Mündlicher Mietvertrag Mieter möchte schriftlichen

Dieses Thema "ᐅ Mündlicher Mietvertrag Mieter möchte schriftlichen - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Kima, 7. Dezember 2014.

  1. Kima

    Kima Neues Mitglied 07.12.2014, 15:28

    Registriert seit:
    7. Dezember 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Kima hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kima hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kima hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kima hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kima hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kima hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kima hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kima hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kima hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Kima hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Mündlicher Mietvertrag Mieter möchte schriftlichen

    Hallo zusammen,

    bin neu hier und möchte mich schon mal im voraus für Eure Infos, Ratschläge, Antworten bedanken.

    Also zu meinem Problem, wir Wohnen in einem zwei Familien Haus, EG wir, 1 OG
    Schwiegereltern und im DG lebten die Kinder (zwei Kinder). Nach dem Auszug der
    Kinder wurde das DG Kernsaniert, zum Zweck der Vermietung an Messe Gäste.
    Zwei drei Monate später fragte uns ein gut befreiendes Ehepaar an uns heran ob
    ihr Sohn nicht bei uns einziehen könnte, weil in der WG wo er wohnte sich Zuwachs
    ankündigte. Das Mietverhältnis solle nur solange dauern bis der Vater den Anbau im
    Garten fertig hat. Der Mietvertrag wurde mündlich im Mai diesen Jahres geschlossen.

    Ende Oktober fing der Mieter an zu Randalieren, allerdings ohne Sachbeschädigung.
    Wir informierten die Eltern worauf hin der Vater des Mieters sofort die Polizei rief. Das
    stellte die Lage fest durften ihn aber nicht ohne seine Einwilligung in die Klinik bringen.
    Seine Mutter gefolgt fuhr ihn gefolgt von der Polizei dorthin. Wir verzichteten (leider)
    auf eine Anzeige obwohl uns die Polizei danach gefragt hatte. Das gleiche passierte
    eine Woche später wehrend unserer Abwesenheit nochmals.

    Darauf hin trafen wir uns mit ihm bei seinen Eltern und teilten mit das er bitte bis zum
    01.12.14 ausziehen möchte, ok mir ist mittlerweile klar das dies nicht geht. Darauf hin
    haben wir eine schriftliche Kündigung verfasst zum 28.02.15 die er uns bei Übergabe
    auch quittierte.

    Er widerspricht der Kündigung schriftlich, möchte Auskunft über Datum, Uhrzeit der Polizei Einsätze, Lärmbelästigung und der Beleidigung (meiner Frau) mit genauem
    Wortlaut.
    Er verlangt Quittungen über geleistete Mietzahlungen, kein Problem.
    Name der Firma der Treppenhausrenovierung (Malerarbeiten)!?!?!?!
    Übergabeprotokoll der Wohnungsschlüssel, kann er haben.

    Und jetzt kommt es, "Über die Aushändigung eines ordnungsgemäßen Mietvertrages zu ortsüblichen Konditionen stehe ich Ihnen gerne schriftlich
    zur Verfügung"


    Der Mieter zahlt derzeit 300,- Warm inkl. Strom, Ortsüblich wären 540,-€

    Wenn ich jetzt einen Mietvertrag begrenzt bis zum 28.02.15 erstelle mit der
    mit 540,- Miete geht das?
    Bitte nicht falsch verstehen, mir geht es nicht um mehr Mieteinnahmen sondern
    ich möchte ihn raus haben damit wieder Ruhe herrscht, weil die Situation ist sehr
    angespannt.

    Wir haben das damals auch nur gemacht um dem 34 jährigem Jungen zu helfen und
    deshalb auch die niedrige Miete verlangt, wir wussten das der Junge ca . 5-6 Jahre
    zuvor schon mal ein Drogenproblem hatte mit nachfolgender Psychiatrischer Behandlung. Gingen aber (begründet) davon aus das dies nicht mehr besteht.

    Entschuldigt für den langen Text, aber danke für das lesen.
     
  2. mayerei

    mayerei V.I.P. 07.12.2014, 15:32

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    8.459
    Zustimmungen:
    723
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    383
    90% positive Bewertungen (8459 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8459 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8459 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8459 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8459 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8459 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8459 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8459 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8459 Beiträge, 449 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8459 Beiträge, 449 Bewertungen)
    AW: Mündlicher Mietvertrag Mieter möchte schriftlichen

    Infos und Ratschläge gibt es aber nur wenn der Beitrag den Forenregeln entspricht.
    Dumme Antworten gibt es auch so.
     
  3. Super Bleifrei

    Super Bleifrei V.I.P. 07.12.2014, 21:16

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    356
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    76
    59% positive Bewertungen (2965 Beiträge, 322 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2965 Beiträge, 322 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2965 Beiträge, 322 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2965 Beiträge, 322 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2965 Beiträge, 322 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2965 Beiträge, 322 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2965 Beiträge, 322 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2965 Beiträge, 322 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2965 Beiträge, 322 Bewertungen)59% positive Bewertungen (2965 Beiträge, 322 Bewertungen)
    AW: Mündlicher Mietvertrag Mieter möchte schriftlichen

    Ein Mieter mit gültigem mündlchem Mietvertrag, der unbedingt einen schrfitlichen haben will, schneidet sich ins eigene Fleisch. Wenn VM das nicht ausnutzt, ist VM nicht mehr zu helfen.
     
    mayerei gefällt das.

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum