Pfandrecht Hausarbeit Osnabrück

Dieses Thema "ᐅ Pfandrecht Hausarbeit Osnabrück - Zivilrecht - Examensvorbereitung" im Forum "Zivilrecht - Examensvorbereitung" wurde erstellt von Sunny81, 24. März 2009.

  1. Sunny81

    Sunny81 Neues Mitglied 24.03.2009, 15:43

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Sunny81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sunny81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sunny81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sunny81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sunny81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sunny81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sunny81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sunny81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sunny81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sunny81 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Pfandrecht Hausarbeit Osnabrück

    Hallöchen,

    ich schreibe bzw. versuche die Hausarbeit im Schuldrecht/Sachenrecht zu schreiben und bin langsam am Verzweifeln.
    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

    Kurz zum Sachverhalt
    1. Teil
    B gewährt dem A ein Darlehen in Höhe von 5000 Euro. Als Sicherung möchte A dem B seine Uhr ( 7000 euro) verpfänden. B erkennt, dass diese nicht dem A gehört. A erklärt B die Uhr gehöre einem Freund, der mit der Verpfändnung einverstanden sei. B schenkt A Glauben und nimmt die Uhr an. Die Uhr gehört dem E, der A diese zur Ansicht überlassen hatte und nichts von der Verpfändung durch A wusste. Später tritt B seine Darlehensforderung gegenüber A an G ab und übergibt diesem die Uhr. G ist gutgläubig hinsichtlich des Pfandrechtes. Bei Fälligkeit lässt G die Uhr durch einen Gerichtsvollzieher öffentlich versteigern. Er bietet selbst mit und erhält für 6000 euro den Zuschlag .
    Welche Ansprüche hat E gegen G?

    Muss ich zunächst eine GoA prüfen? Woran scheitert es dort genau? Bin mir nicht sicher, ob überhaupt ein objektiv fremdes Geschäft vorliegt...
    Kann G das Eigentum durch die Versteigerung erwerben? oder scheitert das an 932ff, weil kein Verkehrsgeschäft vorliegt?

    Weitere Ideen zu anderen Ansprüchen wären super....
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Hausarbeit Strafrecht - Körperverletzung/Mittäterschaft/Teilnahme/Totschlag Strafrecht / Strafprozeßrecht 6. August 2012
1. Hausarbeit bzw. Ferienhausarbeit Ö-Recht f. Fortgeschrittene Tübingen im SS 2009 Öff-Recht - Examensvorbereitung 15. Februar 2009
2. Hausarbeit, Übung im Zivilrecht für Fortgeschrittene, Uni Tübingen, WS 2008/09 Zivilrecht - Examensvorbereitung 2. Dezember 2008
Hausarbeit Zivilrecht für Fortgeschrittene Tübingen, WS 2008/09 Zivilrecht - Examensvorbereitung 22. Juli 2008
Ich brauche eure Hilfe für diese Hausarbeit im ÖR für Anfänger!!! Staats- und Verfassungsrecht 7. März 2006