Medizinische Beratung

Dieses Thema "ᐅ Medizinische Beratung - Vereinsrecht" im Forum "Vereinsrecht" wurde erstellt von cora-54, 18. März 2018.

  1. cora-54

    cora-54 Boardneuling 18.03.2018, 20:12

    Registriert seit:
    16. Dezember 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, cora-54 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, cora-54 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, cora-54 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, cora-54 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, cora-54 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, cora-54 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, cora-54 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, cora-54 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, cora-54 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, cora-54 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Medizinische Beratung

    Der Phantasie-Verein Banane soll Menschen mit einer seltenen Erkrankung darüber aufklären, dass es diese Erkrankung gib, wie sie sich äußert, welche Ärzte spezialisiert sind. Klar ist, dass keine medizinische Beratung statt finden soll/darf. Wo ist gesetzlich geregelt, wer medizinisch beraten und ggfls. Einnahmeempfehlungen geben darf und wer nicht?
     
  2. joschi480

    joschi480 Aktives Mitglied 18.03.2018, 20:52

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    36
    100% positive Bewertungen (229 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (229 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (229 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (229 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (229 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (229 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (229 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (229 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (229 Beiträge, 15 Bewertungen)100% positive Bewertungen (229 Beiträge, 15 Bewertungen)
    AW: Medizinische Beratung

    ich glaube, du bist im falschen Forum. Da wäre wohl eher Medizinrecht gefragt.
     
  3. 13

    13 V.I.P. 18.03.2018, 23:03

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    9.411
    Zustimmungen:
    2.166
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Dummsdorf an der Knatter
    Renommee:
    1.369
    99% positive Bewertungen (9411 Beiträge, 1359 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9411 Beiträge, 1359 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9411 Beiträge, 1359 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9411 Beiträge, 1359 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9411 Beiträge, 1359 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9411 Beiträge, 1359 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9411 Beiträge, 1359 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9411 Beiträge, 1359 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9411 Beiträge, 1359 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9411 Beiträge, 1359 Bewertungen)
    AW: Medizinische Beratung

    Siehe jetzt "Medizinrecht".
     
    13
    #3
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Rathilfe,Beratung/Anstiftung,Beihilfe Strafrecht / Strafprozeßrecht 2. September 2015
RDG - Erlaubte Beratung oder Nicht? Strafrecht / Strafprozeßrecht 31. Januar 2011
medizinische Notwendigkeit Arztrecht 23. August 2009
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Ist eine falsche Beratung vom Anwalt Straftat? Strafrecht / Strafprozeßrecht 28. April 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum