Neuwagen oder nicht?

Dieses Thema "ᐅ Neuwagen oder nicht? - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Petra40, 29. Mai 2014.

  1. Petra40

    Petra40 Neues Mitglied 29.05.2014, 08:06

    Registriert seit:
    29. Mai 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Neuwagen oder nicht?

    Man bestellt sich einen Neuwagen (zu Neuwagenpreis) es heisst vom Autohaus, dass dieses Modell schnell greifbar sei da er in einem 70km entfernten Partnerhaus vorrätig sei. Der Wagen wird von Händler A die 70km zu Händler B gefahren um dem Kunden übergeben zu werden. Als der Kunde bei Einweisung den km Stand kontrolliert bemerkt er, dass statt der 70km bereits 406 km auf dem Tacho stehen. Als der Kunde nachfragt, sagt der Händler der Wagen sei als Neuwagen anzusehen, solange er noch keine 500km habe und da er auch noch nicht zugelassen gewesen sei sondern die anderen gefahrenen km mit roten Nummernschildern zu Probefahrten von anderen Kunden gedient habe! Ist diese Aussage wirklich so korrekt oder wäre der PKW nicht mehr als Neu- sondern als Vorführwagen zu betrachten? Ich hoffe mir kann jemand die Frage beantworten, danke schonmal!:misstraui
     
  2. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 29.05.2014, 08:36

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.457
    Zustimmungen:
    435
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    377
    88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)88% positive Bewertungen (5457 Beiträge, 473 Bewertungen)

    AW: Neuwagen oder nicht?

    einfach mal Tante wiki fragen:

    Aber:

    Die Aussage des Händlers, daß der Wagen zu Probefahrten mit roten Nummern versehen von Kunden (!!) gefahren wurde, könnte diesen teuer zu stehen kommen:

     
  3. Humungus

    Humungus V.I.P. 29.05.2014, 08:42

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.891
    Zustimmungen:
    1.802
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: Neuwagen oder nicht?

    Nein.

    Kaum ein Verkäufer ist durchtriebener und glattzüngiger als ein Autoverkäufer, das zuerst.

    Cloakmaster hat es bereits geschrieben: zu Überführungsfahrten darf der Wagen im begrenzten Rahmen genutzt werden, auch im Verkehr und mit roten Nummernschildern. Fahrten anderer Kunden darüber hinaus gehen nicht.

    Hier nochmal das Urteil aus Stuttgart im Volltext: http://www.iww.de/quellenmaterial/id/503

    Die Abnahme des Wagens sollte verweigert werden!
     
  4. Petra40

    Petra40 Neues Mitglied 29.05.2014, 09:41

    Registriert seit:
    29. Mai 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Neuwagen oder nicht?

    Danke schonmal!

    Wenn der Händler sagen würde die km seinen nur zustande gekommen weil der Wagen von Händler A, nach Händler B zum Verkauf, dann zu Händler C usw. gefahren worden wäre gilt das dann alles als Überführungsfahrt oder würden als Überführungsfahrt nur von einem Händler zum nächsten zum direkten Verkauf gelten? Ich hoffe es ist verständlich was ich meine: Kann der Käufer einen Nachweis verlangen über die Überführungsfahrten? Sonst kann einem Ja jeder Hänler erzählen das Auto wäre nur Überführungsfahrten gefahren!confused:

    Und noch eine Frage! Wenn der Händler sagt er wisse nicht woher die 340 mehrgefahrenen km stammten, wahrscheinlich Testfahrten mit rotem Kennzeichen! Gelten Test- und Probefahrten als dasselbe und zählt das dann schon zu einer Teilnahme im Strassenverkehr oder wäre es noch ein Neuwagen, wenn es einen Defekt am Auto gegeben hätte der repariert worden wäre und zur Überprüfung wären sie die 340km gefahren?



    Danke Euch:)
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2014
     
  5. Humungus

    Humungus V.I.P. 29.05.2014, 10:36

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.891
    Zustimmungen:
    1.802
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: Neuwagen oder nicht?

    Nein. Eine Überführungsfahrt ist die Fahrt vom Herstellungsort zum Übergabeort. Oder von einem anderen Händler zum Verkäufer. Ein Wagen, der über 400 Kilometer zurückgelegt hat, sollte schon besondere Eigenschaften haben, damit das noch als Überführung gilt. Hier riecht doch alles danach, dass der Wagen mal hier und mal da stand und entweder als Vorführwagen oder als Ausstellungsstück innerhalb einer Händlerkette bewegt wurde.

    Jein. Eigentlich nicht, aber vor Gericht wird der Verkäufer die Kilometer plausibel machen müssen, damit man ihm glaubt.

    ooooh, Autoverkäufer erzählen so vieles...

    Testfahrten halte ich für legitim, dadurch erlischt die Neuwageneigenschaft nicht. Aber: die Testfahrt sollte einen triftigen Grund haben, und den gibt es bei 340 Kilometern kaum.

    Dem unbeleckten und enttäuschten Kunden ein Rat: es hat überhaupt keinen Sinn, sich mit einem Autoverkäufer auf irgendwelche Diskussionen einzulassen. Das sind Profis mit 1000 Ausreden. Man sage ihm einfach: nicht mit mir. Eine Woche Zeit für ein vernünftiges Angebot, sonst Anwalt. Punkt und Abgang. Alles andere ist völlig sinnlos.
     
  6. Petra40

    Petra40 Neues Mitglied 29.05.2014, 10:45

    Registriert seit:
    29. Mai 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Petra40 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Neuwagen oder nicht?

    Ok. Danke schön! So hat man es auch gemacht. Allerdings ist man sich oft unsicher was die eigenen Rechte und Pflichten betrifft!
     
  7. Humungus

    Humungus V.I.P. 29.05.2014, 11:44

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.891
    Zustimmungen:
    1.802
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.841
    99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22891 Beiträge, 1766 Bewertungen)

    AW: Neuwagen oder nicht?

    Da ist es sinnvoll sich zu belesen und/oder den Anwalt zu fragen. Leider kriegt man von Autohändlern da grundsätzlich nur Fehlinformationen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Historie des eigenen Fahrzeuges Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 13. Oktober 2017
Neuwagen defekt geliefert. Wann Kaufrücktritt möglich? Kaufrecht / Leasingrecht 22. März 2016
Neuwagen Rücktritt nach Verzug trotz Leihwagen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 26. September 2014
Neuwagen defekt Definition Kaufrecht / Leasingrecht 7. Februar 2010
Neuwagen wurde bereits (im Werk) nachlackiert - Eigenschaft eines Neuwagens verletzt? Kaufrecht / Leasingrecht 10. Oktober 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum