Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung stattfand

Dieses Thema "Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung stattfand - Arztrecht" im Forum "Arztrecht" wurde erstellt von Paulberg, 24. September 2008.

  1. Paulberg

    Paulberg Neues Mitglied 24.09.2008, 10:15

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung stattfand

    Mal angenommen Frau B hatte auf einem Berg (Brocken) in 1000m Höhe eine Kreislaufschwäche erlitten. Um Ihr zu helfen, wand sich Frau B an die dort vor Ort stationierte Bergwacht des DRK. Der Arzt überprüfte die Vitalfunktionen der Frau B und ordnete den Abtransport der Frau B vom Berg an. Dazu wurde Frau B mit der Bergwacht zum Tal transportiert und von dort an den Rettungsdienst übergeben und ins Krankenhaus gefahren, in dem Frau B ärztlich versorgt wurde.

    Die Kosten des Transportes mit dem Rettungswagen vom Tal bis zum Krankenhaus bezahlte Ihre Krankenkasse.
    Jedoch verweigerte die Krankenkasse die Zahlung des Transportes vom Berg zum Tal, da es sich bei diesem Transport um ein Leistung eines Privatunternehmens handelte. (Keine Zulassung der Leistung) Dieser Umstand war Frau B nicht bekannt.
    Der behandelnde Arzt hat Frau B nicht vorher informiert, bzw. aufgeklärt, dass für den Transport vom Berg bis ins Tal entstehende Kosten von Ihr zu tragen sind.
    Ein Unfall lag hier offensichtlich nicht vor, daher greift auch eine private Unfallversicherung nicht.

    Kann Frau B die Zahlung der Transportkosten verweigern, mit der Begründung, dass der Arzt oder Rettungsdienst der Bergwacht im Vorfeld keine Aufklärung bzw. Beratung über die möglichen Kosten des Transportes durchgeführt hat?
    Denn hätte Frau B vorher gewußt, dass der Transport mit der Bergwacht möglicherweise zu Ihren Lasten gehen soll, hätte sie den Zug ins Tal genommen.
    Wie ist die Rechtslage???
     
  2. Humungus

    Humungus V.I.P. 24.09.2008, 10:28

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung stattfand

    Unglaublich! Dann kann es ihr ja gar nicht schlecht gegangen sein. Ich wäre dafür, sie auch noch die Arztkosten aus eigener Tasche zahlen zu lassen! :mad:

    Und etwas rechtliches: der Arzt hat die medizinische Notwendigkeit eines Rücktransports ausgesprochen und den Transport veranlasst. Die Frau weiß schon aus gesundem Menschenverstand, dass so ein Transport Kosten verursacht. Sie hätte den Transport verweigern können und auf eigene Verantwortung ein anderes Verkehrsmittel wählen können.
     
  3. charles0308

    charles0308 V.I.P. 24.09.2008, 11:01

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung stattfand

    naja, nachdem Frau B - siehe weiteren Thread - die Bergungskosten weder über ihre Unfall- noch über ihre Krankenversicherung erstattet bekommt, sucht frau eben einen Anderen, der diese Kosten zu übernehmen hat; notfalls soll eben der veranlassende Arzt haften, der - welche Frechheit - sie nicht ausreichend über die Kosten informiert und/oder sich umfassend über den Versicherungsschutz von Frau B sachkundig gemacht hat :ahh: :ahh: :ahh:
     
  4. vico

    vico V.I.P. 24.09.2008, 11:02

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung stattfand

    Richtig! Zwar Doppelposting von Humungus, aber man kann die Antwort nicht doppelt genug posten!

    Paulberg schrieb:
    "Denn hätte Frau B vorher gewußt, dass der Transport mit der Bergwacht möglicherweise zu Ihren Lasten gehen soll, hätte sie den Zug ins Tal genommen."

    Dann ging es der Frau wirklich noch nicht schlecht genug. Es ist immer wieder unglaublich, dass untrainierte, kreislaufschwache Menschen auf Berge kraxeln und dann noch die Hilfe monieren, die ihnen andere dann zukommen lassen müssen.
     
  5. Paulberg

    Paulberg Neues Mitglied 24.09.2008, 11:02

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung statt

    :confused:
    Die medizinische Beurteilung soll hier nicht Gegenstand der Bewertung des Rechtsfalls werden. :ruhe:

    Vielmehr geht es darum, ob für den Arzt eine Aufklärungs- bzw. Beratungspflicht bzgl. der anfallende Transportkosten besteht?
    Wenn ja, welche Folgen ergeben sich daraus für Frau B?

    Danke.
     
  6. vico

    vico V.I.P. 24.09.2008, 11:10

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung statt

    Paulberg schrieb:
    "Vielmehr geht es darum, ob für den Arzt eine Aufklärungs- bzw. Beratungspflicht bzgl. der anfallende Transportkosten besteht?"

    Meines Wissen hat ein Arzt keine Aufklärungspflicht gegenüber anfallenden Transportkosten.
    Vielmehr ist hier ein Transport ins Krankenhaus ärztlich angeordnet worden aufgrund des Gesundheitszustandes.
    Dann kann eine Patientin nicht mehr allein mit dem Zug hinfahren.
    Wäre das geschehen, hätte der Arzt seine Pflicht verletzt, ansonsten nicht.
     
  7. charles0308

    charles0308 V.I.P. 24.09.2008, 11:15

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung statt

    Mir ist auch keine Rechtsnorm bekannt, die da sagt "Arzt hat zu Transportkosten / Bergungskosten eine Aufklärungspflicht"
    Soll ein Arzt außer seiner Bereitschaftstasche noch die Gebührenlisten der einzelnen Bergungs-/Krankentransportunternehmen mit sich führen???
     
  8. La Belle

    La Belle V.I.P. 24.09.2008, 11:26

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    5.011
    Zustimmungen:
    303
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    358
    98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung stattfand

    »Wenn der Deutsche hinfällt, steht er nicht auf, sondern sieht sich um, wer ihm schadenersatzpflichtig ist.«

    Tucholsky
     
  9. vico

    vico V.I.P. 24.09.2008, 12:15

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung stattfand

    La Belle schrieb:
    "»Wenn der Deutsche hinfällt, steht er nicht auf, sondern sieht sich um, wer ihm schadenersatzpflichtig ist.«"

    Da haben wir die amerikanischen Verhältnisse!
     
  10. Paulberg

    Paulberg Neues Mitglied 24.09.2008, 12:58

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Paulberg hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung statt

    Das ist ein Jura- Forum?!
    Ich bin erschrocken mit wie viel Polemik hier ein rechtliches Problem behandelt wird. Die Stammtischgruppe in der Eckkneipe wäre hierbei eine trefflichere Wahl gewesen!
     
  11. charles0308

    charles0308 V.I.P. 24.09.2008, 13:01

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung statt

    na dann - viel Spass in der Eckkneipe :D
     
  12. La Belle

    La Belle V.I.P. 24.09.2008, 13:03

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    5.011
    Zustimmungen:
    303
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    358
    98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung statt

    In welchem SIE fragen und WIR antworten,

    wer also will hier was von wem ?

    Tja, viel Spaß in der Kneipe dann noch .... In Thüringen würde ich dann Gera, Jena oder Weimar empfehlen ;)

    Manchmal hilft auch ein Anwalt weiter ..... :work: ...... wir sind hier nämlich in unserer Freizeit und geben Rechtstipps um dann von Usern wie Ihnen runtergeputzt zu werden..

    Merci
     
  13. hera

    hera V.I.P. 24.09.2008, 14:04

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.173
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    540
    97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5173 Beiträge, 530 Bewertungen)
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung stattfand

    .. nur so am rande:

    der brocken liegt im harz, und der liegt in sachsen-anhalt .. und man muß dort nicht mal selber hochkraxeln - es fährt regelmäßig die brockenbahn hoch ..

    und evtl hätte es ja wirkl. genügt, die dame irgendwo flachzulegen, paar tropfen für den kreislauf zu geben und dann halt in 1 - 2 stündchen in den zug ins tal zu setzen ... ?

    aber evtl gehört auch der arzt auf dem brocken (ist da ständig ein arzt oben ??) direkt zur bergwacht und hatte zufällig dienst? - dann besteht natürl. auch ein finanzielles interesse :rolleyes:

    eine arztpraxis würde ich dort oben nicht vermuten.

    oder sah der "arzt" eher aus wie herr kachelmann ? ;)

    gibt es in deutschland noch mehr "gefährliche" orte, die ich mit der bahn erreiche, der zugelassene rettungsdienst (also der, den die krankenkassen bezahlen) aber NICHT hinkommt ?

    zum brocken fürht meines wissen auch eine straße hinauf, warum ist also der normale rettungsdienst nicht vom arzt gerufen worden ?
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2008
     
  14. La Belle

    La Belle V.I.P. 24.09.2008, 14:31

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    5.011
    Zustimmungen:
    303
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    358
    98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5011 Beiträge, 320 Bewertungen)
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung stattfand

    Ich bezog das Thüringen auf den Ort, der im Profil stand ;)

    Klar gibts da ne Straße, bin ich als Brockenhexe schon selbst gefahren (über Thale) :)
     
  15. vico

    vico V.I.P. 24.09.2008, 17:51

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)
    AW: Muß Frau B Arzt und Transportkosten zahlen, obwohl darüber keine Aufklärung stattfand

    hera schrieb:

    "zum brocken fürht meines wissen auch eine straße hinauf, warum ist also der normale rettungsdienst nicht vom arzt gerufen worden ?"

    Weil der wohl erst mal hoch muss und der andere nur runter ;-) Dadurch gewinnt man Zeit.
    Da Kollabierende auch schon mal was am Herz haben können, ist das nicht ganz unwichtig.

    Und noch einmal so anbei: Die Dame wurde mit einer Einweisung in ein Krankenhaus ausgestattet - da lässt man niemanden allein in einen Zug steigen. Passiert was, sitzt der Arzt anschließend vor Gericht.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Muss Frau Mietrückstände von Ehemann zahlen? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 14. August 2013
Ausfallhonorar zahlen trotz Terminabsage beim Arzt Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 29. Mai 2013
Umgangsrecht verweigert und trotzdem an die Ex-Frau zahlen ? Familienrecht 10. Januar 2011
Stomkosten zu zahlen, wenn im Mietvertrag nichts darüber vermerkt ist? Mietrecht 22. Juni 2008
Muss ich Unterhalt für Frau und Kind zahlen? Familienrecht 15. Juli 2005

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum