Polizeirecht Hausarbeit

Dieses Thema "ᐅ Polizeirecht Hausarbeit - Polizeirecht" im Forum "Polizeirecht" wurde erstellt von TheStriker2104, 8. Februar 2018.

  1. TheStriker2104

    TheStriker2104 Boardneuling 08.02.2018, 17:04

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Polizeirecht Hausarbeit

    Hallo,
    ich schreibe derzeit eine Hausarbeit in der Übung f.F. im ÖffR. Die HA hat ihren Schwerpunkt im Polizeirecht.

    Im Sachverhalt geht es darum, dass der Eigentümer E von einem sprachgesteuerten Gerät in den Urlaub fährt und das Gerät in seiner Wohnung lässt. Später macht sich das Gerät selbstständig und spielt für kurze Zeit einen Krimi ab, wo eine Frau laut schreit. Die Nachbarn befürchten etwas schlimmes in der Wohnung des E und alamieren die Polizei. Als die Polizei eintrifft, hören sie nur noch leise Stimmen aus der Wohnung von E, gehen aber von einer verletzten oder immer noch bedrohten Frau aus. Die Polizei ruft: "Öffnen Sie die Tür". Da E aber nicht anwesend ist, bleibt die Tür verschlossen.
    Daher informieren die Polizisten einen Schlüsseldienst, welcher die Tür öffnet. Daraufhin treten die Polizisten unverzüglich in die Wohnung ein und stellen nach Durchsuchen der Räume fest, dass ein Krimi vom sprachgesteuerten Gerät abgespielt wurde.

    Später bekommt E einen Kostenbescheid, wo er für die Kosten des Schlüsseldienstes aufkommen soll. E fühlt sich in seiner Intimsphäre verletzt und meint, dass von ihm keine Gefahr ausging. Deshalb er will für die Kosten nicht aufkommen und legt erfolglos Widerspruch ein und erhebt vor dem VG Klage.

    Die Aufgabe ist jetzt, die Erfolgsaussichten der Klage zu prüfen.


    Im Prinzip dürfte es sich ja hier um eine Anfechtungsklage des E gegen den Kostenbescheid der Polizei handeln und es ist die Rechtmäßigkeit des polizeilichen Handelns zu prüfen. Allerdings weiß ich momentan nicht genau, ob die Polizei ihr Handeln im vorliegenden Fall auf die Generalermächtigung oder die Standardmaßnahme "Betreten und Durchsuchung von Wohnungen" stützt.

    Was wäre in diesem Fall die Ermächtigungsgrundlage?

    Kurz: Der Anspruchsaufbau ist mir leider noch nicht so klar :/
     
  2. Porfavor

    Porfavor Senior Mitglied 08.02.2018, 18:00

    Registriert seit:
    7. Mai 2015
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mainz
    Renommee:
    26
    100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (315 Beiträge, 16 Bewertungen)
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    Ohne das Bundesland zu kennen, wird kaum jemand die Ermächtigungsgrundlage für das polizeiliche Handeln nennen können. In Rheinland-Pfalz wäre das für das Betreten (!) etwa § 20 Abs. 1 S. 1 Nr. 3 POG. Eine inhaltsgleiche Vorschrift wird es in jedem Bundesland geben.

    Problematisch ist allerdings schon, ob es überhaupt um die Vornahme einer vertretbaren Handlung (öffnen der Türe) oder einen schlichten selbst vorgenommenen Realakt geht (Betreten der Wohnung). Möglicherweise liegt hier ein Problem der Hausarbeit. Die Kosten sind aber ja gerade für das Öffnen der Türe entstanden, so dass vieles für eine unmittelbare Ausführung spricht. Dies enthält sodann auch eine Kostenregelung (so jedenfalls in RLP). Ermächtigungsgrundlage für den Kostenbescheid wäre in RLP dann § 6 II POG. Anderenfalls wäre dann wohl das LGebG einschlägig.
     
  3. TheStriker2104

    TheStriker2104 Boardneuling 08.02.2018, 18:22

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    Danke erstmal für die Antwort. Es geht um das Bundesland Sachsen.
    Schwierigkeiten bereitet mir die Begründetheitsprüfung. Bei der Zuständigkeit gibt es bei der HA kaum Probleme. Wenn es sich um eine unmittelbare Ausführung handelt, kommt dann als Befugnis für die Polizei in Sachsen § 6 I i.V.m. § 25 I, II SächsPolG oder doch eher § 6 I i.V.m. § 3 I SächsPolG in Betracht?

    Für mich ist eben noch unklar, ob die Polizei aufgrund einer Generalermächtigung (also § 3 I SächsPolG) oder Standardmaßnahme gehandelt hat, denn im Sachverhalt steht, dass sie die Wohnung durchsuchen (einen richterlichen Beschluss haben sie aber nicht und Gefahr in Verzug wird auch nicht wirklich vorliegen, denn sie haben ja anscheinend noch die Zeit, einen Schlüsseldienst zu rufen).
     
  4. kommischonaer

    kommischonaer Senior Mitglied 08.02.2018, 18:58

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    35
    88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    Die Antwort findest du, wenn du diese Frage im Rahmen deiner Hausarbeit gutachterlich würdigst. Zum Ende erhälst du die Antwort auf deine Frage.
     
  5. Phil79

    Phil79 V.I.P. 09.02.2018, 07:33

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    4.967
    Zustimmungen:
    995
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    924
    99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    Obgleich ich zugegebenermaßen von Polizeirecht wenig Ahnung habe, schreit der SV aus dem strafrechtlichen OFF mE ganz laut nach einem Erlaubnistatbestandsirrtum. Ist die einschlägige Rspr zu dieser Figur auch hier anwendbar, um bzgl. der Rechtmäßigkeit/Rechtswidrigkeit des polizeilichen Handelns zu entscheiden?
     
  6. Marie Larsen

    Marie Larsen V.I.P. 09.02.2018, 09:50

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    2.458
    Zustimmungen:
    646
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    661
    90% positive Bewertungen (2458 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2458 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2458 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2458 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2458 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2458 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2458 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2458 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2458 Beiträge, 809 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2458 Beiträge, 809 Bewertungen)
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    Nicht wirklich. Im Polizei- und Ordnungsrecht hat man dafür die Anscheinsgefahr und den Anscheinsstörer.
     
    Phil79 gefällt das.
  7. TheStriker2104

    TheStriker2104 Boardneuling 10.02.2018, 11:33

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    Hat denn vielleicht jemand noch Ideen, wo bei der HA ein paar Problematiken liegen könnten?

    Es dürfte ja speziell am Anfang von der Begründetheitsprüfung bei der Ermächtigungsgrundlage für den Kostenbelscheid ein Problem liegen oder? Es könnte ja unmittelbare Ausführung sein (welche auf die Befugnis zum Betreten und durchsuchen von Wohnungen oder auf die Generalermächtigung gesützt ist) oder eine Ersatzvornahme sein (wobei diese Wegfällt, weil des Gebot der Polizei "Öffnen Sie die Tür" dem E nicht zugegangen ist). Könnte man doch so ansprechen oder ist das abwegig bzw. kommt was anderes noch in Betracht?

    Weiter würde ich dann als Ermächtigungsgrundlage für den Kostenbescheid den § 6 II (unmittelbare Ausführung) i.V.m. § 25 I,II (Betreten und Durchsuchung von Wohnung) SächsPolG nehmen und mit der formellen und materiellen RM fortfahren.

    Es dürften sich ja dann noch Probleme ergeben, ob die Polizisten nach dem Öffnen der Tür durch den Schlüsseldienst die Wohnung überhaupt betreten und durchsuchen durften, weil für das Durchsuchen ist ja eigentlich eine richtliche Entscheidung einzuholen. Die Polizei ging zwar von einer verletzten oder bedrohten Person aus, aber ob da Gefahr in Verzug vorliegt, wenn sie noch Zeit hatten, einen Schlüsseldienst zu holen, dürfte auch fraglich sein oder?

    Würde dazu gern nochmal ein paar andere Meinungen hören, nicht das meine Gedanken abwegig sind :D
     
  8. Phil79

    Phil79 V.I.P. 10.02.2018, 12:57

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    4.967
    Zustimmungen:
    995
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    924
    99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4967 Beiträge, 936 Bewertungen)
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    :danke:
     
  9. kommischonaer

    kommischonaer Senior Mitglied 10.02.2018, 13:42

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    35
    88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)
    AW: Polizeirecht Hausarbeit


    Fang doch mit der Prüfung an, dann findest du die Probleme
    Man fängt nicht an, in dem man die Lösung kennt, sondern man prüft die notwendigen Schritte, Schritt für Schritt.

    Manche Punkte gibt es für Probleme
    Manchmal gibt es keine Probleme, dann gibt es die Punkte für die einfache korrekte Würdigung.
     
  10. TheStriker2104

    TheStriker2104 Boardneuling 13.02.2018, 12:22

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    Nur nochmal eine recht allgemeine Frage:
    Es dürfte sich ja hier um einen Fall der unmittelbaren Ausführung einer Maßnahme handeln. Nur bin ich mir nicht ganz so sicher, auf welche Ermächtigungsgrundlage die unmittelbare Ausführung gestützt wird. Es könnte ja zum einen die Generalklausel in Betracht kommen oder aber die Standardmaßnahme ala Betreten und Durchsuchen einer Wohnung.

    Bei der Standardmaßnahme weiß ich allerdings nicht genau, ob diese die Polizei berechtigt, eine Tür öffnen zu lassen. Die E war ja nicht anwesend, ein VA ist ihm also nicht bekannt gegeben worden. Leider finde ich dazu auch nicht so viel in den bekannten Lehrbüchern.

    Habt ihr da vielleicht eine vorzugswürdige Auffassung?
     
  11. Kantate

    Kantate Star Mitglied 20.02.2018, 15:50

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    43
    Renommee:
    127
    94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    Die Generalermächtigung verbietet sich, weil es eine Spezialermächtigung gibt.
    Das Öffnen der Türe durch einen Schlüsseldienst ist übrigens eine "Ersatzvornahme".

    Warum hast du jetzt einen weiteren Thread mit dem gleichen Thema eröffnet?
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2018
     
  12. TheStriker2104

    TheStriker2104 Boardneuling 22.02.2018, 10:56

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    Hab ein neues Thema eröffnet, damit es nicht zu viel hin und her hier gibt. Eine Ersatzvornahme setzt doch aber einen vorherigen VA voraus. Der Eigentümer war ja aber zur Zeit des öffnens der Tür nicht anwesend, sondern abwesend. Daher sollte es doch letztlich eine unmittelbare Ausführung sein oder nicht?
     
  13. Kantate

    Kantate Star Mitglied 22.02.2018, 15:59

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    43
    Renommee:
    127
    94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    Die Ersatzvornahme und Betreten der Wohnung wird hier doch erst erforderlich, weil der Verantwortliche nicht greifbar ist.
    Insofern handelt es sich um eine unaufschiebbare Maßnahme durch Polizeibeamte - 80 II VWGO ( s.a. § 6 VwVG)
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2018
     
  14. TheStriker2104

    TheStriker2104 Boardneuling 23.02.2018, 11:13

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TheStriker2104 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    Du redest doch dann hier sicherlich vom Sofortvollzug oder? Der sofortige Vollzug einer Maßnahme kommt in Sachsen nämlich nicht in Betracht, weil dieses Rechtsinstitut dort im SächsPolG nicht nicht vorgesehen ist.

    Deswegen war für mich nur die uA übrig geblieben :/
     
  15. Kantate

    Kantate Star Mitglied 23.02.2018, 11:51

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    43
    Renommee:
    127
    94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)94% positive Bewertungen (744 Beiträge, 121 Bewertungen)
    AW: Polizeirecht Hausarbeit

    Wenn das in Sachsen so ist, ist das so. Im § 6 des sächsischen PAG steht das so drin.
    In NRW steht das nicht explizit im Polizeigesetz. Im Verwaltungsrecht gelten aber auch andere Gesetze ( VWGO, VwVG etc.)
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Hausarbeit Strafrecht - Körperverletzung/Mittäterschaft/Teilnahme/Totschlag Strafrecht / Strafprozeßrecht 6. August 2012
1. Hausarbeit bzw. Ferienhausarbeit Ö-Recht f. Fortgeschrittene Tübingen im SS 2009 Öff-Recht - Examensvorbereitung 15. Februar 2009
2. Hausarbeit, Übung im Zivilrecht für Fortgeschrittene, Uni Tübingen, WS 2008/09 Zivilrecht - Examensvorbereitung 2. Dezember 2008
Hausarbeit Zivilrecht für Fortgeschrittene Tübingen, WS 2008/09 Zivilrecht - Examensvorbereitung 22. Juli 2008
Ich brauche eure Hilfe für diese Hausarbeit im ÖR für Anfänger!!! Staats- und Verfassungsrecht 7. März 2006

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum