Obdachlos - Wohnort wechseln

Dieses Thema "Obdachlos - Wohnort wechseln - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von Jakko99, 2. Juli 2012.

  1. Jakko99

    Jakko99 Forum-Interessierte(r) 02.07.2012, 22:39

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Obdachlos - Wohnort wechseln

    Wenn man 18 Jahre und Obdachlos ist nachdem man von seinen Eltern vor die Tür gesetzt wurde, kann man dann den Wohnort (Die Stadt wechseln) ? Also lieber in Berlin Obdachlos sein, als in Freiburg ?
    Und dort dann auch seine Zukunft planen, sprich dort nach Arbeit suchen, dort ALG II und eine Wohnung beantragen etc.

    Wenn ja, wie meldet man sich in Berlin an ? Auf dem Perso steht dann ja noch die alte Adresse wo man gemeldet ist. Wie macht man das alles ???
     
  2. Kerzenlicht

    Kerzenlicht V.I.P. 02.07.2012, 22:57

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    197
    98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    All dies zu erklären, würde sicher das Forum sprengen, wenn es schon unbekannt ist, wie und ob man sich ummelden kann.

    In dem anderen Thread wurde bereits mal vorgeschlagen sich in der Situation, in der sich der 18-jährige offensichtlich befindet, an das Jugendamt zu wenden und dort um Hilfe zu bitten.

    Man geht nicht "so einfach" mit 18 Jahren ohne Geld, ohne Wohnung und ohne Arbeit in eine andere Stadt. Das ist nicht mal mit 30 und Arbeit und Wohnung und Geld so ganz besonders einfach.

    Das Jugendamt in der Heimatstadt gibt sicher erstmal Hilfestellung und wird dann, bei weiter bestehendem Umzugswunsch, auch Möglichkeiten aufzeigen oder zumindest Ratschläge für alles andere geben können.
     
  3. 772

    772 V.I.P. 02.07.2012, 23:05

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    816
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    637
    98% positive Bewertungen (10610 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10610 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10610 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10610 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10610 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10610 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10610 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10610 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10610 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10610 Beiträge, 641 Bewertungen)
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    Da fällt mir nur ein:

    Auf dem Amt in Freiburg nachfragen!
     
  4. Jakko99

    Jakko99 Forum-Interessierte(r) 02.07.2012, 23:20

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    Wenn die Person aber schon in der anderen Stadt ist und kein Geld mehr hat, kein Zuhause etc. dann muss ja das Amt des aktuellen Aufenthalts sich um denjenigen kümmern, oder nicht ?

    Gibt hier ja auch Reise/Bewegungsfreiheit.
     
  5. Kerzenlicht

    Kerzenlicht V.I.P. 02.07.2012, 23:29

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    197
    98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1656 Beiträge, 185 Bewertungen)
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    "Kümmern" ist so eine Sache...kümmern muss man sich als Erwachsener schon selbst. Wenn man dann als 18-jähriger Erwachsener Dinge beantragt, kann man sie, wenn sie einem zustehen, auch bekommen.

    Um Heranwachsende, der man mit 18 ja auch noch ist, kümmert sich allerdings tatsächlich auch das Jugendamt in Berlin. Und da sollte man dann vielleicht mal schnell vorbeigehen.
     
  6. Jakko99

    Jakko99 Forum-Interessierte(r) 02.07.2012, 23:34

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    Ich habe dir mal eine PM geschickt.

    Ist das Jugendamt in Berlin denn dann auch für den 18 Jährigen zuständig ? Nicht das der einfach der Stadt verwiesen wird und nur was in seiner alten Stadt beantragen kann ...
     
  7. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 03.07.2012, 07:29

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    417
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    368
    88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    Es ist das JA zuständig, in dem man wohnt. Ist man noch am alten Wohnsitz in der alten Stadt gemeldet, dann ist auch das JA dort zuständig, und das lokale JA wird dem Hilfesuchenden bestenfalls eine Bahnfahrkarte nach Hause vermitteln. Das gilt auch, wenn man sich am alten Ort nur abmeldet zu "derzeit ohne festen Wohnsitz", weil dann immer noch die letzte bekannte Meldeadresse bzw. Meldestadt gilt.

    Würde ein 18-jähriger ohne Job, Wohnung und Geld aus Freiburg also beschliessen, in einer neuen Stadt, zB Berlin neu anzufangen, müsste er am besten irgend eine Verbindung zu Berlin haben: Evtl. ein wichtiger Freund/Freundin, die man in Berlin wiederzufinden glaubt/hofft, irgendwelche Nachforschungen zu Verwandten wie einem Lieblings-Onkel oder - falls zutreffend - die suche nach dem leiblichen Vater. Sprich: Man sollte etwas erzählen können, wie und warum es einen ausgerechnet nach Berlin verschlagen hat, und man nicht mehr zurück nach Hause möchte. Es muss ja einen Grund geben, warum man jetzt ausgerechnet in Berlin ist. Wenn man nur Weg aus Freiburg wollte, hätte man ja auch ebensogut in Stuttgart, Frankfurt, Köln oder München 'aufschlagen' können. Natürlich könnte das auch ein Zufallsgrund sein: Man hat sich in einen Reisebus geschlichen, und der fuhr halt nach Berlin. und jetzt, froh, von Freiburg weg zu sein, ist man hier und will nicht mehr zurück, basta! Wobei letztlich die Frage nach dem Warum sogar gar nicht zulässig wäre, weil es im Prinzip die Privatsphäre betrifft.

    Man muss sich evtl auch auf Versuche "abgewimmelt" zu werden einstellen, und hartknäckig bleiben, was den Wohnort der Wahl angeht. insbesondere dann, wenn man keine guten Antworten auf die Fragen hat oder geben will.

    Dazu ist Eigeninitiative mal wieder wichtig: Man kann selbst diverse Obdachlosenvereine und -unterkünfte aufsuchen, und nach Platz fragen, Hilfstätigkeiten anbieten, evtl. schon mal Ausschau nach günstigem Wohnraum halten, versuchen, soziale Kontakte zu knüpfen - und das nach Möglichkeit nicht im eher zwielichtigen Bereich. Es macht sich sicher besser, den ganzen Tag zB in der Universitätsbibilothek zu verbringen, und versuchen sich im Selbststuduim etwas beizubringen, als auf den Spuren von Anne F. aus dem Roman "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" zu wandeln. Zudem hat es in der Uni kostenfrei zugängliche sanitäre Anlagen.

    speziell für berlin könnte das hier hilfreich sein:

    http://www.ofw-leitfaden.de/start/start.php
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2012
     
  8. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 03.07.2012, 08:15

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.695
    Zustimmungen:
    2.151
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)
     
  9. Jakko99

    Jakko99 Forum-Interessierte(r) 03.07.2012, 10:31

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    Der Leitfaden ist leider schon ziemlich alt (2004). Ob der noch auf dem aktuellen stand ist, ist die Frage. Ich lese mir den dennoch mal durch.

    Aber soviel ich jetzt verstanden habe, ist dass gute Recht mit 18 Jahren in Berlin zusein, und dort Anträge zustellen und in Zukunft auf Job suche zugehen. Die Ämter dort sind alle zuständig für denjenigen. Man muss halt nur hartnäckig bleiben und sich nicht abwimmeln lassen. Rechtlich ist es aber okay. Könnt Ihr dass so bestätigen ? Am besten mit einem kurzen "JA" oder "NEIN" ...:p

    Hilfreich wäre es auch, wenn Ihr mir Paragraphen zusenden würdet, die man dann dem Amt vorzeigen kann.

    Ausserdem würde mir ein solcher kleiner Leitfaden helfen.

    bspw.

    1: Stadt wählen (Nach Berlin fahren/trampen.

    2: Beim Einwohnermeldeamt in Berlin Obdachlos melden.

    3: Bei der Caritas/Diakonie/Städtische Notunterkunft eine Adresse/Anschrift beantragen und dort um Hilfe bitten, dass die Leute einem bei den Anträge ausfüllen helfen.

    ...

    Wenn ich einen solchen kleinen Leitaden bekommen würde, wäre mir sehr geholfen.

    mfg
     
  10. schielu

    schielu V.I.P. 03.07.2012, 11:00

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    Was hat das mit Mietrecht zu tun? = Sozialrecht!
     
  11. Jakko99

    Jakko99 Forum-Interessierte(r) 03.07.2012, 11:05

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    Ziel ist es ja eine Wohnung zubekommen, falls dass der falsche Bereich ist, einfach verschieben.
     
  12. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 03.07.2012, 11:25

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    417
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    368
    88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    JA
    Mit dem kann man schon mal was anfangen. Ich würde es ein wenig ausstaffieren, aber auch das ist keine zwingende Reihenfolge:

    1. Ziel setzen (was will ich in Berlin/Köln/München/.../, was ich in Freiburg nicht habe?

    2. Kontaktadressen raussuchen, um nicht erst in der Stadt mit der Suche beginnen zu müssen. Evtl schon im Vorfeld telefonieren, und Unterkunftsbegehren anmelden. Auch Notunterkünfte haben nicht endlos Platz zur Verfügung.

    3. Hinfahren

    4. Unterkunftsplatz für die Nacht sichern.

    5. Zur Meldestelle, und Hauptwohnsitz auf Anschrift der sozialen Einrichtung, welche das Bett zur Verfügung stellt, ändern. Antragsblätter für ALG II mitnehmen (sofern vorhanden)

    6. Antrag auf ALG II stellen. Hierbei auf die Hilfe der Bett-gebenden sozialen Einrichtung zurückgreifen.

    7. Auf Wohnungssuche gehen. Notunterkünfte sind Notunterkünfte, und nicht für längerfristigen Verbleib ausgelegt. Dabei erneut die lokalen Betreuungs- und Hilfsangebote nutzen.

    8. Parallel zur Jugendfürsorge gehen. Auch wenn man eine eigene Wohnung hat, gibt es dort - gerade in einer Großstadt wie Berlin - zahlreiche Beistands- und Betreuungsangebote für junge Leute, Bewerbungshiilfen und so weiter - und nicht zuletzt auch das eine oder andere offene Ohr zum zuhören.
     
  13. quiddje

    quiddje V.I.P. 03.07.2012, 11:42

    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Hamburg
    Renommee:
    185
    98% positive Bewertungen (1353 Beiträge, 171 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1353 Beiträge, 171 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1353 Beiträge, 171 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1353 Beiträge, 171 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1353 Beiträge, 171 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1353 Beiträge, 171 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1353 Beiträge, 171 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1353 Beiträge, 171 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1353 Beiträge, 171 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1353 Beiträge, 171 Bewertungen)
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    Allerdings verstößt jede Antwort, die dir hier hilft, gegen die Forenregeln.:fr
     
  14. Jakko99

    Jakko99 Forum-Interessierte(r) 03.07.2012, 11:49

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jakko99 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    Cloakmaster ich habe dir mal eine PM geschrieben.
     
  15. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 03.07.2012, 12:37

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    417
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    368
    88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5374 Beiträge, 464 Bewertungen)
    AW: Obdachlos - Wohnort wechseln

    Jacko hat bereits mehrfach bestätigt, nicht jener fiktive Obdachlose in Berlin zu sein, und diesen Leitfaden nur aus akademischen Interesse, wie man denn vorgehen sollte, wenn man denn obdachlos in einer fremden Stadt wäre, erstellen möchte.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Anwalt wechseln Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 23. Oktober 2010
Staatsbuergerschaft wechseln Asyl- und Ausländerrecht 21. April 2010
Wasseruhren wechseln Mietrecht 7. März 2008
Arbeit wechseln Arbeitsrecht 13. Oktober 2007
Anwalt wechseln Strafrecht / Strafprozeßrecht 11. Juni 2006

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum