Lieferadresse: 2x "Unbekannt verzogen" - was wäre wenn... [eBay]

Dieses Thema "ᐅ Lieferadresse: 2x "Unbekannt verzogen" - was wäre wenn... [eBay] - Internetrecht" im Forum "Internetrecht" wurde erstellt von olloolol, 28. April 2007.

  1. olloolol

    olloolol Neues Mitglied 28.04.2007, 18:30

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Lieferadresse: 2x "Unbekannt verzogen" - was wäre wenn... [eBay]

    Hallo.
    Mein erster Beitrag hier und ich hoffe, ich verhalte mich Regel-Konform :)
    EDIT: habe den Beitrag von den "ich" etc. befreit :)

    Folgende Geschichte soll bei eBay vorgefallen sein:

    Auktion war zwar nur für Deutschland bestimmt, aber ein User aus Ungarn ersteigert die Ware. Würde er den Verkäufer mehr überweisen [wegen Auslandsversand], wäre dieser so freundlich und hätte ihm diese Ware auch dorthin geschickt, aber er hatte ja auch noch Freunde hier in Deutschland [so schrieb er dem Verkäufer]. Okay. Adresse genannt bekommen, Ware rausgeschickt. Nach Wiesbaden sollte es gehen. Aber der Verkäufer erhält das Paket wieder zurück. "Empfänger verzogen. Einwilligung zur Weitergabe der neuen Anschrift liegt nicht vor." Aber auch "Benachrichtigt" ist angekreuzt. Okay. Der Verkäufer informiert den Käufer.

    Aus Kulanz hat dieser jedoch dieses Paket auf seine Kosten noch einmal verschickt. Der Verkäufer dachte, es wäre alles Okay, den man hörte paar Wochen nichts mehr. Aber er sollte falsch liegen. Das Paket kam aber weder zu dem Verkäufer, noch bei Käufer an - also wohl verschollen [Antrag gestehlt]. Was kam letzte Woche dann wieder zurück - ja, das Paket mit der selben Botschaft "Empfänger...".

    Der Käufer wollte Belege von dem Verkäufer sehen, aber wie soll er diese schicken, ohne Scanner oder Fax? Der Verkäufer bat Ihn das mit der Post zu klären, was da los sei, aber der Käufer meinte, dass es die Aufgabe des Verkäufers wäre. Er wiederum sieht nicht ein, hinter jemandem hinterher zu laufen.

    Was könnte man nun tun?

    Der Verkäufer hat Ihm übrigens auch angeboten, dass der Käufer ihm eine deutlich lesbare Kopie seines Personalausweises mit seiner, angeblich, vorhanden Adresse zu faxen soll [mittlerweile geht das Fax wieder], so das unter Umständen sogar der Verkäufer zur Post gehen würde, damit das Paket endlich dort ankommt.

    Aber nunja. Er tat es nicht. Drohte aber dem Verkäufer mit einem Besuch, mit einer Anzeige und nennt ihn nun Schwindler/Betrüger und will natürlich sein Geld wieder haben.

    Was sollte man unbedingt hier tun? Der Verkäufer dachte an eine Anzeige, jedoch stellt sich die Frage, ob möglicherweise man da nicht überreagieren könnte und die Sache etwas "überintepretiert".

    Der Verkäufer hat Ihm übrigens auch vorgeschlagen, dass er die Ware noch mal versteigern könnte und abzüglich der Differenz zwischen den beiden Auktionen er Ihm so sein Geld zurückerstatten könnte, jedoch würde er dann die extra-Kosten tragen müssen - nicht der Verkäufer.

    EDIT: Mittlerweile denkt der Verkäufer an ein Ultimatum. Im Mai soll das Paket selbst abgeholt werden oder er wird dieses noch mal Verkaufen. Geld wäre jedoch für den Käufer verloren.

    Der Verkäufer war übrigens Privatverkäufer eines gebrauchten Handies gewesen. eMails hatt dieser noch alle auf dem Rechner.

    Danke fürs Lesen und danke für Euren Antworten.
    Ich hoffe, jemanden könnte mir helfen, diesen ähm fiktiven Fall aufzuklären ;)

    Ciao.
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2007
     
  2. Remby

    Remby V.I.P. 29.04.2007, 07:58

    Registriert seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    4.454
    Zustimmungen:
    303
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Blieskastel
    Renommee:
    330
    97% positive Bewertungen (4454 Beiträge, 318 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4454 Beiträge, 318 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4454 Beiträge, 318 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4454 Beiträge, 318 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4454 Beiträge, 318 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4454 Beiträge, 318 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4454 Beiträge, 318 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4454 Beiträge, 318 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4454 Beiträge, 318 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4454 Beiträge, 318 Bewertungen)

    AW: Lieferadresse: 2x "Unbekannt verzogen" - was wäre wenn... [eBay]

    Ein netter Versuch, die Forenregeln einzuhalten.

    Leider misslungen, zuviel "ich" und "mir".
     
  3. wusel

    wusel V.I.P. 29.04.2007, 09:01

    Registriert seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Badener in Stuttgart
    Renommee:
    114
    98% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 94 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 94 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 94 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 94 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 94 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 94 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 94 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 94 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 94 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1340 Beiträge, 94 Bewertungen)

    AW: Lieferadresse: 2x "Unbekannt verzogen" - was wäre wenn... [eBay]

    Tja... schade eigentlich - wären bestimmt interessante Antworten gekommen...
     
  4. olloolol

    olloolol Neues Mitglied 29.04.2007, 14:55

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, olloolol hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Lieferadresse: 2x "Unbekannt verzogen" - was wäre wenn... [eBay]

    ich werde dies sofort entsprechend abändern - bzw. ich werde es versuchen :)
    entschuldigt bitte...

    EDIT: Startbeitrag edietiert. :) Ich hoffe, es ist so besser :)
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
EBay Erpressung der besonderen Art Bitte um Hilfe! Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 23. Mai 2015
Ebay verkaufter Artikel nicht angekommen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 30. Januar 2015
Schuldner unbekannt verzogen / Facebookprofil / Arbeitgeber gefunden Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 26. Juli 2012
Anfechtung Kauf Ebay Bürgerliches Recht allgemein 10. Mai 2010
[ebay]: Kauf aber Verkäufer stellt sich tot Internetrecht 25. April 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum