Mitgliedschaft Tuning Club

Dieses Thema "ᐅ Mitgliedschaft Tuning Club - Verbraucherrecht" im Forum "Verbraucherrecht" wurde erstellt von Lehrgeld!?, 28. Juni 2012.

  1. Lehrgeld!?

    Lehrgeld!? Neues Mitglied 28.06.2012, 17:49

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Lehrgeld!? hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lehrgeld!? hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lehrgeld!? hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lehrgeld!? hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lehrgeld!? hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lehrgeld!? hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lehrgeld!? hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lehrgeld!? hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lehrgeld!? hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lehrgeld!? hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Mitgliedschaft Tuning Club

    Hallo an alle,

    mal angenommen man wird auf einer Messe angesprochen und Unterschreibt eine 14-tägige Testmitgliedschaft (Tuning Club). Von Kosten oder irgendwelchen Laufzeiten wird nichts gesagt. Das Schreiben hat ein Angestellter von dem Stand ausgefüllt. Sie wollten auch die Bankdaten wollten sie auch haben, welche aber nicht gegeben wurden.

    Nun 3 Wochen später war im Briefkasten ein Schreiben (Herzlich Willkommen im Club...), dort begrüßen man ihn als neues Mitglied und teilt ihm mit, wie seine Mitgliedsnummer lautet und das er einen Mitgliedbeitrag von 36Euro vierteljährlich bezahlen muss.
    Zusätzlich wurde ein Überweisungsauftrag und eine V.I.P - Card mitgeschickt.

    Auf allen Dokumenten wurde der Vorname dieser Person falsch geschrieben.

    Widerrufsrechtlaut Homepage:
    2. Widerrufsrecht

    Sie können Ihren Antrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht, bevor Sie Ihre Mitgliedschaftsunterlagen erhalten haben und auch nicht vor Erfüllung unserer gesetzlichen Informations-pflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
    Europa Reise und Automobilclub
    Fuggerstraße 15, 90439 Nürnberg


    Nun die Frage, was sollte diese Person machen? :confused:
    - Sofort kündigen + Lehrgeld bezahlen?
    - Abwarten?
    - an die Verbraucherzentrale wenden?


    Vielen Dank im Voraus

    MfG
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2012
     
  2. 772

    772 V.I.P. 29.06.2012, 13:30

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    11.114
    Zustimmungen:
    918
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    642
    98% positive Bewertungen (11114 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11114 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11114 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11114 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11114 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11114 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11114 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11114 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11114 Beiträge, 646 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11114 Beiträge, 646 Bewertungen)

    AW: Mitgliedschaft Tuning Club

    Die Widerrufsbelehrung auf der Homepage ist für den Kunden nicht rechtskräftig - sie muss ihm zugestellt werden!

    Man könnte vermuten, dass dies bei der Unterzeichnung geschah oder zumindest unterstellt wird. Trotzdem wäre die Frist noch nicht vorbei, da ja auf "Erhalt der Mitgliedsunterlagen" verwiesen wird. Daher wäre ein sofortiger Widerruf mMn rechtskräftig (schriftlich, Zustellung!, d.h. Einschreiben mit Rückschein).
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Unfreiwillige Mitgliedschaft bei einer Krankenkasse Versicherungsrecht 5. Mai 2015
Aus Disko/Club geworfen werden bei bezahltem Eintritt und nicht verbrauchten Getränken Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 11. Juni 2014
Mitgliedschaft Vereinsrecht 6. November 2013
Vereinsausschluß wegen Mitgliedschaft in einem anderen Verein Vereinsrecht 23. Oktober 2009
15 Jähriger Antrag auf Mitgliedschaft ohne Einwilligung der Eltern Bürgerliches Recht allgemein 9. Januar 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum