Kursdifferenzen bei Devisenankauf

Dieses Thema "ᐅ Kursdifferenzen bei Devisenankauf - Bankrecht" im Forum "Bankrecht" wurde erstellt von ottiderxte, 19. August 2014.

  1. ottiderxte

    ottiderxte Boardneuling 19.08.2014, 17:45

    Registriert seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Kursdifferenzen bei Devisenankauf

    jetzt versuch ichs mal hier.
    Kursdifferenzen bei Devisenankauf
    Folgendes, wenn der Ankaufkurs bei derselben Bank in verschiedenen Standorten im gleichen Land um 7% pro sagen wir mal $ schwankt, was ja dann bei einsprechenden Beträgen sagen mir mal runde 1000 zu ca. > 50 € Differenz führt, kann man in diesem Falle bereits von Wucher bzw. sittenwidrig sprechen. Es handelt sich ja um dieselbe Leistung. Inwieweit darf eigentlich ein von der Bank angebotener Kurs vom Tageskurs abweichen?
    Wie steht es hier grundsätzlich um den Sachverhalt?
    Im voraus mal schon vielen Dank für den juristischen Rat. Ich denke das ist ein Thema, das geht wohl alle an.
     
  2. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 19.08.2014, 23:44

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.332
    Zustimmungen:
    1.542
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.007
    93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)
    AW: Kursdifferenzen bei Devisenankauf

    Nein.
    Es ist nicht unzulässig, für dieselbe Leistung unterschiedliche Preise zu verlangen. Es ist Sache des Kunden, das Angebot anzunehmen oder nicht anzunehmen. Der Preis für eine 100g-Tafel MILKA Noisette differiert hier vor Ort je nach Laden oft zwischen 49 und 99 Cent.
    Es herrscht Vertragsfreiheit. Rechtlich relevant ist der Tageskurs nur dort, wo er vertraglich als Grundlage vereinbart wurde.
     
  3. ottiderxte

    ottiderxte Boardneuling 20.08.2014, 07:18

    Registriert seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Kursdifferenzen bei Devisenankauf

    Schon allein beim Lesen der Defintion zum Sittenwidrigen Rechtsgeschäft kann ich da nicht folgen. http://de.wikipedia.org/wiki/Sittenwidrigkeit_(Deutschland)
    Anscheinend dürfen Banken hier davon eine Aushnahme machen. So soll es wohl sein.
    Zitat: "Die Rechtsprechung zieht hierfür als Maßstab das „Anstandsgefühl aller billig und gerecht Denkenden“ heran, eine Formulierung des Reichsgerichtes Leipzig 1901"
    Eine eigenwillige und willkürliche Kursfestsetzung gehört hier unbedingt dazu.
    Doch wie der Spruch: "Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Dinge." schon aussagt ist wohl auch hier schon ein Riegel vorgeschoben worden.
    Allein schon ihre Begründung "es ist dasselbe Geschäft" sagt mir eigentlich das Gegenteil davon. Denn gerade das rechtfertigt nicht die Preisdifferenz, sondern macht es sittenwidrig. Wäre es nicht so, so wäre der ganze Paragraph obsolet.
     
  4. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 20.08.2014, 11:07

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.332
    Zustimmungen:
    1.542
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.007
    93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)
    AW: Kursdifferenzen bei Devisenankauf

    Das hat nichts mit Banken zu tun. Es ist nicht sittenwidrig, wenn ein Unternehmen für dieselbe Ware oder Leistung von verschiedenen Kunden unterschiedliche Preise verlangt.
    Der Tageskurs wird ja auch nicht von der tauschenden Bank festgelegt. Der Tageskurs ergibt sich aus den dafür bestehenden Regularien.

    Die Bank ist aber nicht verpflichtet, Devisengeschäfte zum Tageskurs zu machen, wenn sie das nicht ausdrücklich vertraglich so zugesagt hat. Die Bank kann auch genausogut sagen: "In unserer Hauptfiliale bekommen Sie einen besseren Devisenankaufskurs als in den Zweigstellen." Sie kann auch sagen: "Wer bei uns ein Konto hat, bekommt einen besseren Kurs." Sie kann sagen: "Wer mehr als 100.000 Dollar umtauschen will, bekommt einen besseren Kurs."

    Das alles kann sie machen, sie muß es nur vorher ausreichend klar kommunizieren.
    ???
    Eine Preisdifferenz ist an sich nie sittenwidrig, außer für wenige Produkte und Dienstleistungen gibt es in Deutschland keine Preisbindung, der Preis kann vom Anbieter frei festgelegt werden, es ist Sache der Vertragsparteien, ob sie sich darauf einigen oder nicht.
     
  5. cherokee

    cherokee V.I.P. 20.08.2014, 11:29

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    3.926
    Zustimmungen:
    521
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    413
    94% positive Bewertungen (3926 Beiträge, 443 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3926 Beiträge, 443 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3926 Beiträge, 443 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3926 Beiträge, 443 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3926 Beiträge, 443 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3926 Beiträge, 443 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3926 Beiträge, 443 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3926 Beiträge, 443 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3926 Beiträge, 443 Bewertungen)94% positive Bewertungen (3926 Beiträge, 443 Bewertungen)
    AW: Kursdifferenzen bei Devisenankauf

    Es gibt kaum Tankstellen einer Marke die zur selben Zeit den gleichen Preis haben, also darf es doch auch Banken geben, die das gleiche Produkt zu unterschiedlichen Preisen an den Markt bringen.
     
  6. hera

    hera V.I.P. 20.08.2014, 12:02

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    518
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    543
    97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5238 Beiträge, 533 Bewertungen)
    AW: Kursdifferenzen bei Devisenankauf

    man sollte mal ins ausland fliegen und dort am flughafen geld tauschen ...und dann auch woanders ...
     
  7. ottiderxte

    ottiderxte Boardneuling 21.08.2014, 20:02

    Registriert seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Kursdifferenzen bei Devisenankauf

    Ganz offensichtlich wird hier mit zweierlei Maß gemessen. Eine Gebühr ist nachvollziehbar, aber eine individuelle Kursfestlegung nicht. Warum gab es das wohl früher nicht in dem Ausmaß? Da haben sich die Kurse noch am offiziellen Mittel-Kurs orientiert. Nun ich merke schon, weß Brot ich eß ...
    Tankstellenpreise sind ein schlechter Vergleich, das ist Äpfel mit Birnen verglichen.
    Bargeld hat 100% Sicherheit, daher darf hier kein (Zins-/Kurs-)Aufschlag erhoben werden, lediglich eine Bearbeitungsgebühr.
     
  8. de Gier

    de Gier Star Mitglied 21.08.2014, 21:26

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    77
    76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)76% positive Bewertungen (776 Beiträge, 109 Bewertungen)
    AW: Kursdifferenzen bei Devisenankauf

    Wunschdenken ohne Rechtsgrundlage.
     
  9. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 21.08.2014, 23:15

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.332
    Zustimmungen:
    1.542
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.007
    93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)
    AW: Kursdifferenzen bei Devisenankauf

    Da wird gar nicht "gemessen", da wird einfach ein individueller Preis erhoben.
    Es braucht nicht "nachvollziehbar" sein, ein Unternehmer kann auch eine nicht nachvollziehbare Preisgestaltung haben.
    Das gab es immer schon, das ist Ihnen bloß nicht aufgefallen.
    Oder auch nicht.
    Das ist nun in der Tat wirklich Äpfel mit Birnen vergleichen...
     
  10. ottiderxte

    ottiderxte Boardneuling 22.08.2014, 09:10

    Registriert seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ottiderxte hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Kursdifferenzen bei Devisenankauf

    Zitat von TomRohwer:"Es braucht nicht "nachvollziehbar" sein, ein Unternehmer kann auch eine nicht nachvollziehbare Preisgestaltung haben."
    Womit wir wieder beim Anfang des Themas sind.
    "Warum gab es das wohl früher nicht in dem Ausmaß?" von mir, d.h. Herr Rohwer sie können nicht richtig lesen. Es geht hier um die hohen Abweichungen und dabei stelle ich mir die Frage, ob es da überhaupt eine Grundlage dafür geben darf, Kurse willkürlich festzulegen.
    Zitat von deGier: "Wunschdenken ohne Rechtsgrundlage." Ja, denn die Banken machen sich ihre Gesetze selber.
    Letzlich sagt mir ihre Argumentation nur, dass es wohl wirklich so ist und damit greifen die Definition von Wucher und Sittenwidrigkeit.
    Ich sehe das wiedereinmal so, dass hier einfach die rechtliche Auslegung dieser Paragraphen zu Gunsten einen sehr einflußreichen Klientel läuft.
    Dazu
    1. warum wird zwischen Bar- und elektronischen Umtausch zu Gunsten des elektronischen agiert? Hier wird doch wiedereinmal nur ein Blase bedient.
    2. wie kann es sein, dass der Sicherheitenaspekt hier völlig ignoriert wird, ja genaugenommen auf den Kopf gestellt wird?
    3. steckt da nicht eine völlig andere Absicht dahinter. Ist da nicht Zypern das leuchtende Beispiel dafür welche?
    4. sie schneidern sich ihre Welt zu Recht.
    5. Der amtliche Mittelkurs wäre eine Bindung an den tatsächlichen Marktwert, doch das ist ja offensichtlich schon zu restriktiv.

    Daher stelle ich auch bei diesem Thema fest, die einen sind im Recht, die anderen haben Recht.
     
  11. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 22.08.2014, 09:57

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.332
    Zustimmungen:
    1.542
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.007
    93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16332 Beiträge, 1147 Bewertungen)
    AW: Kursdifferenzen bei Devisenankauf

    Und die Antworten sind dieselben wie am Anfang..
    Die Grundlage dafür ist die freie Marktwirtschaft.
    Nein. Die Banken arbeiten in diesem Fall auf der Grundlage der freien Marktwirtschaft.
    Unterschiedliche Preise zu fordern ist aber nun mal nicht "sittenwidrig", sondern unternehmerische Freiheit. Und "Wucher" ist etwas völlig anderes. Bei Löhnen, Mieten etc. beginnt, sehr vereinfacht gesagt, "Wucher" bei sachlich nicht gerechtfertigten Abweichungen von 30 und mehr Prozent. Und auch das ist wirklich nur sehr, sehr, sehr vereinfacht so. Ein Unternehmen kann für ein Luxus-Auto auch 1000 Prozent von dem verlangen, was ein vergleichbares Konkurrenzprodukt kostet, nur weil sein eigenes Markenlabel auf der Kühlerhauber klebt. Und ein Unternehmen kann seine Autos an bestimmte Personengruppen auch zum halben Preis verkaufen, wenn es sich davon irgendwelche Vorteile - PR, Image, was auch immer - verspricht. Es kann seine Autos sogar an bestimmte Leute verschenken...
    Weil das Handling von Bargeld erheblich höhere Kosten verursacht als das Handling von Buchgeld.
    Wird er ja nicht, und außerdem wäre das das Problem der jeweiligen Bank.
    Was auch immer Sie damit sagen wollen.
    Der amtliche Mittelkurs ist der amtliche Mittelkurs. (Wobei er in Wahrheit übrigens nicht "amtlich" ist, er nämlich nicht von einer Behörde ermittelt wird...)

    Es gibt nur sehr wenige Bereiche, in denen "amtliche Kurse" oder "amtliche Zinssätze" verbindlich angewendet werden müssen - nämlich z.B. bei der Berechnung von Verzugszinsen. Und Sie werden zweifellos, wenn Sie Verzugszinsen bezahlen müssen und diese Zahlung in fremder Währung leisten, auch vor jedem Gericht recht bekommen, falls die Bank versuchen sollte, für diese Umrechnung einen Wechselkurs anzuwenden, der sich allzuweit vom "offiziellen Tageskurs" entfernt.

    Wenn Sie allerdings mit Bargeld in fremder Währung zu einer Bankfiliale marschieren, um dieses Bargeld in Euro zu tauschen, werden Sie den Kurs akzeptieren müssen, den Ihnen die Bank vorschlägt. Gefällt der Ihnen nicht, müssen Sie sich halt eine andere Bank suchen.

    Die Bank ist nämlich überhaupt nicht verpflichtet, Ihr Geld zu tauschen. Sie kann das auch schlichtweg ablehnen, wenn sie es nicht tun möchte. Fremde Währungen sind in Deutschland nun mal kein gesetzliches Zahlungsmittel, und die Bank unterliegt keinem Kontrahierungszwang, sie muß überhaupt nicht mit Ihnen Geschäfte machen.
    Dies ist ein Jura-Forum. Keines für vulgär-marxistische Ideologie.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Kursdifferenzen bei Devisenankauf Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 18. August 2014

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum