Muss der Arbeitsort gewechselt werden?

Dieses Thema "ᐅ Muss der Arbeitsort gewechselt werden? - Arbeitsrecht" im Forum "Arbeitsrecht" wurde erstellt von Humboldt123, 13. Januar 2018.

  1. Humboldt123

    Humboldt123 Aktives Mitglied 13.01.2018, 09:06

    Registriert seit:
    28. Februar 2013
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Muss der Arbeitsort gewechselt werden?

    Angenommen ein Unternehmen A wurde im Januar an ein Unternehmen B verkauft. Im Dezember des gleichen Jahres würde Unternehmen A aber erst aufgelöst werden.

    Nun wollte der noch alte Besitzer des Unternehmens A, dass der Mitarbeiter ab Februar im Unternehmen B arbeitet, da dieser ihn übernehmen wollte.

    Im Arbeitsvertrag des Mitarbeiters würde der bisherige Standort des Unternehmens A als Arbeitsplatz stehen.

    Müsste der Mitarbeiter ab Februar bei B arbeiten oder könnte darauf bestehen, bis Dezember am Standort des Unternehmens A zu arbeiten?

    Würde es eine Rolle spielen, wenn der Mitarbeiter im Dezember in Rente gehen würde?
     
  2. Wrzlfrzl

    Wrzlfrzl V.I.P. 13.01.2018, 09:14

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    4.613
    Zustimmungen:
    623
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    264
    76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)
    Wie soll ein Mitarbeiter übernommen werden, der sowieso in Rente geht? Es wäre zu prüfen, wo beide arbeitsorte sind und ob der AG im Rahmen seines Direktionsrechts den Mitarbeiter bei B einsetzen kann. Ein grundsätzliches Ja oder Nein ist nicht möglich
     
  3. mumpel

    mumpel V.I.P. 13.01.2018, 09:16

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    285
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Homepage:
    Renommee:
    236
    97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)
    Hallo!

    Der neue Inhaber muss auch die alten Arbeitsverträge übernehmen, und zwar so wie sie sind. Wenn im AV ein fester Einsatzort vereinbart ist kann der AG den AN m.E. nicht einfach mal so an einen anderen Arbeitsort versetzen. Zudem sind soziale Punkte zu berücksichtigen (Sozialauswahl).

    Gruß, René
     
  4. mumpel

    mumpel V.I.P. 13.01.2018, 09:17

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    285
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Homepage:
    Renommee:
    236
    97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)
    Verkauft wurde die Firma in Januar 2018. Standortwechsel für AN soll Februar 2018 sein. Rente in Dezember 2018. So verstehe ich das.
     
  5. Humboldt123

    Humboldt123 Aktives Mitglied 13.01.2018, 09:25

    Registriert seit:
    28. Februar 2013
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Unternehman A und B würden in zwei verschiedenen Städten liegen.

    @mumpel
    So hatte ich es gemeint. Allerdings wäre der baldige Renter eine Alternative. Es würde auch Mitarbeiter mit Familie, Singles und Azubis geben.
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2018
     
  6. Wrzlfrzl

    Wrzlfrzl V.I.P. 13.01.2018, 09:44

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    4.613
    Zustimmungen:
    623
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    264
    76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)
    Dan kann sich der Mitarbeiter auf seinen Arbeitsvertrag berufen und am Ort A bleiben. Anderenfalls müsste der Arbeitgeber eine Kündigung aussprechen, was unter Berücksichtigung der Umstände nichts bringen wurde.
     
  7. mumpel

    mumpel V.I.P. 13.01.2018, 10:43

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    285
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Homepage:
    Renommee:
    236
    97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)
    Azubis können nicht versetzt werden, da man sie nicht als Ersatz für feste Arbeitskräfte hernehmen kann. Familien sind zu berücksichtigen. Bleiben nur die Singles.

    Der Renter ist verheiratet?
     
  8. Humboldt123

    Humboldt123 Aktives Mitglied 13.01.2018, 10:43

    Registriert seit:
    28. Februar 2013
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Der Rentner wäre verheiratet.

    Ein Single müsste also den Arbeitsort wechseln?
     
  9. mumpel

    mumpel V.I.P. 13.01.2018, 11:01

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    285
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Homepage:
    Renommee:
    236
    97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)
    Er muss auch nicht wenn der AV einen festen Arbeitsort vorsieht. Allerdings ist der Single noch ein paar Jahre länger im Betrieb. Und der Standort wird zum Jahresende aufgelöst. Daher ist es m.E. dem jüngeren Mitarbeiter (Single) vor dem älteren Mitarbeiter (verheiratet) zuzumuten den Arbeitort schon jetzt zu wechseln.

    Von welcher Entfernung sprechen wir?
     
  10. Humboldt123

    Humboldt123 Aktives Mitglied 13.01.2018, 11:14

    Registriert seit:
    28. Februar 2013
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Humboldt123 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Die Entfernung wäre ca. 20 km und somit vermutlich vertretbar.

    Allerdings würde z.B. der Single bis Ende des Jahres, bzw. Auflösung des Unternehmens, einen neuen Arbeitsplatz in einer anderen Firma haben. Somit wäre er nicht von A, bzw. B. abhängig.

    Danke für die rasche Lösung des Beispiels.:danke:
     
  11. mayerei

    mayerei V.I.P. 13.01.2018, 11:24

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.377
    Zustimmungen:
    589
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    311
    89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)
    Wenn ich es richti verstanden habe, dann heißt es im AV: "Arbeitsort ist Sitz des Unternehmens A".
    Wenn Unternehmen A nun nach B zieht, dann müsste AN doch auch mit umziehen. Jetzt ist es halt nur so, dass Unternehmen A an B verkauft wird und A aufgelöst. - Müsste dann der AN nicht auch umziehen?
     
  12. mumpel

    mumpel V.I.P. 13.01.2018, 11:30

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    285
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Facharbeiter für Eisenbahnbetrieb und -verkehr
    Ort:
    Lindau (B)
    Homepage:
    Renommee:
    236
    97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3386 Beiträge, 228 Bewertungen)
    Der Unternehmer bleibt doch bis Dezember am alten Standort. Und der Mitarbeiter geht im Dezember in Rente. Also weshalb soll man da den Mitarbeiter verpflanzen?

    Anders könnte es aussehen wenn der AN der Einzige ist den man versetzen kann, weil alle anderen Mitarbeiter für eine Versetzung nicht in Frage kommen und die Versetzung zwingend betrieblich erforderlich ist.
     
  13. Wrzlfrzl

    Wrzlfrzl V.I.P. 13.01.2018, 12:23

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    4.613
    Zustimmungen:
    623
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    264
    76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)76% positive Bewertungen (4613 Beiträge, 478 Bewertungen)
    Der AN müsste dann umziehen, oder der AG würde diesen kündigen, müsste aber geltendes Kündiungsschutzrecht berücksichtigen. Das kann er aber unter den gegebenen Umständen meiner Meinung nach nicht. (siehe Sozialauswahl usw.) Da der Standort A sowieso bestehen bleibt, bis der AN in Rente geht, hätte sich die Frage doch damit erledigt, oder?
     
  14. mayerei

    mayerei V.I.P. 13.01.2018, 12:26

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.377
    Zustimmungen:
    589
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    311
    89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)89% positive Bewertungen (7377 Beiträge, 377 Bewertungen)
    richtig, hatte ich nicht mehr so im Kopf, aber: Ja, bis Dezember sollte alles beim Alten bleiben.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Arbeitsort Zeitarbeitsfirma? Arbeitsrecht 24. Februar 2013
Senatsvorsitz hat gewechselt Nachrichten: Wissenschaft 24. Januar 2011
Fahrzeiten Täglich wechselnder Arbeitsort ? Arbeitsrecht 14. Juni 2008
Vollkommen neuartig gewechselt Nachrichten: Wissenschaft 12. April 2007
Arbeitsort-Wohnsitz Allgemeines Forum für Jurastudenten 13. März 2004

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum