mal wieder eine schimmelfrage

Dieses Thema "ᐅ mal wieder eine schimmelfrage - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von 4-Mädel-Haus, 10. November 2008.

  1. 4-Mädel-Haus

    4-Mädel-Haus Aktives Mitglied 10.11.2008, 16:03

    Registriert seit:
    25. April 2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    mal wieder eine schimmelfrage

    Stellen wir uns vor: Maisonettewohnung mit 96qm, verbunden mit einer Wendeltreppe, bewohnt von mind. 2 Erwachsene und 2 Kinder. Die Maisonette-WHG ist ein kleiner Anbau an einem Haupthaus mit drei freistehenden Seiten (Nord, Ost, West) und einem offenen Dachstuhl -Zimmerhöhe ca 4,50 am Spitz (isoliert).
    Der Mieter meldet sich und bemängelt, dass es im Bereich der Wendeltreppe schimmelt und bereits der Putz sich aufplustert.
    Der Vermieter fragt nach Lüften und Heizen, übergibt dem Mieter ein Merkblatt hierzu und Schimmeltod. Es wird vereinbart, dass der Mieter vier Wochen weiter heizt und lüftet, nach Vorgaben der Blattes.
    Bei der Besichtigung der WHG fällt auf, das an den Fenstern massiv Kondensatwasser steht, die Mieterin teilt mit, dass sie dies häufig abwischen muss. Hierzu: Isolierglas ist neu, Fenster sind ca. 35 Jahre alt, werde aber gewartet. Der Vermieter rät einen Hygrometer anzuschaffen.

    Drei Tage später meldet sich der Mieter per mail und ist sauer und fühlt sich als Übeltäter abgestempelt, will Beseitigung des Schimmels und droht mit rechtlichen Schritten.
    Der Vermieter ist klar, dass nicht immer Heizen und Lüften die Ursache von Schimmel ist, möchte aber in einer logischen Reihenfolge vorgehen.

    Welche Verhaltensweisen vom Vermieter wären nun angebracht? Hat er sich bisher korrekt verhalten?

    Danke und mfG
     
  2. schielu

    schielu V.I.P. 10.11.2008, 16:37

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.105
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16105 Beiträge, 64 Bewertungen)

    AW: mal wieder eine schimmelfrage

    Er sollte über einen Sachverständigen die tatsächliche Ursache feststellen lassen. Daran kommt er eh nicht vorbei!
     
  3. vico

    vico V.I.P. 10.11.2008, 17:04

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: mal wieder eine schimmelfrage

    4-Mädel-Haus schrieb:

    "Bei der Besichtigung der WHG fällt auf, das an den Fenstern massiv Kondensatwasser steht,..."

    Ein eindeutiges Zeichen einer überhöhten Luftfeuchtigkeit im Raum. Bei kälterer Witterung mit kalten Scheiben beschlagen dann die Fenster, wenn Kondensfeuchte nicht nach außen transportiert wird. Die Mieter sollten in der Tat die Raumluftfeuchte mit Hilfe eines Hygrometers kontrollieren. Ein 4-Personen-Haushalt erzeugt viele Liter Wasser durch Atmen, Schlafen, Kochen, Duschen etc. Werden viele Pflanzen gehalten, erhöht sich die Luftfeuchtigkeit einer Wohnung nochmals.
    Im Winter wird eine relative Luftfeuchte von 40-50% als empfohlen angesehen.
    Beschlagen Fenster, so ist die Raumluftfeuchtigkeit deutlich höher. Es muss mehr gelüftet werden.
     
  4. vico

    vico V.I.P. 11.11.2008, 09:28

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: mal wieder eine schimmelfrage

    Goldbart schrieb:

    "...oder die Fensterscheiben sind mangelhaft isoliert."

    Das wäre im Falle unzureichender Lüftung eher ein Vorteil. Fenster, die noch zugige Ritzen besitzen, beschlagen nicht so schnell, da eine gewisse Luftzirkulation noch vorhanden ist.
     
  5. 4-Mädel-Haus

    4-Mädel-Haus Aktives Mitglied 11.11.2008, 13:24

    Registriert seit:
    25. April 2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: mal wieder eine schimmelfrage


    ....dann wäre aber doch die kondensatbildung zwischen den scheiben. in dem fall ist sie eindeuig auf den scheiben und zwar o massiv, dass man es abwischen muss, um auf dauer keine flecken am holzfenster oder boden zu verursachen
     
  6. vico

    vico V.I.P. 11.11.2008, 16:56

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: mal wieder eine schimmelfrage

    4-Mädel-Haus schrieb:

    "....dann wäre aber doch die kondensatbildung zwischen den scheiben. in dem fall ist sie eindeuig auf den scheiben und zwar o massiv, dass man es abwischen muss, um auf dauer keine flecken am holzfenster oder boden zu verursachen"

    Richtig. Befindet sich Kondenswasser (insbesondere nach der Nacht) auf den Scheiben, so liegt das eindeutig an einer zu hohen Luftfeuchtigkeit in den Räumen. Abhilfe ist immer das Lüften! Bildet sich Kondenswasser auf der Scheibe, so heißt das eindeutig "Jetzt muss gelüftet werden und nicht später!" Nach ca. 10-15 Minuten ist das Kondenswasser bei weit geöffnetem Fenster verschwunden und muss nicht abgewischt werden.
    Also bitte nicht nur abwischen, sondern nach dem Abwischen auch das Fenster öffnen! Das was auf den Scheiben sichtbar wird, befindet sich auch an den Wänden. Nur sichtbar wird es nicht. Wird nicht gelüftet, so entsteht Schimmel, da das Wasser ständig auf den Wänden verbleibt.
    Bitte auch bedenken ob ausreichend geheizt wird. In einem warmen Raum bildet sich selten Kondenswasser, außer im Bad, wo sehr viel davon anfälllt. Weiter sollten keine Türen von Feuchträumen (Bad, Küche) offen gelassen werden, da sich sonst feuchtwarme Luft in weniger beheizten Räumen anreichern kann. Das ist sehr oft die Ursache von Schimmel.
     
  7. vico

    vico V.I.P. 12.11.2008, 11:15

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: mal wieder eine schimmelfrage

    Goldbart schrieb:

    "Oder an zu kalten Scheiben."

    Nein. Ist die Raumluftfeuchte zu hoch, so beobachtet man Kondenswasser z.B. auch am Badspiegel nach dem Duschen in einem gut geheizten Bad. Der Badspiegel stellt genausowenig einen "Mangel" dar wie die Glasscheibe des Fensters.
    Auf Glas wird überschüssige Feuchtigkeit für den Menschen sichtbar, auf einer Wand nicht in jedem Fall.
    Das Phänomen ist durch Lüften zu beseitigen. Das Kondenswasser an Spiegel und Fenster verschwindet.
    Wird nicht gelüftet, so verbleibt die Feuchtigkeit im Raum. Schimmel kann entstehen.

    Genauso verhält es sich wenn bei kühlem Wetter wenn z.B. 4 Personen in einem Auto sitzen. Die Scheiben beschlagen von innen.
    Im Auto herrscht zu hohe Luftfeuchte bedingt durch das Atmen von 4 Personen auf kleinem Raum.
    Das Phänomen verschwindet sobald die Wagentüren sich öffnen, bzw. länger geöffnet bleiben, damit die feuchtwarme Luft nach außen transportiert wird.

    Eine Glasscheibe ist immer kühler als das Mobiliar oder andere Teile. Das liegt aber in der Natur der Sache und stellt keinen Mangel dar.
     
  8. vico

    vico V.I.P. 12.11.2008, 12:34

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: mal wieder eine schimmelfrage

    Goldbart schrieb:
    "Nach Deiner ersten Aussage müsste die Autoscheibe auch bei warmem Wetter beschlagen."

    Nein. Eine Scheibe ist im Sommer warm und im Winter kalt. Das ist normal und die Scheibe dadurch nicht mangelhaft. Und das ist es was ich sagen wollte: Eine kalte Glasscheibe ist kein Mangel. Eine kalte Scheibe ist auch keine Ursache für Schimmel. Auf Glasscheiben entsteht kein Schimmel, nur auf Wänden, Holz etc.

    Die ganze Diskussion aber ist müßig, denn jeder Formularmietvertrag enthält die Verpflichtung des Mieters zum regelmäßigen Lüften, um Kondenswasserschäden zu vermeiden. Entsteht Kondenswasser an der Scheibe, so hat der Mieter nicht ausreichend oder überhaupt nicht gelüftet.
     
  9. vico

    vico V.I.P. 12.11.2008, 12:53

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

     
  10. vico

    vico V.I.P. 12.11.2008, 14:48

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: mal wieder eine schimmelfrage

    Andere links sagen auch nichts anderes oder gegenteiliges.
    Fakt ist, dass jeder Mieter die Pflicht zum ausreichenden Beheizen und Lüften einer Wohnung hat. Macht er das richtig, so wird Kondenswasser gleich nach Entstehen nach außen transportiert oder entsteht erst gar nicht.

    4-Mädel-Haus schrieb, dass sich in besagtem Haushalt m i n d e s t e n s 4 Personen befinden. Was immer das auch heißen mag.
    4 Personen allein stoßen täglich ca. 48 l an Feuchtigkeit aus. Gibt es in dem Haushalt noch Tiere und Pflanzen, so ist es gar mehr. Hinzu kommt Feuchtigkeit durch Waschen, Kochen, Duschen. Und das alles für 4 Personen oder mehr.
    Die Zimmerwände müssen diese hohe Menge an Feuchte tagtäglich aufnehmen. Wird da nur ein paar Mal das Lüften vergessen, so sind beschlagene Fenster kein Wunder.

    Beschlagene Fenster aber sind v e r m e i d b a r durch das angepasste Verhalten der Wohnungsinhaber.
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2008
     
  11. 4-Mädel-Haus

    4-Mädel-Haus Aktives Mitglied 12.11.2008, 15:58

    Registriert seit:
    25. April 2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 4-Mädel-Haus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: mal wieder eine schimmelfrage


    ....naja, zwischen Luftentfeuchter und "Lichtschaufeln" gibts ja whl noch einen kleinen Unterschied........
    Zumal mein kleiner Aldi-Luftentfeuchter im Auto schon wahre Wunder wirkt und ich diese Jahr noch nicht morgens IM Auto Eiskratzen mußte - trotz Minusgrade - im letzten Jahr war das Standard - trotz Isomatte auf der Scheibe.

    Ich gehe im WHG-Fall daon aus, dass die Isoscheiben in Ordnung sind, sie sind neu und im restlichen Haus liegt das Problem nicht vor -die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, dass ausgerechnet nur in iner WHG alle Scheiben defekt eingebaut wurden.

    Zumal man beim Betreten der WHG das Gefühl hat im Regenwald zu stehen - die Feuchte ist spürbar, aber das ist eben subjektiv.


    @vico: hast du zufällig spontan noch weitere links in dieser richtung in petto? Ansonsten Dank für eure Ausführungen!!!!

    ciao
     
  12. vico

    vico V.I.P. 12.11.2008, 19:40

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: mal wieder eine schimmelfrage

    4-Mädel-Haus schrieb:

    "Zumal man beim Betreten der WHG das Gefühl hat im Regenwald zu stehen - die Feuchte ist spürbar, aber das ist eben subjektiv."

    Das kommt durch die zu hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung und ist durchaus spürbar. Allerdings meist nur für Außenstehende, da die Bewohner selbst dies oft nicht mehr bemerken.

    Ein anderes Beispiel: Jeder von uns war sicherlich schon einmal im Herbst/Winter in einem Blumenladen oder einer Gärtnerei. Die hohe Luftfeuchtigkeit dort ist für jeden Kunden zu empfinden. Sie ist auch oft sichtbar durch die beschlagenen Scheiben. Ursache ist die immens hohe Luftfeuchtigkeit durch die vielen Pflanzen auf oft kleinem Raum. Das Beschlagen der Fenster verringert sich i.d.R. wenn viel Kundenverkehr herrscht und die Ladentüre oft aufgeht.
    Sie verringert sich nicht wenn im Laden nichts los ist und kaum ein Kunde kommt. Hier herrscht auch "Regenwaldatmosphäre". Schuld daran aber sind nicht die Fenster.

    "hast du zufällig spontan noch weitere links in dieser richtung in petto? Ansonsten Dank für eure Ausführungen!!!!"

    Gerne:
    http://www.baulinks.de/webplugin/1frame.htm?o00900.php4
     
  13. vico

    vico V.I.P. 12.11.2008, 19:47

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: mal wieder eine schimmelfrage

    Noch eine Anmerkung: In Haushalten mit Kindern werden i.d.R. Wohnungstüren nicht immer geschlossen gehalten, die besser geschlossen blieben, z.B. Schlafzimmer/Badtür. Kinder lassen beim Verlassen eines Zimmers in aller Regel die Tür offen.
    Gerade Badezimmertüren aber sollten immer geschlossen bleiben, da sich sonst die ganze dort vorhandene Feuchte in anderen (auch kühleren) Räumen anreichert. Auch in die Diele/Flur.
    Allein durch dieses Verhalten kann sich Kondenswasser an Scheiben bilden, die vom Ort her überhaupt nichts mit dem Zimmer der Feuchtigkeitsentstehung zu tun haben.
     
  14. yogi2006

    yogi2006 Aktives Mitglied 15.11.2008, 17:21

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, yogi2006 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yogi2006 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yogi2006 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yogi2006 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yogi2006 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yogi2006 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yogi2006 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yogi2006 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yogi2006 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yogi2006 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: mal wieder eine schimmelfrage

    Mensch, ich habe hier soviel Schwachsinn gelesen, dass ich mir hier wie in einem Mieter/ Vermieter Forum vorkomme. Die einzig brauchbare Antwort kam von der Person, die als (glaube ich) als erstes geantwortet hatte und auf einen Gutachter verwies. Zwar ist das nicht unbedingt günstig (min.500-max.2500 Euro), aber so hat man wenigstens einen Ansatz.
    Leider siegt dann nicht immer die Vernunft und es folgen Prozesse mit gerichtlich bestellten Gutachtern und langjährige, teilweise unsinnige Verfahren.

    Grundsätzlich sollten die Parteien gemeinsam einen Gutachter aussuchen und sich die Kosten zunächst teilen. Dann, wenn das Gutachten den Verursacher ausgemacht hat, sollte dieser, egal ob Vermieter oder Mieter die Kosten des Gutachtens, als auch die Reparatur/ Mängelbeseitigung bezahlen. Das wäre auch meine Empfehlung an die hoffentlich noch nicht verfeindeten Parteien!

    Grüße

    Yogi :ruhe:
     
  15. Tourix

    Tourix V.I.P. 15.11.2008, 21:30

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    317
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Renommee:
    372
    98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 347 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 347 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 347 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 347 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 347 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 347 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 347 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 347 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 347 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 347 Bewertungen)

    AW: mal wieder eine schimmelfrage

    Viel Spass bei einem derartigen Versuch.
     
    vico gefällt das.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Mehrfamilienhaus / EGW Schimmelbefall Mietrecht 17. November 2008
Die Schimmelfrage Mietrecht 26. September 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum