Namensrecht im Plural

Dieses Thema "ᐅ Namensrecht im Plural - Markenrecht" im Forum "Markenrecht" wurde erstellt von Se84, 18. Juni 2018.

  1. Se84

    Se84 Neues Mitglied 18.06.2018, 11:47

    Registriert seit:
    18. Juni 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Se84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Se84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Se84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Se84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Se84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Se84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Se84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Se84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Se84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Se84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Namensrecht im Plural

    Hallo, Mal angenommen jemand (A) sichert sich eine Wort (Marke) und jemand anderes (B) nun aber das Wort im Plural nutzen möchte und beides in das gleiche Geschäftsfeld bzw. Genre fallen, ist es möglich, für B es im Plural zu verwenden bzw. sich die Pluralform zu sichern?
     
  2. jurfo

    jurfo V.I.P. 18.06.2018, 12:24

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.918
    Zustimmungen:
    426
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    387
    89% positive Bewertungen (2918 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2918 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2918 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2918 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2918 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2918 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2918 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2918 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2918 Beiträge, 473 Bewertungen)89% positive Bewertungen (2918 Beiträge, 473 Bewertungen)
    AW: Namensrecht im Plural

    Nein.
     
  3. once

    once V.I.P. 19.06.2018, 21:34

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    4.727
    Zustimmungen:
    532
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Karlsruhe
    Renommee:
    540
    97% positive Bewertungen (4727 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4727 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4727 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4727 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4727 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4727 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4727 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4727 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4727 Beiträge, 545 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4727 Beiträge, 545 Bewertungen)
    AW: Namensrecht im Plural

    Dann besteht zumindest Ähnlichkeit zwischen dem Sinngehalt der beiden Markenzeichen. Und wenn die Singular- und Pluralform auch vom Schriftbild und vom Klang einander ähnlich sind, dann wäre insgesamt von einer Ähnlichkeit der beiden Zeichen auszugehen, die eine Verwechslungsgefahr hervorrufen könnte.

    11
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Namensrecht post mortem / postmortales Persönlichkeitsrecht Bürgerliches Recht allgemein 4. Juli 2017
Namensrecht beim n.e.V. Vereinsrecht 3. April 2013
Namensrecht in Forenbeiträgen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 11. Juni 2011
Namensrecht Familienrecht 11. September 2008
Namensrecht Familienrecht 24. Oktober 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum