Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

Dieses Thema "Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme? - Polizeirecht" im Forum "Polizeirecht" wurde erstellt von Infotainment, 8. Juli 2010.

  1. Infotainment

    Infotainment Boardneuling 08.07.2010, 23:12

    Registriert seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Hallo Community.

    Ich habe gerade einen Artikel zum Thema Polizeigewalt (Spiegel Online) gelesen. Danach erschießen Polizisten ja gern mal jemanden oder schlagen ihn halb tot ohne das den Tätern (in dem Fall Polizisten) was passieren würde. Dies ist scheinbar sogar so krass das Amnesty International (http://www.amnestypolizei.de/) eine Kampagne (in Deutschland!!) gestartet hat.

    Wie darf/kann man sich gegen Willkür solcher Polizisten schützen?

    Fiktive Beispiele:
    Verkehrskontrolle. Die angehaltene Person möchte den kompletten Vorgang z.B. mit (s)einem SmartPhone oder Cam-Corder mitfilmen (inkl. Gesichter der Polizisten sowie Hundemarken). Wäre dies erlaubt?

    Hausdurchsuchung. 6 Uhr früh - *DingDong* - "Tägchen, wir wollen mal eben kurz Ihre Wohnung verwüsten!" ;) Darf der Wohnungsinhaber das ganze z.B. mit seinem Cam-Corder mitfilmen (auch die Hundemarken)?

    Öffentliche Veranstaltung. Zwei Polizisten verhauen einen wehrlosen. Darf jemand unbeteiligtes das Filmen? Darf die Polizei dem unbeteiligten dann seine Kamera wegnehmen?

    Welche rechte hat der bürger, diese zu schützen?

    Auf Antworten (sowie dazu passende §) bin ich gespannt. ;)

    Euer Infotainment.
     
    Ja Demokratie! gefällt das.
  2. Angelito

    Angelito V.I.P. 08.07.2010, 23:22

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Wusste ich noch gar nicht das hier in Deutschland so viele Menschen von der Polizei erschossen werden, hast Du da mal exakte Zahlen dazu?

    Und auf Amnesty geb ich nicht viel, die arbeiten mit sehr interessanten Methoden
     
  3. Infotainment

    Infotainment Boardneuling 08.07.2010, 23:33

    Registriert seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Zahlen nicht, aber Quellen. Ich glaube das dort auch entsprechende Statistiken vertuscht oder geschönt werden.
    Schlägerei: Polizist erschießt 44-jährigen Mann vor Diskothek -
    http://www.derwesten.de/nachrichten...4-jaehrigen-Mann-vor-Diskothek-id2980583.html
    Sechs Kugeln, ein Toter, viele Fragen - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,599995,00.html
    Polizist erschießt 29-jährigen Mann - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,558344,00.html
    Einsatz in Regensburg - Polizist erschießt Mann - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,622227,00.html
    ...

    Google Suche/News fördert da so einiges zutage ... :|

    Edit:
    Bericht von Amnesty International
     
  4. Angelito

    Angelito V.I.P. 08.07.2010, 23:34

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Und die bösen Polizisten haben auch alle nur aus Spaß erschossen, schon klar! Es gibt sicher schwarze Schafe, aber in Deutschland ist das nicht die Regel
     
  5. Infotainment

    Infotainment Boardneuling 08.07.2010, 23:44

    Registriert seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Sehe ich z.B. anders. AI macht keinen Kompanien weil Sie Langeweile haben! Aber darum soll es mir hier nicht gehen. ;)

    Irgendwann wird jedes Handy eine (Film-)Kamera haben. Aber in wieweit darf man diese dann zu Bewahrung der eigenen Rechte einsetzen?
     
  6. Nowhere man

    Nowhere man Boardneuling 09.07.2010, 15:22

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    20
    Keine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Mich wundert immer wieder die Blauäugigkeit vieler Forennutzer (und allgemein vieler Bürger) gegenüber den Polizei-"Aktivitäten" [Euphemismus ;-)].

    Presseberichte, Untersuchungen von AI - alles aus den Fingern gesogen, die deutsche Polizei ist in Ordnung! So zumindest die offizielle Lehre. Und dann die billigen Ausreden "Einzelfälle", "schwarze Schafe gibt's überall" usw.

    Merkwürdig: In Statistiken über alle Formen von Kriminalität werden die Bundesbürger immer mit dubiosen "Dunkelziffern" überhäuft (offensichtlich in der Absicht, die Menschen für Einschränkungen der Grundrechte empfänglicher zu machen) - außer, wenn's um Straftaten geht, die von der Polizei (und evtl. auch von Bundeswehroffizieren im Dienst) begangen werden. Da gibt es keine Dunkelziffern.

    Komisch. Nirgendwo ist es so leicht wie auf einer Polizeiwache, einen Verdächtigen durch die Mangel zu drehen; ein Polizeirevier ist eine Welt für sich, wo die Polizei schalten und walten kann, wie sie will. Und auch sonst ist man immer in der Position des Schwächeren, wenn es keine neutralen Augenzeugen gibt, sondern immer nur Polizisten, die natürlich - wen wundert's - bestätigen, dass ihre Kollegen sich korrekt verhalten haben.


    Das Abdriften in den Polizeistaat erscheint mir schon beinahe unumkehrbar.
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2010
     
    Ja Demokratie! gefällt das.
  7. Infotainment

    Infotainment Boardneuling 10.07.2010, 10:21

    Registriert seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Ich find es eher nützlich. Ich hab mein Leben lang ausschließlich nur schlechte Erfahrung mit der Polizei gemacht und möchte mich zukünftigen Schandtaten (und/oder Nötigungen) der Polizei erwehren. Wenn man ALLEINE im Auto sitzt und von ZWEI Polizisten kontrolliert wird ist eh alles vorbei - keine Chance vor keinem Gericht dieser Welt (2 gegen 1).

    Ein SmartPhone mit HSPDA (7.2 MBit) und UStream.TV Plugin. Das Video wird live (automatisch) auf UStream.TV gestreamt - eine Kopie der letzen "Ausstrahlungen" liegt immer vor. ;) Sprich: Fällt es runter, tritt ("versehentlich" ;)) drauf - das ist dann auch im Video online (immer und immer wieder) ansehbar. :D

    Daher: Überwacht die Überwacher! Nur welche rechtlichen Mittel stehen mir schon ab der ersten Sekunde zur Verfügung?
     
  8. Kokel

    Kokel V.I.P. 10.07.2010, 11:31

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    323
    98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    @Infotainment: Darf ich erfahren, wie vieler Straftaten Sie schon beschuldigt wurden?
     
  9. Schoeneberg30

    Schoeneberg30 Senior Mitglied 10.07.2010, 17:37

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bundeswehr
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    22
    56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Nur schlechte Erfahrungen mit der Polizei? Dann würde ich mir mal an die eigene Nase fassen, sie müssen ja irgendwas angestellt werden. Klingt so nach linken Krawallmachern, die ständig provozieren und sich dann über die "böse" Polizei aufregen. Mich als Polizist würde das auch ärgern, wenn mir Jemand ne Kamera ins Gesicht drückt.
     
  10. Infotainment

    Infotainment Boardneuling 10.07.2010, 18:40

    Registriert seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Infotainment hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Angeblich zu schnell gefahren, angeblich die Mittellinie überfahren, angeblich *beliebiges-beispiel-ausdenken-hier-eintragen* ... führt immer dazu das ich Verbandskasten auspacken darf, das Reifenprofile geprüft werden, das ich Pusten darf .... aber das alles ist ja keine Nötigung. :confused:

    Bezahlen musste ich nie etwas, bei allen anderen Aktion (Pusten etc) ist ebenfalls nie was raus gekommen. Kann ja auch nicht da ich nie was verbrochen hatte!

    Ich gehöre keiner Gruppierung an, bin weder 'links' noch 'rechts' und schon gar kein Krawallmacher!

    Ich bin lediglich mein Leben lang nicht gut von der Polizei behandelt worden und hab jetzt einfach mal keine Lust mehr. Und Nötigung findet häufiger statt, kann halt nur nie nachgewiesen werden (z.B. 2 Polizisten und 1 Passant). Dies bestätigt mein Freundes- und Bekanntenkreis, welcher aus Akademikern, Künstlern und gelehrten besteht. Ergo: Keine Krawallmacher!

    Ich möchte zu meinem Recht kommen - nicht mehr nicht weniger. Und wenn ich das darf (was ich eigentlich hier herausfinden wollte) werde ich dies auch tun - always live - damit ich ENDLICH mal was in der Hand hab. Nur wenn ich das nicht darf werd ich das natürlich auch nicht tun. SELBSTSCHUTZ nenne ich dies da ich mich von der Polizei nicht sonderlich beschützt fühle.

    Update:
    Top aktuell - Obdachlosenheim in Frankfurt: Polizisten erschießen 38-jährigen Mann
    Der Spiegel ist seit diesem Artikel ebenfalls dran ein paar weitere Fälle aufzudecken.
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2010
     
  11. Kokel

    Kokel V.I.P. 10.07.2010, 22:16

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    296
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    323
    98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1550 Beiträge, 312 Bewertungen)
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Aber was wollen Sie mit ihren Links?? Die sagen doch nichts aus.

    Und ja, ein Polizeibeamter hat auch ein Recht am eigenen Bild. Weiter wird sich die Person strafbar machen, sollte er die Aufzeichnungen veröffentlichen. Sollte die Kamera auch den Ton aufnehmen, handelt es sich um eine Straftat gem. § 201 StGB. Die Kamera oder was auch immer für diese Tat verwendet wurde, kann zur Vorbereitung der Einziehung beschlagnahmt werden.

    Und nein, es handelt sich nich um eine Nötigung, wenn ein Polizeibeamter eine Verkehrskontrolle durchführt.
     
  12. Angelito

    Angelito V.I.P. 10.07.2010, 22:32

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Komisch, ich bin noch nie einfach so kontrolliert worden. Ich habe viel Erfahrung mit der Polizei gemacht (nie als Beschuldigter) und der Großteil der Erfahrungen war gut, klar, ich bin auch mal an nen ****en geraten und einmal musste ich mit auf´s Revier (da war ich eigentlich doch Beschuldigter). Bin damals falsch abgebogen (hätte nur rechts gedurft). Hab mich blöd anreden lassen, musste mit, hab 20DM gelöhnt (ja, so alt bin ich schon) und wenn das noch mal vorkommen würde, dann würde ich ne Beschwerde einreichen (mitnehmen wegen falsch abbiegen is nich!)
    In jedem Beruf gibt es schwarze Schafe, aber als neulich meine Tür fast aus den Angeln geflogen ist, mit nem Irren davor, da war ich sehr froh, dass es die Polizei gibt!
     
  13. Nowhere man

    Nowhere man Boardneuling 10.07.2010, 23:05

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    20
    Keine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nowhere man hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Mit dieser Formulierung scheinen sie anzuerkennen, dass rechte Krawallmacher (ähh... gibt's das überhaupt?)vor der Polizei nichts zu befürchten haben.
     
  14. Angelito

    Angelito V.I.P. 10.07.2010, 23:10

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Ich glaub nicht das er das wirklich so meint, aber die Rechten fangen mit der Polizei weniger Stunk an
    (und bevor wer fragt, ich bin gaaaaaaaaaaanz links)
     
  15. Schoeneberg30

    Schoeneberg30 Senior Mitglied 11.07.2010, 02:33

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bundeswehr
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    22
    56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)56% positive Bewertungen (496 Beiträge, 18 Bewertungen)
    AW: Prävention gegen Polizeigewalt z.B. mittels Videoaufnahme?

    Ich bin völlig unpolitisch, mein Wahlzettel landet auch immer im Reißwolf. Ich lebe aber in Westberlin, schon seit meiner Geburt und sehe öfter linke Chaoten als Rechte. Autoanzünder, Hausbesetzer, Krawallmacher und und und, Rechte ziehen meistens "nur" durch die Straßen, erst die linke Seite wird gewalttätig und dann kommt eben die Gegenreaktion. Am 1. Mai sehe ich auch meistens nur linke und auch sonst, darum halte ich mich sowieso an diesem Tag von Kreuzberg fern. Ich hatte bisher soweit ich weiß nur eine Begegnung mit 2 "Rechten"(So nenn ich sie jetzt mal) Die haben im Nordosten Berlins eine türkische Familie in der Sbahn angepöbelt, völlig ohne Grund, diese bestand nur aus 3 älteren Damen. Die beiden Spinner waren aber betrunken. Und alle braven deutschen saßen still und leise daneben und haben nicht eingegriffen, sondern weggeguckt, wie die Damen übelst Fremdenfeindlich beleidigt wurden, diese reagierten auch gar nicht. Ich war damals leider noch ein Kind und saß abseits. Rückblickend hätte ich sicher etwas mit den beiden angestellt.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Videoaufnahme bei Eisenbahn + Unfall Straßenverkehrsrecht 21. Mai 2014
Videoaufnahme Polizeirecht 15. Juni 2013
Polizeigewalt deutlich übertrieben!!! Polizeirecht 11. September 2010
Videoaufnahme öffentliche Beförderungsmittel Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 22. August 2010
PolizeiGewalt Polizeirecht 1. Januar 2007

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum