Neuer Schufa Eintrag bei aktualisierter Forderung rechtens?

Dieses Thema "ᐅ Neuer Schufa Eintrag bei aktualisierter Forderung rechtens? - Bankrecht" im Forum "Bankrecht" wurde erstellt von sav6, 9. November 2017.

  1. sav6

    sav6 Neues Mitglied 09.11.2017, 10:51

    Registriert seit:
    9. November 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, sav6 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sav6 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sav6 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sav6 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sav6 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sav6 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sav6 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sav6 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sav6 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sav6 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Neuer Schufa Eintrag bei aktualisierter Forderung rechtens?

    Guten Morgen an alle,

    da ich bereits des öfteren auf diesen Forum gestoßen bin dachte ich mir, dass ich nun auch mal einen Fall poste.

    Person A ist 2014 Arbeitslos geworden und hat einen Dispositionskredit bei Bank B gehabt. Da Person A die Summe nicht begleichen konnte, hat Bank B Person A das Konto gekündigt. Dies hat Bank B der Schufa gemeldet.

    Nun hat Person A wieder einen Job und hat die Summe beglichen. Die Forderung wurde bei der Schufa als erledigt gemeldet. Als die Person sich dann eine Schufa-Auskunft eingeholt hat, traf ihn bald der Schlag. Er musste feststellen, dass Bank B (Abwicklung lief über ein Rechtsanwalt / Inkasso) seit 2014 jeden Monat die Forderung Aktualisiert hat und dadurch jetzt natürlich eine X seitige Schufa-Auskunft besteht, was natürlich nicht gerade Förderlich ist bei der Weitergabe an Potentielle Vermieter oder ähnlichen aussieht, wenn diese sich durch eine beispielsweise 10 Seitige Auskunft aufgrund eines Gläubiger kämpfen müssen.

    Die Aufstellung sieht wie folgt aus:

    Unternehmen: Bank B
    Abwicklungskonto: xxxxxxxxxxx

    Saldo tituliert: xx.xx.xxxx
    Saldo Fälligstellung
    Gemeldeter Forderungsbetrag 1200 €
    Datum des Ereignisses xx.xx.xxxx

    Gemeldeter Forderungsbetrag 1205 €
    Datum des Ereignisses xx.xx.xxxx

    Gemeldeter Forderungsbetrag 1210 €
    Datum des Ereignisses xx.xx.xxxx

    (ich verkürze, da es um die 30 Einträge sind mit jeweils den Aktualisierten Forderungen. Die Beträge sind Fiktiv)

    Forderung ausgeglichen
    Datum der Erledigung xx.xx.xxxx


    Ist das vorgehen von Bank B bzw. dem Inkasso rechtens? Oder besteht die Möglichkeit den ganzen Eintrag irgendwie Kürzen zu lassen?

    Bin auf eine Stellung sehr gespannt :)

    Liebe Grüße
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2017
     
  2. hera

    hera V.I.P. 10.11.2017, 11:48

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    518
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    543
    97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)
    AW: Neuer Schufa Eintrag bei aktualisierter Forderung rechtens?

    gegen gebühr gibt es eine schufa-auskunft zur vorlage an vermieter .. ggf fällt die kürzer aus - das kann man aber nur durch nachfrage bei der schufa oder selbstversuch (auskunft anfordern) herausbekommen.

    die allgemeine (kostenlose) auskunft gem §34 ist eigentlich nur für den betroffenen gedacht
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Ist das rechtens? Recht, Politik und Gesellschaft 10. Januar 2018
Was ist wenn der Gläubiger eine offene Forderung nicht annehmen würde? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 6. Juni 2016
Forderung Kindergeld-Rückzahlung unberechtigt? Sozialrecht 17. Januar 2013
GEZ, Verlangen Gebühren. Nicht Rechtens. Anzeigen?Anwalt? Medienrecht und Presserecht 17. April 2011
Nachforderung NK rechtens wenn VM keine Schuld trifft? Mietrecht 24. April 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum