Onlinekauf - Welcher Preis ist der richtige?

Dieses Thema "ᐅ Onlinekauf - Welcher Preis ist der richtige? - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Manfred P., 14. Juni 2018.

  1. Manfred P.

    Manfred P. Neues Mitglied 14.06.2018, 02:12

    Registriert seit:
    14. Juni 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Manfred P. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Manfred P. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Manfred P. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Manfred P. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Manfred P. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Manfred P. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Manfred P. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Manfred P. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Manfred P. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Manfred P. hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Onlinekauf - Welcher Preis ist der richtige?

    Wenn Verkäufer V bei Ebay bewusst einen Artikel der 150€wert ist für 20€ reinstellt da er keine hohen Gebühren zahlen will, er aber deutlich vermerkt das wenn man den Kauf tätigt also auf den Button sofort kaufen klickt, sich dazu bereit erklärt die restlichen 130€ damit auch zu bezahlen ist es denn rechtens bzw. Müsste der Käufer K weil er dachte es sei ein Schnäppchen jetzt diese 130€ noch dazu bezahlen?

    Kann K den Artikel für 20€ verlangen?
    Kann V den vollen Preis von 150€ verlangen?

    Wer ist nun im Recht?
     
  2. mayerei

    mayerei V.I.P. 14.06.2018, 02:49

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    8.290
    Zustimmungen:
    698
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    369
    90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8290 Beiträge, 435 Bewertungen)
    AW: Onlinekauf - Welcher Preis ist der richtige?

    Also V schreibt deutlich (!) er möchte €150 haben. Wie kommt K zu der Annahme €20 wären genug, wenn V deutlich (!) vermerkt was er für das Produkt haben will?
     
  3. Gammaflyer

    Gammaflyer V.I.P. 14.06.2018, 06:31

    Registriert seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    195
    94% positive Bewertungen (1264 Beiträge, 209 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1264 Beiträge, 209 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1264 Beiträge, 209 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1264 Beiträge, 209 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1264 Beiträge, 209 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1264 Beiträge, 209 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1264 Beiträge, 209 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1264 Beiträge, 209 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1264 Beiträge, 209 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1264 Beiträge, 209 Bewertungen)
    AW: Onlinekauf - Welcher Preis ist der richtige?

    Gibt es evtl. Nutzungsbedingungen, die solche Nebenabsprachen untersagen und nur den erzielten Preis für wirksam erachten?
     
  4. khmlev

    khmlev V.I.P. 14.06.2018, 06:57

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    634
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    613
    99% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 617 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 617 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 617 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 617 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 617 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 617 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 617 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 617 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 617 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3346 Beiträge, 617 Bewertungen)
    AW: Onlinekauf - Welcher Preis ist der richtige?

    Bei dem Angebot handelt es sich um ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen. Die Folge ist aber nicht, dass der Vertrag unwirksam wird. Die Folge sind mehr disziplinarische Natur und gehen von Verwarnung bis Sperrung des Accounts und der Verkäufer hat die Provision für den tatsächlichen Kaufpreis zu leisten; vorausgesetzt die Plattform erhält Kenntnis davon.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Durchgefallen trotz 53% richtige Antworten Schulrecht und Hochschulrecht 9. November 2017
An der Imbißbude Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 6. August 2017
E-Bay Sofortkauf Preis 1,- deutlich unter Wert - Erfüllung? Computerrecht / EDV-Recht 15. Februar 2009
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Onlinekauf - angeblicher Betrug - Was nun? Strafrecht / Strafprozeßrecht 27. Januar 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum