Lohnfortzahlung / Annahmeverzug AG

Dieses Thema "ᐅ Lohnfortzahlung / Annahmeverzug AG - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Online-Auskunft, 17. Mai 2018.

  1. Online-Auskunft

    Online-Auskunft Boardneuling 17.05.2018, 13:23

    Registriert seit:
    4. Mai 2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Online-Auskunft hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Online-Auskunft hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Online-Auskunft hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Online-Auskunft hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Online-Auskunft hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Online-Auskunft hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Online-Auskunft hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Online-Auskunft hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Online-Auskunft hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Online-Auskunft hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Lohnfortzahlung / Annahmeverzug AG

    Folgender Fall...

    Es wird ein Arbeitszeitkonto eingerichtet.
    AG berechnet in Mehrarbeitsstunden, welche zum Ausgleich von Ferien ( Arbeitsplatz Schule ) notwendig sind, einen Anteil für Krankheitstage des zu betreuenden Kindes ein ( eigentlich müsste normaler Lohn bezahlt werden da Lohnfortzahlung Annahmeverzug AG.

    AN bekommt dadurch monatlich einen geringeren Lohn ausbezahlt, als er ausbezahlt bekommen würde wenn die Stunden für die Krankheitstage des zu betreuenden Kindes nicht mit in die Stunden für das Arbeitszeitkonto einberechnet werden würden.
    Nun ist die Angelegenheit zur Klärung vor Gericht.

    AN hat die Verzugskostenpauschale in Höhe von 40,00€ für jeden Monat, in welchem zu wenig / nicht der eigentliche Lohn ausbezahlt wurde gefordert.

    Gibt es Urteile / Gesetze, die erklären, dass ein Stunden für Annahmeverzug durch den AG nicht einem Arbeitszeitkonto gutgeschrieben werden dürfen ?
    Sondern direkt ausbezahlt werden müssen ?

    Vielen Dank
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall bei Mini-Job (450€) Arbeitsrecht 12. Mai 2017
450€ - Urlaub/Lohnfortzahlung Recht, Politik und Gesellschaft 2. April 2017
Arbeitsunfähigkeitszeiten Arbeitsrecht 3. Juni 2009
Kfz Haftpflicht / Lohnfortzahlung Versicherungsrecht 5. August 2008
Arbeitsunfähigkeit bei Teilzeit, beginn Lohnfortzahlung Arbeitsrecht 21. Juli 2008