Ladungsfähige Anschrift

Dieses Thema "ᐅ Ladungsfähige Anschrift - Polizeirecht" im Forum "Polizeirecht" wurde erstellt von Melisa30, 13. Dezember 2017.

  1. Melisa30

    Melisa30 Neues Mitglied 13.12.2017, 13:00

    Registriert seit:
    13. Dezember 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ladungsfähige Anschrift

    Mal angenommen eine Frau mit Kindern arbeitet als Kaufhausdetektivin und gibt in Strafanzeigen immer die Büroanschrift vom Chef an. Sie wird von der Polizei aufgefordert immer ihre private Anschrift anzugeben. Dieses möchte sie aber vermeiden, da sie nicht möchte, dass die Ladendiebe vor ihrer Wohnungstür stehen.

    Wie sieht es denn rechtlich aus?

    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Vielen Dank im Voraus.

    LG Melisa
     
  2. cds

    cds V.I.P. 13.12.2017, 13:46

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    58
    98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)
    AW: Ladungsfähige Anschrift

    Hallo!
    Rechtlich hat die Polizei völlig recht.

    Die einzige alternative die ich sehe wäre es wenn die Anzeige nicht von der Detektivin, sondern vom GF der Kaufhauses als bevollmächtigem gestellt wird.
    Die Detektivin fungiert dann als Zeugin - hier dürfte im ersten Ansatz ein "zu laden über KAUFHAUS" ausreichen.
    Kommt es allerdings zu einem Verfahren enthalten die Verfahrensakten zwangsläufig die Privatanschrift.
     
  3. Melisa30

    Melisa30 Neues Mitglied 13.12.2017, 23:54

    Registriert seit:
    13. Dezember 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ladungsfähige Anschrift

    Ich habe einen RA heute gefragt und er sagte mir, dass in diesem Fall rechtlich die Büroanschrift reicht!
     
  4. cds

    cds V.I.P. 14.12.2017, 07:57

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    58
    98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)
    AW: Ladungsfähige Anschrift

    Gut - wieder was dazu gelernt.
     
  5. Brati

    Brati V.I.P. 14.12.2017, 08:22

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.302
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    872
    98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)
    AW: Ladungsfähige Anschrift

    Hat der Rechtsanwalt das begründet? § 68 Abs. 2 StPO sieht das nämlich nicht so.
     
  6. cds

    cds V.I.P. 14.12.2017, 08:45

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    58
    98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)
    AW: Ladungsfähige Anschrift

    Können Sie das mal erläutern? Gerade Abs 2. lässt doch die Angabe der Geschäftsadresse zu.
     
  7. Melisa30

    Melisa30 Neues Mitglied 14.12.2017, 10:16

    Registriert seit:
    13. Dezember 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Melisa30 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ladungsfähige Anschrift

    Es handelt sich um eine berufliche Tätigkeit, daher ist auch die berufliche Anschrift anzugeben.
     
  8. cds

    cds V.I.P. 14.12.2017, 10:46

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    58
    98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)
    AW: Ladungsfähige Anschrift

    Das ist klar, nur habe ich Brati so verstanden als sieht er es anders.
     
  9. Brati

    Brati V.I.P. 14.12.2017, 13:05

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.302
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    872
    98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)
    AW: Ladungsfähige Anschrift

    Die Formulierung von Abs. 2 weist aber darauf hin, dass im Grundsatz die Wohnanschrift anzugeben ist. Die Angabe der Geschäftsanschrift soll danach nur zulässig sein, wenn die weiteren Voraussetzungen - begründeter (!) Anlass zur Besorgnis... - vorliegen. Die abstrakte Befürchtung, Ladendiebe könnten vor dem Haus stehen, halte ich nicht für ausreichend. Diese "Gefahr" besteht ja immer. In dem Fall wäre dann die Ausnahmeregelung der Regelfall. Das kann der GEsetzgeber aber nicht gewollt haben.
     
    kommischonaer gefällt das.
  10. Brati

    Brati V.I.P. 14.12.2017, 13:08

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.302
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    872
    98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)
    AW: Ladungsfähige Anschrift

    Das halte ich für kein gutes Argument. § 68 Abs. 1 S. 2 StPO lässt die Angabe des Dienstortes nur bei Amtsträgern zu ("wer Wahrnehmungen in amtlicher Eigenschaft gemacht hat"). Eine vergleichbare regelung für Arbeitnehmer fehlt.
     
  11. cds

    cds V.I.P. 14.12.2017, 14:23

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    58
    98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1045 Beiträge, 50 Bewertungen)
    AW: Ladungsfähige Anschrift

    OK.
    Dann ist die Frage also ob die Angst der Detektivin begründet im Sinne des Gesetzes ist oder nicht.
     
  12. kommischonaer

    kommischonaer Senior Mitglied 16.12.2017, 16:34

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    35
    88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)88% positive Bewertungen (315 Beiträge, 33 Bewertungen)
    AW: Ladungsfähige Anschrift

    Nach einem Blick in die Kommentierung zu 68 II stimme ich brati zu




    Im Ausnahmefall, wenn konkrete Gründe vorliegen, kann sie vereinzelt die Anschrift des Arbeitgebers nehmen. In einem konkreten Fall. Grundsätzlich ist die Wohnanschrift zu nehmen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Bußgeldbescheid an falsche Anschrift Straßenverkehrsrecht 24. Mai 2017
Wo korrekte Anschrift erfragen für Klage gegen den Vermieter? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 16. Februar 2016
Anschrift an andere Person weitergeben rechtens? Datenschutzrecht 5. Juli 2014
Anschrift herausfinden bei Überweisung Bürgerliches Recht allgemein 7. April 2013
Verkäufer mit falscher Adresse = Betrug? Kaufrecht / Leasingrecht 22. Juni 2012

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum