Plötzlich Flug mit Zwischenstopp, statt Direktflug

Dieses Thema "ᐅ Plötzlich Flug mit Zwischenstopp, statt Direktflug - Reiserecht" im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von sch.marco, 2. Juni 2014.

  1. sch.marco

    sch.marco Neues Mitglied 02.06.2014, 14:47

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Plötzlich Flug mit Zwischenstopp, statt Direktflug

    Hallo, ich habe mal eine Frage.

    Angenommen Person A hat für sich und seine Familie eine Pauschalreise am 15.01.2014 nach Djerba/Tunesien gebucht. Laut Buchungsbestätigung findet der Flug Leipzig-Djerba am 23.06. statt und der Rückflug am 07.07. Djerba-Leipzig. Genaue Flugzeiten waren nicht angegeben, sind der Person A aber egal. Nun bekommt Person A die Flugzeiten mitgeteilt. Hinflug wäre am 23.6. mit Zwischenstopp und Aufenthalt in Düsseldorf und Ankunft ca. 18 Uhr auf Djerba, damit kann Person A leben. Rückflug wäre am 7.7. um 18:40 Uhr mit Ankunft um 22:40 in Düsseldorf und Weiterflug erst am nächsten Tag, nämlich am 8.7. um 8:25 Uhr von Düsseldorf nach Leipzig. Person A hat allerdings 2 kleine Kinder (4,5 Jahre sowie 1,5 Jahre). Diese Situation ist eine Katastrophe. Hätte Person A von dem langen Zwischenaufenthalt gewusst, hätte sie niemals gebucht. Was für Rechte hat Person A? Kann sie die Reise komplett stornieren? Hat sie Anrecht auf eine Hotelübernachtung in Düsseldorf? Kann sie vielleicht ersatzweise ein ICE-Ticke von Düsseldorf nach Leipzig verlangen? An wen wendet sich Person A dafür? An die FLuggesellschaft, an den Reiseveranstalter oder an das Reisebüro?

    Ich wäre über eine Antwort sehr dankbar.
     
  2. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 02.06.2014, 19:48

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.165
    Zustimmungen:
    1.509
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    990
    93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)

    AW: Plötzlich Flug mit Zwischenstopp, statt Direktflug

    Zunächst mal:

    "Plötzlich Flug mit Zwischenstopp, statt Direktflug"

    Ein Direktflug ist immer ein Flug mit einem Zwischenstop.

    Ein Flug von A nach B ohne Zwischenland ist ein "Nonstop-Flug".

    Ein Flug von A über B nach C ohne Flugzeugwechsel, aber mit Zwischenlandung, ist ein "Direktflug".

    Ein Flug von A nach B und von B nach C, also mit Umsteigen in ein anderes Flugzeug, ist eine Umsteigeverbindung, oder auch ein "Anschlussflug".

    Rosstäuscherei wird's, wenn eine Airline einen Flug mit einer einzelnen Flugnummer - XY 123 - im Flugplan auflistet mit der Information "1 Stop", und in Wahrheit ist es eine Umsteigeverbindung, aber beide Strecken werden - auch - unter einer gemeinsamen Flugnummer geführt.
    Selbst wenn es dasselbe Flugzeug ist, ist das m.E. eine Anschlussverbindung, und es braucht dafür eine Hotelübernachtung.

    M.E. ja.
    Wäre die Kulanz der Airline, um das Storno zu verhindern. Da es sich nicht um eine Verspätung oder einen verpassten Anschlussflug aufgrund einer Verspätung handelt, besteht m.E. kein Anspruch auf eine Hotelübernachtung.
    An den Reiseveranstalter. Am besten über das Reisebüro.
     
  3. sch.marco

    sch.marco Neues Mitglied 02.06.2014, 20:23

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sch.marco hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Plötzlich Flug mit Zwischenstopp, statt Direktflug

    Ok, vielen Dank für die Antwort. Person A hat sich an das Reisebüro gewendet, welches ebenfalls der Meinung ist, 10 Stunden Aufenthalt in Düsseldorf wäre nicht tolerabel, zumal ein Nonstop-Flug :D gebucht war.
     
  4. klausschlesinge

    klausschlesinge V.I.P. 08.06.2014, 08:44

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    4.910
    Zustimmungen:
    852
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Renommee:
    968
    99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)

    AW: Plötzlich Flug mit Zwischenstopp, statt Direktflug

    Vereinbart ist zwischen dem Reisenden und dem Reiseveanstalter, daß die Reise am 07.07., spätestends 24.00 h, endet. Tatsächlich endet sie erst am nächsten Tag, morgens.

    Dies ist ein Mangel.

    § 651d BGB - Minderung
    (1) Ist die Reise im Sinne des § 651c Abs. 1 mangelhaft, so mindert sich für die Dauer des Mangels der Reisepreis nach Maßgabe des § 638 Abs. 3. § 638 Abs. 4 findet entsprechende Anwendung.
    (2) Die Minderung tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen.


    Die Gerichte sprechen hier aufgrund eines Mangels ab der fünften Stunde Verspätung erfahrungsgemäß 5 % des anteiligen Reisepreises als Mindeurngsquote dem Reisenden zu.

    § 651f BGB - Schadensersatz
    (1) Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand, den der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat.
    (2) Wird die Reise vereitelt oder erheblich beeinträchtigt, so kann der Reisende auch wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit eine angemessene Entschädigung in Geld verlangen.


    Der Reisende kann aufgrund der Hotelunterkunft zur Nachtzeit die Hotelkosten als Schadenersatz und evtl. Verdienstausfall wegen verspäteter Arbeitsaufnahme als Schadenersatz beim Reiseveranstalter geltend machen. Beides muß er konkret beziffern.

    Zu beachten wäre, daß der Reisende ein Abhilfeverlangen an seinen Vertragspartner, den Reiseveranstalter, stellen muß, bevor er o. a. Rechte geltend machen kann; und zwar hat dies den Hintergrund, damit der Reiseveranstalter in die Lage versetzt wird, den Mangel (=verspätete Ankunft) rechtzeitig abzustellen.
     
  5. WaterkantHH

    WaterkantHH Aktives Mitglied 12.06.2014, 22:40

    Registriert seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    20
    Keine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, WaterkantHH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Plötzlich Flug mit Zwischenstopp, statt Direktflug

    Andererseits... Düsseldorf ist auch ne schöne Stadt, warum nimmt die Familie nicht einfach ein Hotel und macht sich dort einen schönen Tag ?
    Dann spart man sich auch den Stress.

    LG
     
  6. klausschlesinge

    klausschlesinge V.I.P. 14.06.2014, 15:14

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    4.910
    Zustimmungen:
    852
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Renommee:
    968
    99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4910 Beiträge, 974 Bewertungen)

    AW: Plötzlich Flug mit Zwischenstopp, statt Direktflug

    Weil die Familie erst um 22.40 h in Düsseldorf landet und der Weiterflug am nächsten Tag um 08.25 h erfolgen soll - das alles mit zwei kleinen Kindern!
    Außerdem ist die Reise vertragsgemäßem am Ende des Tages der Landung in Düsseldorf beendet.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Studentin erhält plötzlich Mahnbescheid von Amtsgericht Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 1. April 2016
Und plötzlich ist der Beitrag weg ?! News, Kritik und Anregungen zum Juraforum.de 6. Dezember 2012
Staatsanwaltschaft verkürzt plötzlich Frist für Erklärung Strafrecht / Strafprozeßrecht 7. November 2011
15m hohe Tuhja stören plötzlich Nachbarn Nachbarrecht 12. November 2009
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum