LL OLG Dresden 12.2 Einkommen minderj. Kinder

Dieses Thema "ᐅ LL OLG Dresden 12.2 Einkommen minderj. Kinder - Familienrecht" im Forum "Familienrecht" wurde erstellt von Ralfi, 4. April 2012.

  1. Ralfi

    Ralfi Boardneuling 04.04.2012, 09:42

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    LL OLG Dresden 12.2 Einkommen minderj. Kinder

    Hallo,

    in den Leitlinien des OLG Dresden heißt es unter Punkt
    12.2. "Einkommen des Kindes wird regelmäßig hälftig auf Barunterhalt und Betreuungsunterhalt angerechnet. Ein höherer Anteil kann zugunsten des Barunterhaltspflichtigen berücksichtigt werden, wenn der Betreuungsaufwand des anderen Elternteils nur noch gering ist."

    Also ein fast erwachsenes Kind benötigt ja keinen so hohen Betreungsaufwand wie ein kleines Kind.

    Ich habe leider nichts dazu gefunden. Gibt es hierfür Maßstäbe oder auch Urteile, wie eine Berücksichtigung bei weniger Bertreungsaufwand stattfinden kann?

    Danke und Lg Ralfi
     
  2. Brati

    Brati V.I.P. 04.04.2012, 09:48

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    844
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    861
    98% positive Bewertungen (7283 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7283 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7283 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7283 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7283 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7283 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7283 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7283 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7283 Beiträge, 876 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7283 Beiträge, 876 Bewertungen)

    AW: LL OLG Dresden 12.2 Einkommen minderj. Kinder

    Das ist alles Einzelfallabhängig. Aus der LL geht ja auch keine Bindung an das Gericht vor ("kann berücksichtigt werden"). Das trägt sicherlich dem Umstand Rechnung, dass ein fast volljähriges Kind zum einen nicht mehr einen so großen Betreuungsaufwand benötig, zum anderen auch idR mehr Einkommen (bspw. durch Zeitungaustragen) erziehlt als ein 3 Jähriger ;).
     
  3. pastafrass

    pastafrass V.I.P. 04.04.2012, 11:37

    Registriert seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Renommee:
    43
    90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)

    AW: LL OLG Dresden 12.2 Einkommen minderj. Kinder

    Worauf wird abgezielt? Ein Kind kann durchaus mit 16 in Ausbildung sein und muss dann ( so kenne ich es ) vom bereinigten Einkommen die Hälfte sich anrechnen lassen.
     
  4. Ralfi

    Ralfi Boardneuling 04.04.2012, 11:46

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralfi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: LL OLG Dresden 12.2 Einkommen minderj. Kinder

    Hallo,
    also das Kind, fast 18, ist mit der Schule (qual. Hauptschule) fertig, die Lehre beginnt vorraussichtlich in 6 Monaten. Sie geht nun einem Minjob nach und verdient z.B. 300 Euro. Nun wäre regelmäßig 150 Euro vom Barunterhalt abzuziehen.

    Aber nach dem punkt 12.2. könnte man da ja mehr abziehen, da ja der Bertreungsaufwand relativ gering ist.

    LG Ralfi_Klein
     
  5. pastafrass

    pastafrass V.I.P. 04.04.2012, 13:16

    Registriert seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Renommee:
    43
    90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)90% positive Bewertungen (1293 Beiträge, 29 Bewertungen)

    AW: LL OLG Dresden 12.2 Einkommen minderj. Kinder

    Da wäre ich skeptisch.

    Ich denke das Kind bemüht sich um Ausbildung. Insofern kann es sein das von den 300 die Fahrtkosten abgezogen würden und dann eben die Hälfte vom Unterhaltsbedarf abgezogen.

    Was dann der angesprochene Punkt bringen soll verstehe ich nicht, denn das Kind hat nachwievor seine Kosten oder nicht?

    *Bin ja nur ein Laie und spreche aus meiner eigenen Erfahrung*

    Lg
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Aufenthaltsbestimmungspflicht Familienrecht 10. April 2014
Wohnungsübernahme des Mannes (Vater der gemeinsamen Kinder) von geschiedener Frau Mietrecht 29. Dezember 2013
Kinder zerkratzen Auto - Aufsichtspflichtverletzung Versicherungsrecht 13. Oktober 2009
Schimmel in Kinder- und Schlafzimmer Mietrecht 4. Oktober 2009
Wird Lolicon Hentai als Kinderpornographie klassifiziert, so daß §184b anwendbar ist? Strafrecht / Strafprozeßrecht 27. Oktober 2004

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum