.I.P. 08.09.2009, 18:21

    Registriert seit:
    26. November 2006
    Beiträge:
    4.113
    Zustimmungen:
    539
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    ...das Recht, seine Anwendung...und Durchsetzung
    Ort:
    ...im Kosmos...
    Renommee:
    578
    99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    Sollte diese Klage erhoben werden, ist es ausgeschlossen, daß überhaupt noch innerhalb dieses Monats ein Termin zur mündlichen Verhandlung bestimmt werden dürfte, wenn der Mieter sich in der gesetzten Frist auf die Klage einläßt.
    Eine Entscheidung in der Sache ist nicht vor 2010 zu erwarten.
     
  13. Dr.Kamphausen

    Dr.Kamphausen V.I.P. 08.09.2009, 22:22

    Registriert seit:
    26. November 2006
    Beiträge:
    4.113
    Zustimmungen:
    539
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    ...das Recht, seine Anwendung...und Durchsetzung
    Ort:
    ...im Kosmos...
    Renommee:
    578
    99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?


    Ganz genau. Und deshalb sollte der Mieter erklären, daß er unter allen Umständen Ende des Monats November auszieht.
    Dann ist vor dem Hintergrund der Dauer einer Räumungsklage eine Erledigungserklärung abzusehen und läßt deshalb einer möglichen Klage das Rechtsschutzinteresse entfallen.
     
  14. Dr.Kamphausen

    Dr.Kamphausen V.I.P. 08.09.2009, 22:23

    Registriert seit:
    26. November 2006
    Beiträge:
    4.113
    Zustimmungen:
    539
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    ...das Recht, seine Anwendung...und Durchsetzung
    Ort:
    ...im Kosmos...
    Renommee:
    578
    99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    § 240 StGB, lesen..

    Als verbotene Eigenmacht kommt die eine einstweilige Verfügung des Mieters dahin in Frage, daß der Vermieterihm den Zugang zur Wohnung wieder rmöglichen muß.
     
  15. Kirchenmieter

    Kirchenmieter Junior Mitglied 09.09.2009, 15:00

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Kirchenmieter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirchenmieter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirchenmieter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirchenmieter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirchenmieter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirchenmieter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirchenmieter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirchenmieter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirchenmieter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kirchenmieter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Räumungsklage - wie lange?

    Muss eigentlich nach § 545 BGB der Widerspruch gegen die Weiternutzung des Wohnraums immer schriftlich innerhalb der 14 Tage geschehen oder reicht hierfür auch der mündliche Widerspruch aus?
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Räumungsklage Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 21. November 2013
Räumungsklage Mietrecht 8. September 2008
Räumungsklage Mietrecht 3. Februar 2008
Wie Lange Dauert Eine Räumungsklage????? Mietrecht 14. Juni 2005
Wie lange kann eine Räumungsklage dauern? Mietrecht 6. September 2004

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum