Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

Dieses Thema "Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen? - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von mietnewbie, 19. Juli 2010.

  1. mietnewbie

    mietnewbie Boardneuling 19.07.2010, 19:21

    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    Hello Folks,

    folgender fiktiver Sachverhalt:

    Mieter A hat Mitte Juli ein Mietvertrag mit Vermieter B geschlossen. Das Ganze ging ziemlich stürmisch. Mieter A hatte sich (alleine!) das zu mietende Objekt nur 15min (1 Woche) vorher angeschaut und dann direkt entschlossen hier einzuziehen. Eigentlich hatte Mieter A vor direkt seine Möbel hineinzustellen und in der Wohnung zu wohnen. In dem Mietvertrag wurde ein Übergabeprotokoll erwähnt, welches erst am 31.07.2010 erstellt werden würde.

    Nachdem Mieter A schon Mitte Juli den Schlüssel bekommen konnte, hatte er sich noch einmal mit Freund C die Wohnung genauer angeschaut und es sind verschiedene Dinge aufgefallen.

    +Alle Tapeten müssten erneuert werden - das Problem hierbei, es müssten auch die Decken überarbeitet werden (Mieter A kann keine Decken Tapezieren). Dazu müssten verschiedene Wände auch ausgespachtelt werden, da sich die aktuellen Tapeten völlig verzogen haben.

    +Viele Türen schließen nicht (+kein Schlüssel vorhanden)

    +Alle Heizkörper sind nicht gereinigt ("Innenraum" sehr verdreckt)

    +Die Duschkabine ist teilweise nicht gesäubert (ziemlich verkalkt) und fängt schon an ein wenig im Silikon zu Schimmeln

    +Die Toilette ist mit starken Ablagerungen versehen

    +und mehrere kleine Sachen

    Im von Mieter A mit Vermieter B abgeschlossenen Vertrag, befindet sich auch eine Klausesl über Schönheitsreperaturen.

    - Küche/Bäder/Duschen usw. 3 Jahre
    - Wohnräume Toiletten 5 Jahre
    - alles andere 7 Jahre

    Mieter A vermutet das das Bad definitiv älter als 3 Jahre ist.

    Mieter A war einfach so blind als er die Wohnung das erste mal sah, das er all diese Mängel einfach übersehen hat.

    Nun möchte Mieter A vom Vertrag zurücktreten. Der Vertrag der mit Vermieter B geschlossen wurde beinhaltet eine 3 Monatige Kündigungsfrist.

    Da Mieter A aber niemals in die Wohnung ziehen wird, wird diese auch die ganzen 3 Monate leer stehen. Wie müsste sich Mieter A verhalten, damit Vermieter B bei der späteren Übergabe (nach theoretisch 3 Monaten) keine Auflagen zur Ausbesserungen oder Ähnliches machen kann, da sich die Wohnung im gleichem Zustand befinden würde wie nach der Übergabe an Mieter A.

    Hat der Mieter A evtl. doch Chancen anders vom Vertrag zurücktreten zu können?

    --- Fiktiv Ende

    Vielen Dank für eure Mühen!!!

    Mit freundlichen Grüßen
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2010
     
  2. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 20.07.2010, 06:15

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.695
    Zustimmungen:
    2.151
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    Das war und ist der Knackpunkt.
    Die Wohnung wurde, wie gesehen, angemietet! Ein Rücktritt ist nicht möglich.

    Ein Übernahmeprotokoll braucht nicht unterschrieben zu werden. Die Wohnung soll ja auch nicht übernommen werden. Wenn die Wohnung nicht benutzt wird, dann braucht man sich auch keine Gedanken über irgendwelche Reparaturforderungen zu machen.

    Eine Kündigung könnte sofort erfolgen. Abgabe der Kündigung bis zum 3. Werktag im August und der Vertrag endet mit Ablauf des Oktober. Es sei denn, man fände einen Nachmieter mit dem der Vermieter einverstanden ist.
     
  3. 772

    772 V.I.P. 20.07.2010, 06:42

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.617
    Zustimmungen:
    819
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    637
    98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)
    AW: Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    Ich möchte hoffen, dass hier nicht klammheimlich §535 BGB ausgehebelt wird(?) Solange keine Vereinbarung über den Übergabezustand der Wohnung getroffen wurde, sollte der Mieter hoffentlich eine "gebrauchsfähige" Wohnung verlangen können!
     
  4. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 20.07.2010, 06:56

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.695
    Zustimmungen:
    2.151
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    Da die Wohnung nicht bezogen wird, erübrigt sich doch eine weitere Diskussion in diese Richtung.
    Der Mieter hat einen Vertrag nach einer Besichtigung abgeschlossen. Vielleicht übereilt, aber dennoch gültig. Hier geht es nur noch darum, wie er am günstigsten aus diesem Vertrag heraus kommt.;)
     
  5. 772

    772 V.I.P. 20.07.2010, 13:32

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.617
    Zustimmungen:
    819
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    637
    98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)
    AW: Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    Die Entscheidung nicht einzuziehen beruht doch ausschließlich auf dem schlechten Zustand und den notwendigen Renovierungsarbeiten. Niemand setzt aber gerne drei MM "für nix" in den Sand.

    MMn ist es eine bedenkenswerte Alternative, die Wohnung zu beziehen, nachdem der Vermieter auf eigene Kosten die Arbeiten durchführen ließ - vorausgesetzt dass nicht "Übernahme wie gesehen" ausdrücklich vereinbart wurde.
     
  6. 772

    772 V.I.P. 20.07.2010, 15:18

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.617
    Zustimmungen:
    819
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    637
    98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)
    AW: Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    Hierzu finde ich den Abschnitt Schönheitsreparaturen beim Einzug (Link) zu Beginn des zweiten Drittels dieser Seite.
     
  7. mietnewbie

    mietnewbie Boardneuling 20.07.2010, 15:19

    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    Hallo,

    erstmal danke für das Interesse.

    In dem von Mieter A abgeschlossenem Mietvertrag befindet sich folgende "Klausel":

    "Die im Übergabeprotokoll enthaltene genaue Beschreibung der überlassenen Mietsache sowie dessen sonstige Regelungen sind ergänzender Bestandteil dieses Vertrages."

    "Der Zustand der Mieträume zur Zeit des Vertragsschlusses ergibt sich aus der Anlage der "Mietraumbeschreibung und Übergabeprotokoll", welche ergänzender Bestandteil des Mietvertrages ist"


    Wie schon erwähnt hat Mieter A ein solches Protokoll bisher nicht mit Vermieter B erstellt.

    Für welchen Zustand muss Vermieter B sorgen?
    Müsste Mieter A für das verspachteln/bandagieren, damit sich später die Tapete nicht wieder verzieht selber aufkommen?

    Wie ist das mit dem Streichen der Türzargen/Fensterrahmen?

    Kann Mieter A rechtlich gegen Vermieter B vorgehen?

    Vielen Dank!
     
  8. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 20.07.2010, 16:54

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.695
    Zustimmungen:
    2.151
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    Nein, das kann er nicht.

    Wie bereits selbst geschildert und auch schon beantwortet, hat sich der Mieter, laut dem bekannten Teil des Mietvertrages, zu nichts verpflichtet. Die Frage nach dem Streichen von Fenstern stellt sich überhaupt nicht.
    Wenn der Mieter nun dennoch einzieht, dann wird er in jedem Fall den Zustand der Wohnung protokollieren müssen und möglichst von einem Zeugen beglaubigen lassen.
    Irgendwelche Verpflichtungen zu Renovierungsarbeiten kann ihm der Vermieter nicht auf's Auge drücken.

    Die Entscheidung ist nicht im Forum zu suchen, sondern selbst zu treffen.:)
     
  9. mietnewbie

    mietnewbie Boardneuling 20.07.2010, 20:01

    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mietnewbie hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    spinnen wir den Fall noch einmal ein wenig weiter:

    Gehen wir davon aus, dass Mieter A nun schriftlich gekündigt hat / Übergabe erfolgte mit Zeugen an Vermieter B.
    Auch die Schlüssel wurden gleich mit an Vermieter B gegeben, damit die Wohnung schnellstmöglich von potentiellen Nachmietern besichtigt werden kann.

    Das andere Paar Schlüssel befindet sich im Moment noch im Besitz der Vormieter. Es wurde mündlich (mit Zeugen) abgesprochen, das keine weiteren Kosten mehr für Mieter A anfallen würden, also keine Strom/Wasser/Heizkosten (außer die theoretischen 3 Monatsmieten), da Mieter A die Wohnung nicht mehr ohne Vermieter B betreten wird.

    Es wird auch keine direkte Übergabe vom Vormieter zu Mieter A geben.

    Wäre diese Abmachung rechtens? Oder könnte Vermieter B später noch Ansprüche gegen Mieter A erheben?

    Vielen Dank!
    M.f.G.
     
  10. 772

    772 V.I.P. 20.07.2010, 21:59

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.617
    Zustimmungen:
    819
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    637
    98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10617 Beiträge, 641 Bewertungen)
    AW: Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    1. Es gibt nie eine Übergabe vom Vor- an den Nachmieter - der Vermieter ist beider Vertrags- und Übergabepartner. Aber das nur nebenbei.

    Bei der beschriebenen Absprache sollten keine Zusatzkosten möglich sein. Besser wäre es wohl, diese schriftlich zusammenzufassen und dem Vermieter zur Unterschrift vorzulegen. Es könnte der vom Mieter zu zahlende Betrag und eine Klausel wie "gegenseitiger Verzicht auf jegliche weitergehende bestehende oder zukünftige Forderungen" genannt werden.

    Zum Glück ist dies nur fiktiv - der fiktive Mieter zahlt drauf, obwohl er mMn eine schöne Wohnung hätte bekommen können.
     
  11. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 21.07.2010, 05:25

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.695
    Zustimmungen:
    2.151
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    Die sauberste und auch rechtlich einwandfreie Lösung wäre ein Mietaufhebungsvertrag gewesen oder ist es noch! Oder auch, wie schon angesprochen, die Stellung eines Nachmieters.

    Zu zahlen sind in unserem Beispiel die Kaltmiete und die Grundkosten der Energieversorgung. Je nach Absprache mit dem Vermieter.
     
  12. schielu

    schielu V.I.P. 21.07.2010, 11:14

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)
    AW: Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    Der Mieter muss den Vertrag erfüllen. D.h. solange Miete zahlen bis zur regulären Beendigung des MV oder bis der Vermieter einen Nachmieter gefunden hat. Vertragsrücktrittsgründe sind nicht erkennbar. Wieso Ron Wide nur auf die Kaltmiete abziehlt, ist ein Rätsel.
     
  13. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 21.07.2010, 12:41

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.695
    Zustimmungen:
    2.151
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20695 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Mietvertrag kündigen ohne die Wohnung zu beziehen, wie würde man am besten vorgehen?

    Ihr Beitrag ist mir auch ein Rätsel!:lacht:
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Mietvertrag nach einer Woche kündigen / Wohnung ohne Erlaubnis vermietet Mietrecht 17. Oktober 2013
mietvertrag kündigen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 3. Januar 2013
Mietvertrag kündigen da Wohnung nicht frei? Mietrecht 2. Juni 2011
Wie vorgehen bei sorfortigem "Rauswurf" aus Wohnung (mündl. Mietvertrag)? Mietrecht 2. Oktober 2006
mietvertrag kündigen Mietrecht 23. Januar 2005

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum