Kosten für Erstellung eines Kaufvertrages

Dieses Thema "ᐅ Kosten für Erstellung eines Kaufvertrages - Kostenrecht" im Forum "Kostenrecht" wurde erstellt von extc2020, 21. Dezember 2017.

  1. extc2020

    extc2020 Neues Mitglied 21.12.2017, 21:24

    Registriert seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Kosten für Erstellung eines Kaufvertrages

    Hallo liebes Forum!

    Mal angenommen Person A hat vor 2 Jahren ein Fitnesstudio vom Verkäufer (Person B) erworben. Im Kaufvertrag befindet sich eine Klausel, die die Teilung der Erstellungskosten des Kaufvertrages zwischen A und B festlegt. Der Verkäufer (B) hatte einen Anwalt beauftragt einen Kaufvertrag zu erstellen. Wäre der Anwalt nun berechtigt, der Person A 50 Prozent seiner Vergütung in Rechnung zu stellen, obwohl A weder ein Auftrag gegeben hat, noch von dem Anwalt über irgendetwas aufgeklärt wurde? Person A hat den Kaufvertrag mit der Klausel unterschrieben.Wie seht ihr das? Mfg
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2017
     
  2. CruNCC

    CruNCC V.I.P. 21.12.2017, 22:22

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    5.484
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Renommee:
    475
    98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)
    AW: Kosten für Erstellung eines Kaufvertrages

    :fr:
     
  3. extc2020

    extc2020 Neues Mitglied 21.12.2017, 23:47

    Registriert seit:
    21. Dezember 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, extc2020 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Kosten für Erstellung eines Kaufvertrages

    Ich habe es geändet. Bin neu hier... Sorry :)
     
  4. VollMachtloser

    VollMachtloser V.I.P. 22.12.2017, 13:17

    Registriert seit:
    26. April 2014
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    189
    98% positive Bewertungen (1405 Beiträge, 175 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1405 Beiträge, 175 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1405 Beiträge, 175 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1405 Beiträge, 175 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1405 Beiträge, 175 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1405 Beiträge, 175 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1405 Beiträge, 175 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1405 Beiträge, 175 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1405 Beiträge, 175 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1405 Beiträge, 175 Bewertungen)
    AW: Kosten für Erstellung eines Kaufvertrages

    Ich nehme mal an, A ist bekannt gewesen, dass B anwaltlich vertreten ist. Und es wäre A ja durchaus auch zumutbar gewesen nachzufragen, welche Kosten damit gemeint sind - oder ist A tatsächlich davon ausgegangen, dass mit Erstellungskosten Papier und Druckertinte gemeint sind?
     
  5. cds

    cds V.I.P. 22.12.2017, 13:32

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    1.021
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    57
    98% positive Bewertungen (1021 Beiträge, 49 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1021 Beiträge, 49 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1021 Beiträge, 49 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1021 Beiträge, 49 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1021 Beiträge, 49 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1021 Beiträge, 49 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1021 Beiträge, 49 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1021 Beiträge, 49 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1021 Beiträge, 49 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1021 Beiträge, 49 Bewertungen)
    AW: Kosten für Erstellung eines Kaufvertrages

    Zumal wir hier offensichtlich im gewerblichen Bereich sind. Da kann man praktisch alles vereinbaren was man möchte.
    Wenn man der 50/50 Teilung der Vertragskosten zugestimmt hat, ohne sich vorher über deren Entstehung und voraussichtlicher Höhe zu informieren, so hat man schlicht Pech gehabt.
     
  6. CruNCC

    CruNCC V.I.P. 04.05.2018, 17:19

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    5.484
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Renommee:
    475
    98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5484 Beiträge, 468 Bewertungen)
    AW: Kosten für Erstellung eines Kaufvertrages

    Es kommt auf die genaue Formulierung im Kaufvertrag an. A sollte beim beurkundenden Notar nachfragen, ob diese Klausel beinhaltet, dass auch RA-Kosten zu zahlen sind.
    :LOL:
    Es kommt darauf an, ob sich die Klausel nur auf die Notarkosten bezieht oder ob damit auch Anwaltskosten gemeint sind.
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2018
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Sind Kosten "Rausstellen der Mülltonnen" umlagefähig. Mietrecht 23. Januar 2018
Kosten eines Verfahrens nach FamFG Vereinsrecht 13. Dezember 2015
Urkundenfälschung welche Strafe welche Kosten? Strafrecht / Strafprozeßrecht 26. Juli 2015
Kosten Aufbruch Kellertür Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 23. Juli 2015
"Die Kosten trägt die Staatskasse" Recht, Politik und Gesellschaft 22. Januar 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum