Mieterhöhung nach Todesfall

Dieses Thema "ᐅ Mieterhöhung nach Todesfall - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von Geschwisterliebe82, 3. Oktober 2016.

  1. Geschwisterliebe82

    Geschwisterliebe82 Forum-Interessierte(r) 03.10.2016, 23:38

    Registriert seit:
    1. Oktober 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    11
    Keine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Mieterhöhung nach Todesfall

    Hallo Zusammen,

    nehmen wir an, Vermieter verstirbt. Der Sohn erbt das Haus. Der Mietvertrag bleibt nach wie vor gleich. Was die Miete angeht, die Miete blieb bisher immer gleich. Keine Anpassung zum Mietspiegel, auch keine Staffelmiete. Nach ca. einem Jahr kommt der neue Vermieter und kündigt eine Mieterhöhung an. Zuerst für ein Jahr eine Erhöhung, danach für drei Jahre die nächste Erhöhung.

    Kann der Vermieter die Erhöhung machen?

    Wenn ja, was muss beachtet werden. Der Mietvertrag ist ja immer noch der Alte.
     
  2. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 04.10.2016, 03:52

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.935
    Zustimmungen:
    2.182
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.089
    98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Die Darstellung erscheint mir nicht klar genug.

    Mieterhöhungen richten sich nach § 558 BGB.
     
  3. 772

    772 V.I.P. 04.10.2016, 08:28

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    11.067
    Zustimmungen:
    899
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    641
    98% positive Bewertungen (11067 Beiträge, 645 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11067 Beiträge, 645 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11067 Beiträge, 645 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11067 Beiträge, 645 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11067 Beiträge, 645 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11067 Beiträge, 645 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11067 Beiträge, 645 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11067 Beiträge, 645 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11067 Beiträge, 645 Bewertungen)98% positive Bewertungen (11067 Beiträge, 645 Bewertungen)
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Bitte um Auskunft zur Klärung:
    Werden in diesem Beispiel beide Mieterhöhungen in demselben Schreiben angekündigt? Welcher Abstand genau liegt zwischen dem jeweiligen Beginn beider Erhöhungen? Um wieviel % ist die Nettomiete nach der zweiten Erhöhung gegenüber der ursprünglichen Miete erhöht?
     
  4. Spezi-3

    Spezi-3 Guest 04.10.2016, 12:53

    Renommee:
    0
    Keine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Schließt der Mietvertrag denn Mieterhöhungen ausdrücklich aus ?

    Der Erbe kann als neuer Eigentümer die gesetzlichen Mieterhöhungsmöglichkeiten ausnutzen, muss aber Regelungen des Mietvertrages einhalten.
     
  5. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 04.10.2016, 13:45

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.935
    Zustimmungen:
    2.182
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.089
    98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Mit diesen wenigen Angaben ist eigentlich nur mit dem Hinweis auf den § 558 BGB zu antworten.
     
  6. Spezi-3

    Spezi-3 Guest 04.10.2016, 13:51

    Renommee:
    0
    Keine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Na ja, es soll ja auch noch Mieterhöhungen nach dem Wohnungsbldungsgesetz geben.
     
  7. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 04.10.2016, 14:24

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.935
    Zustimmungen:
    2.182
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.089
    98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Daher war auch meine Antwort - auf die Angaben bezogen - so kurz! :bitte:
     
  8. Spezi-3

    Spezi-3 Guest 04.10.2016, 17:01

    Renommee:
    0
    Keine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Und § 10 Wohnungsbildungsgesetz fehlte.
     
  9. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 04.10.2016, 19:26

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.935
    Zustimmungen:
    2.182
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.089
    98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Wem nützt jetzt die Provokation? :dagegen:
     
  10. Spezi-3

    Spezi-3 Guest 04.10.2016, 19:32

    Renommee:
    0
    Keine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Spezi-3 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Der Fragende hat jetzt 2 mögliche Anspruchgrundlagen.
    Sorry, sollte keine Provokation sein.
    Der Sachverhalt gibt wirklich nichts her.
     
    Ron-Wide gefällt das.
  11. Mamato

    Mamato V.I.P. 04.10.2016, 19:48

    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.996
    Zustimmungen:
    471
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Rentner
    Renommee:
    334
    98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Einigen wir uns darauf, dass der Tod des VM für die Frage der Rechtmäßigkeit einer Mieterhöhung keine Rolle spielt.
    Und darauf, dass zunächst die Fragen beantwortet werden müssen.
     
  12. Geschwisterliebe82

    Geschwisterliebe82 Forum-Interessierte(r) 04.10.2016, 20:12

    Registriert seit:
    1. Oktober 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    11
    Keine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Es liegt noch kein Schreiben vor. Die Mieterhöhung wurde mündlich voerst besprochen.

    Welcher Abstand genau liegt zwischen dem jeweiligen Beginn beider Erhöhungen? Um wieviel % ist die Nettomiete nach der zweiten Erhöhung gegenüber der ursprünglichen Miete erhöht?[/quote]

    Ab 2017 erhöht sich die Nettomiete um 8,3 %.

    Ab 2018 erhöht sich die Miete nochmals um 8,3 % für 3 Jahre.
     
  13. Mamato

    Mamato V.I.P. 04.10.2016, 20:33

    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.996
    Zustimmungen:
    471
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Rentner
    Renommee:
    334
    98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3996 Beiträge, 330 Bewertungen)
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Das wäre vom Zeitraum her unzulässig, da zwischen 2 Erhöhungen mindestens 15 Monate liegen müssen.
    In der Gesamthöhe wäre dies dann zulässig, wenn die Kappungsgrenze in der betreffenden Stadt nicht auf 15% begrenzt ist (Z. B. in HH, M, B) Denn die Erhöhung innerhalb von 3 Jahren wäre bei obigen Erhöhungen dann insgesamt 17,29 % in 3 Jahren.
    In einigen Städten beträgt die Kappungsgrenze 20 %.

    Auch muss eine Mieterhöhung korrekt begründet werden und da gelten strenge Vorgaben, die einzuhalten sind.
    http://www.mietrecht.org/mieterhoehung/
     
    Anka D und 772 gefällt das.
  14. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 05.10.2016, 00:19

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.935
    Zustimmungen:
    2.182
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.089
    98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20935 Beiträge, 2144 Bewertungen)
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall

    Das liest sich eher
    ... wie eine unwirksame Staffelmiete.

    In dem foreneigenen Wiki (Mieterhöhung klick) oder https://www.juraforum.de/lexikon/mieterhoehung sind die Voraussetzungen für eine Mieterhöhung nachzulesen.

    2 Mieterhöhungen, unabhängig von den gesetzlich vorgeschriebenen Zeiträumen, kommen eigentlich nur in Verbindung mit einer Mieterhöhung nach einer Modernisierung vor.
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2016
     
  15. Geschwisterliebe82

    Geschwisterliebe82 Forum-Interessierte(r) 05.10.2016, 16:42

    Registriert seit:
    1. Oktober 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    11
    Keine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Geschwisterliebe82 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mieterhöhung nach Todesfall


    Wie darf ich das jetzt verstehen?
    Die 2. Mieterhöhung wird nicht aufgrund einer Modernisierung durchgegührt. Im Lexikon hab ich nichts nachlesen können.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
unwirksame mieterhöhung unterschrieben Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 22. Oktober 2014
Mieterhöhung abgelehnt --> Eigenbedarfskündigung Mietrecht 31. Juli 2013
Schimmel, permanente Beobachtung, Mieterhöhung und Stromklau Mietrecht 3. Juni 2012
Mieterhöhung - Fragen Mietrecht 29. März 2012
Mieterhöhung Mietrecht 31. März 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum