ohg niederlegung geschäftsführertätigkeit

Dieses Thema "ᐅ ohg niederlegung geschäftsführertätigkeit - Gesellschaftsrecht" im Forum "Gesellschaftsrecht" wurde erstellt von jmcw, 10. April 2007.

  1. jmcw

    jmcw Neues Mitglied 10.04.2007, 14:23

    Registriert seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dresden
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, jmcw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jmcw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jmcw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jmcw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jmcw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jmcw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jmcw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jmcw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jmcw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jmcw hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    ohg niederlegung geschäftsführertätigkeit

    Guten Tag,

    aufgrund einer Gesellschafterstreitigkeit hat nun (nach verlorenem Prozess) der durch Gesellschaftsvertrag bestimmte GF seine GF-Tätigkeit niedergelegt. Laut Gesellschaftsvertrag war aber nur er ermächtigt die Gesellschaft zu vertreten (2-Personen-oHG). Ich als zweiter Gesellschafter bin ausdrücklich ausgeschlossen und nur im "größten Notfall" berechtigt, die Gesellschaft zu führen.

    Die Situation des fehlenden GF lege ich seitdem als "größten Notfall" aus und führe jetzt die Geschäfte weiter, da sich meine berufliche Situation entsprechend verändert hat. Der alte GF wohnt in Mexiko und will nicht mehr mitarbeiten. Ein Ausschluss oder Ausscheiden kommt von mir aus nicht in Frage, da ich ansonsten große Wetbewerbsnachteile befürchte.

    Mein Problem ist nun wie ich trotz der ablehnenden Haltung des Gesellschafters quasi im Wege der Natur der Sache nun auch offiziell GF werden kann bzw. inwieweit ich auf die beschriebene Weise die Gesellschaft ohne entsprechenden HR-Eintrag weiter führen kann.

    Im Speziellen geht es mir auch darum wenigstens eine Zweigniederlassung in Dresden (Sitz ist Berlin) offiziell ohne die Zustimmung des zweiten Gesellschafter anzumelden.

    Für Ratschläge wäre ich dankbar.

    Viele Grüße

    jmcw
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Ersatzzustellung durch Niederlegung, Post findet Brief nicht mehr Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 17. November 2015
Niederlegung des Mandats ohne Grund Familienrecht 4. Januar 2015
Notarwahl bei Niederlegung der Geschäftsführung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 25. September 2014
Wenn Mandant Grenzen überschreitet .. Pflichten und sinnvolles Handeln RA Anwaltsforum 14. Mai 2014
Einspruch im Mahnverfahren nach Ablauf der Frist? Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 1. Februar 2012