Nachträglicher Feststellungsantrag/erledigter Haftbefehl

Dieses Thema "ᐅ Nachträglicher Feststellungsantrag/erledigter Haftbefehl - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von bärserker, 16. Mai 2018.

  1. bärserker

    bärserker Boardneuling 16.05.2018, 17:52

    Registriert seit:
    15. März 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, bärserker hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bärserker hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bärserker hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bärserker hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bärserker hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bärserker hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bärserker hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bärserker hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bärserker hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bärserker hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Nachträglicher Feststellungsantrag/erledigter Haftbefehl

    liebe experten, ich hab widermal ne frage an euch. und zwar würde ich gern wissen wollen, wie ein jahrelang zurückliegender und längst erledigter haftbefehl angegriffen werden kann bzw. wie nachträglich festgestellt werden kann, dass dieser rechtswidrig war, ggf. auch zivilrechtlich.

    nehmen wir die folgende Situation an :

    ein nicht in deutschland lebender ausländer, deren ausländische ladungsfähige anschrift der sta bekannt war, wird zwecks durchführung eines strafverfahrens per haftbefehl (das übliche : wegen fluchtgefahr) gesucht und irgendwannmal auch verhaftet, monatelang eingebuchtet, verurteilt und anschließend freigelassen.

    nun will er nachträglich gerichtlich feststellen lassen, dass der haftbefehl rechtswidrig war, weil er weder flüchtig gewesen noch sich verborgen gehalten hat, sondern lediglich im ausland wohnhaft war. kann er das erreichen und wenn ja, wie ? etwa nach 28 EGGVG ? als berechtigtes interesse an der begehrten feststellung könnte er z.b. die damalige verletzung seines grundrechts auf persönliche freiheit hervorheben...
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2018
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Mit Haftbefehl ins Gericht Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 30. April 2016
Nachträglicher Antrag auf Befangenheit möglich? Strafrecht / Strafprozeßrecht 12. Februar 2014
Haftbefehl bei HV erlassen und danach aufgehoben? Strafrecht / Strafprozeßrecht 6. April 2011
Was ist ein Haftbefehl? Strafrecht / Strafprozeßrecht 21. August 2006
Europäischer Haftbefehl Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 14. März 2006