Kommissarisch oder Nachrücker

Dieses Thema "ᐅ Kommissarisch oder Nachrücker - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Frage-euch, 14. Juni 2018.

  1. Frage-euch

    Frage-euch Neues Mitglied 14.06.2018, 09:43

    Registriert seit:
    14. Juni 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Frage-euch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frage-euch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frage-euch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frage-euch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frage-euch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frage-euch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frage-euch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frage-euch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frage-euch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Frage-euch hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Kommissarisch oder Nachrücker

    Hallo,
    ein Verein ist neu gegründet auf einer MV. 5 Mitglieder sind in den Vorstand gewählt. Auf der konstituierenden Sitzung werden lt. Satzung 3 geschäftsführende Vorstände gewählt. Zusätzlich werden die zwei verbliebenen gewählten Mitglieder als Beisitzer in den erweiterten Vorstand gewählt - ebenso in der konstituierenden Sitzung. Die drei geschäftsführenden Vorstände werden über das Amtsgericht im Vereinsregister veröffentlicht.
    Nach kurzer Zeit tritt der Vereinsvorsitzende zurück von seinem Amt. Die Satzung sieht eine kommissarische Bestellung eines neuen Vorstandsmitglieds vor.
    1.Frage: Kann der verbleibende geschäftsführende Vorstand einem Mitglied des erweiterten Vorstands die vakante Stelle in einer Vorstandssitzung übertragen - Nachrücken?
    2.Frage: Ist dafür eine Zustimmung der MV notwendig?
    3.Frage: Wenn kein Nachrücken erlaubt ist, sondern nur die kommissarische Bestellung
    des neuen geschäftsführenden Vorstandsmitglieds - ist dann die Zustimmung der MV notwendig?
    4.Frage: Wenn Zustimmung der MV notwendig, reicht die jährliche ordentliche MV dazu aus? Oder bedarf es einer außerordentlichen MV?
    Danke im Voraus
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Wann sind Neuwahlen einzelner Vorstandsmitglieder möglich? Vereinsrecht 31. Mai 2017
Rechte 1. Vorsitzende gegenüber kommissarisch gewähltem "Restvorstand" Vereinsrecht 5. Januar 2016
kommissarisch eingesetzter Bereichsvorsitzender Vereinsrecht 8. Januar 2015
rücktritt 1 vereinsvorsitz Vereinsrecht 17. Juni 2012
kommissarisch einen Vorstand einsetzen Vereinsrecht 15. Februar 2010