Nach Anmahnung trotzdem keine Lohnzahlung

Dieses Thema "ᐅ Nach Anmahnung trotzdem keine Lohnzahlung - Arbeitsrecht" im Forum "Arbeitsrecht" wurde erstellt von Scorp2004, 20. März 2008.

  1. Scorp2004

    Scorp2004 Neues Mitglied 20.03.2008, 11:33

    Registriert seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Scorp2004 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Scorp2004 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Scorp2004 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Scorp2004 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Scorp2004 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Scorp2004 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Scorp2004 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Scorp2004 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Scorp2004 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Scorp2004 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Nach Anmahnung trotzdem keine Lohnzahlung

    Guten Tag,

    Angenommen jemandem wurde ende Februar kein Gehalt überwiesen, und nach etlichen mündlichen Aufforderungen die Zahlung vor zu nehmen wurde eine schriftl. Anmahnung per Einschreiben geschickt.
    Die Anmahnung enthielt auch eine kurze Frist, die mittlerweile verstrichen ist.
    Trotz alledem ist bis heute kein Zahlungseingang zu verbuchen.

    Wie sollte man in einem solchen Fall weiter vorgehen?

    Ich danke im Vorraus und wünsche schöne Feiertage!!
     
  2. RobbiHood

    RobbiHood Aktives Mitglied 20.03.2008, 11:52

    Registriert seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Kiel
    Renommee:
    25
    Keine Wertung, RobbiHood hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RobbiHood hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RobbiHood hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RobbiHood hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RobbiHood hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RobbiHood hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RobbiHood hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RobbiHood hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RobbiHood hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RobbiHood hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Nach Anmahnung trotzdem keine Lohnzahlung

    1. Möglichkeit wäre ein arbeitsgerichtliches Mahnverfahren einzuleiten, um ggf. einen vollstreckbaren Titel zu erhalten. Ist relativ günstig, ob es aber Erfolg bringt hängt von der Sachkenntnis und Einschüchterbarkeit/Liquidität des AG ab.

    (http://www.mahnung-online.de/arbeitkosten.htm)

    2. Möglichkeit ist eine arbeitsgerichtliche Klage.

    Aber erst mal abwarten, was die anderen schlauen Köpfe dazu so schreiben...
     
  3. Soualmi

    Soualmi V.I.P. 21.03.2008, 00:46

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    5.463
    Zustimmungen:
    618
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Personalleiterin
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    387
    97% positive Bewertungen (5463 Beiträge, 389 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5463 Beiträge, 389 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5463 Beiträge, 389 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5463 Beiträge, 389 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5463 Beiträge, 389 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5463 Beiträge, 389 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5463 Beiträge, 389 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5463 Beiträge, 389 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5463 Beiträge, 389 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5463 Beiträge, 389 Bewertungen)

    AW: Nach Anmahnung trotzdem keine Lohnzahlung

    Genau das würde ich auch empfehlen. Ansonsten wartet der AN am Sankt Nimmerleinstag noch immer auf sein Geld.

    Übrigens, in Absprache mit dem Arbeitsamt kann der AN nach längerer Zeit auch eine fristlose Kündigung ohne Sanktionen bezüglich des ALG aussprechen und ab diesem Termin ALG beziehen. (Nur von Luft und Arbeit kann man nicht leben, wenn kein Geld dazukommt.)

    Gruß
     
  4. daniel-erfurt

    daniel-erfurt V.I.P. 21.03.2008, 10:03

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    363
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    389
    98% positive Bewertungen (4006 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4006 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4006 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4006 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4006 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4006 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4006 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4006 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4006 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4006 Beiträge, 373 Bewertungen)

    AW: Nach Anmahnung trotzdem keine Lohnzahlung

    Beiden Kollegen ist zuzustimmen. Bei einer evtl. Vorsprache bei der AA ist es jedoch ganz wichtig, dass der AN (z.B. durch Kontoauzüge) seine Ansprüche und damit auch das Vorliegen eines wichtigen Grundes (der wird jedoch regelmäßig erst nach 2-3 ausgebliebenen Gehaltszahlungen angenommen!) beweisen kann.
     

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum