Mietschulden/Bürgschaft vertrag rechtsgültig?

Dieses Thema "ᐅ Mietschulden/Bürgschaft vertrag rechtsgültig? - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von mydoys, 4. Februar 2012.

  1. mydoys

    mydoys Boardneuling 04.02.2012, 10:11

    Registriert seit:
    7. Dezember 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Mietschulden/Bürgschaft vertrag rechtsgültig?

    Guten Tag liebe Mitglieder.

    Ich habe von vollendendem Fall gehört und bin neugierig geworden was dort stimmt und ob so was geht.

    Also es geht darum, es würde ein Mietvertrag für eine Wohnung abgeschlossen dazu würde das Formular "Einheitsmietvertrag 2849" verwendet auf der Rückseite des Einheitsmietvertrag gibt es 2 unterschrieben Felder für den Mieter bei einem ist PER HAND einfach Mieter gestrichen worden und Bürge hineingeschrieben alles mit Kenntnisname aller die Unterschrieben haben.

    1x Vermieter
    1x Mieter
    2x Bürge

    Jetzt geht es um folgenden Fall Bürge 1 und 2 möchten aus der Bürgschaft austreten da der Mieter Mietschulden verursacht hat 1 Monatsmiete (Kündigung erst bei 2 Mieten) die Bürgen mussten soweit ich es gelesen habe je eh erst eintreten wenn der Vermieter einen nachgewiesenen erfolglosen Vollstreckungsversuch gemacht hat § 771 BGB.. Stimmt das denn noch so?

    So wie ich denn Fall sehe liegt auch kein Richtiger "Vertrag" vor, oder reicht etwa für eine Bürgschaft diese Kleine Änderung auf dem Mietvertrag?
     
  2. 772

    772 V.I.P. 04.02.2012, 11:18

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.749
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    637
    98% positive Bewertungen (10749 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10749 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10749 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10749 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10749 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10749 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10749 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10749 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10749 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10749 Beiträge, 641 Bewertungen)
    AW: Mietschulden/Bürgschaft vertrag rechtsgültig?

    Auch Bürgen können mMn nur durch eine einvernehmliche Änderung des Vertrages zurücktreten. Ohne Zustimmung des Vermieters ginge das nicht.

    Bei Rückständen könnte der Vermieter die Kaution für die ausstehende Miete in Anspruch nehmen und von Mieter und Bürgen verlangen diese wieder aufzufüllen. Warum sollte ein Vermieter die Bürgen genau in dem Moment entlassen, wenn der Bürgschaftsfall eintreten könnte?
     
  3. mydoys

    mydoys Boardneuling 04.02.2012, 11:22

    Registriert seit:
    7. Dezember 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mietschulden/Bürgschaft vertrag rechtsgültig?

    Ok also heißt der Vermieter muss zustimmen.
    Besteht denn rein rechtlich überhaupt eine Bürgschaft weil es ja keinen Vertrag oder ähnliches gibt?
     
  4. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 04.02.2012, 11:22

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.739
    Zustimmungen:
    2.155
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Mietschulden/Bürgschaft vertrag rechtsgültig?

    Diese Frage ist mehr als berechtigt. *grins*
     
  5. mydoys

    mydoys Boardneuling 04.02.2012, 11:33

    Registriert seit:
    7. Dezember 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mietschulden/Bürgschaft vertrag rechtsgültig?

    @Ron-Wide : da hast du schon recht.

    Nur wie es im Fall beschrieben steht ist meines Erachtens nach ja nichts so richtig klar ob es die bürgen rein rechtlich gesehen überhaupt gibt.

    Oder reicht etwa diese Kleine "handgeschrieben" Änderung in einem Einheitsmietvertrag aus?
     
  6. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 04.02.2012, 11:38

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.739
    Zustimmungen:
    2.155
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.079
    98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20739 Beiträge, 2134 Bewertungen)
    AW: Mietschulden/Bürgschaft vertrag rechtsgültig?

    Ich denke schon, dass das kleine "Handgeschriebene" gilt, sofern die beteiligten Parteien dies unterschrieben haben.
     
  7. Spezi-3

    Spezi-3 Guest 04.02.2012, 12:07

    Renommee:
    0
    Keine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mietschulden/Bürgschaft vertrag rechtsgültig?

    Die Bürgschaft ist ja aber in keiner Weise begrenzt.
    Wenn es auch die Verpflichtung gab, eine Mietsicherheit zu zahlen, wäre das möglicherweise eine unzulässige und damit unwirksame Klausel.
    Hat der Vermieter die Bürgschaft verlangt oder wurde sie freiwillig angeboten ?
     
  8. mydoys

    mydoys Boardneuling 04.02.2012, 12:15

    Registriert seit:
    7. Dezember 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, mydoys hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mietschulden/Bürgschaft vertrag rechtsgültig?

    Er hat diese verlangt. Wie sieht es den eigentlich mit dem einspringen des Bürgens aus, trifft dort nun der §771 BGB ein.

    Also muss der Bürge erst dann einspringen wenn die Zwangsvollstreckung erfolglos gegen den Mieter gelaufen ist?
     
  9. t00l

    t00l Senior Mitglied 04.02.2012, 12:28

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    51
    100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)
    AW: Mietschulden/Bürgschaft vertrag rechtsgültig?

    Im Fall der selbstschuldnerischen Bürgschaft kann der Bürge die Einrede der Vorausklage nicht erheben, § 773 I Nr. 1 BGB. Er kann also schon vor Zwangsvollstreckung in Anspruch genommen werden.
    Aber um das festzustellen, bräuchte man die Bürgschaftserklärung.
     
  10. Spezi-3

    Spezi-3 Guest 04.02.2012, 12:36

    Renommee:
    0
    Keine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mietschulden/Bürgschaft vertrag rechtsgültig?


    Dann lies mal hier oder suche in der großen Suchmaschine zum Thema Mietkaution und Bürgschaft.
    Das Entscheidende ist, die Bürgschaft darf nicht freiwillig angeboten sein.

     
    mydoys gefällt das.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Vertragsrecht - Zusage zu unbekanntem Vertrag rechtsgültig ? Bürgerliches Recht allgemein 31. Dezember 2013
Vertrag zwischen Mutter/Vorstand und Sohn rechtsgültig? Bürgerliches Recht allgemein 29. Dezember 2012
Ist der Vertrag Rechtsgültig?? Bürgerliches Recht allgemein 21. November 2011
Trotz Mietschulden aus gemeinsamem Vertrag raus? Mietrecht 20. April 2009
Mietvertrag wird ua. von 17-jähriger unterschrieben, Vertrag rechtsgültig? Mietrecht 7. März 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum