Körperverletzung mit anschließender Entschuldigung

Dieses Thema "ᐅ Körperverletzung mit anschließender Entschuldigung - Recht, Politik und Gesellschaft" im Forum "Recht, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Anie816, 1. September 2017.

  1. Anie816

    Anie816 Neues Mitglied 01.09.2017, 19:48

    Registriert seit:
    1. September 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Körperverletzung mit anschließender Entschuldigung

    Hallo Leute,

    Folgender Fall:
    "Frau A hat einen männlichen Kollegen Herrn B ausversehen im Intimbereich getreten. Frau A hat sich sofort entschuldigt und sich um ihn gekümmert. Herr B hat diese Entschuldigung angenommen. Jetzt Beträngt Herr B Frau A sexuell verbal. Dies ist alles auf der Arbeit passiert."

    Wie verhält sich dies nun Strafrechtlich wie auch Arbeitsrechtlich?

    Vielen Dank für die Unterstützung
     
  2. Gammaflyer

    Gammaflyer V.I.P. 01.09.2017, 19:57

    Registriert seit:
    22. August 2014
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    227
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    190
    94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 204 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 204 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 204 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 204 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 204 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 204 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 204 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 204 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 204 Bewertungen)94% positive Bewertungen (1236 Beiträge, 204 Bewertungen)
    AW: Körperverletzung mit anschließender Entschuldigung

    Wenn es nicht vorsätzlich war, bleibt eine fahrlässige Körperverletzung.

    Was es mit dem Bedrängen auf sich hat, müsste genauer ausgeführt werden, um es zu beurteilen.
     
  3. Anie816

    Anie816 Neues Mitglied 01.09.2017, 20:27

    Registriert seit:
    1. September 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Anie816 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Körperverletzung mit anschließender Entschuldigung

    Strafrechtlich ist es eine fahrlässig Körperverletzung. Ich vermute dass Frau A strafrechtlich nicht viel zu befürchten hat, da sie sich entschuldigt hat und sich um Herrn B gekümmert hat. Arbeitsrechtlich ist eine Abmahnung oder fristlose Kündigung zu befürchten.

    Da Herr B wollte, dass Frau A nach Feierabend zu ihm kommen soll um ihn sexuell oral zu befriedigen und sich noch mit seinem geschlechtsteil an ihr reiben wollte ist das Arbeitsrechtlich eigentlich der selbe Fall wie für Frau A.

    Bei einer Kündigung wäre es eine verhaltensbedingte Kündigung was man erstmal auch abmahnen kann.

    Was ist strafrechtlich mit Frau A was kann ihr passieren?
    Kann Herr B Strafrechtlich belangt werden?
     
  4. BackInBlack

    BackInBlack Senior Mitglied 27.09.2017, 19:30

    Registriert seit:
    27. September 2017
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    26
    100% positive Bewertungen (356 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (356 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (356 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (356 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (356 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (356 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (356 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (356 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (356 Beiträge, 16 Bewertungen)100% positive Bewertungen (356 Beiträge, 16 Bewertungen)
    AW: Körperverletzung mit anschließender Entschuldigung

    Lustig, denn normalerweise ist es umgekehrt. :D Ein zweiter Tritt ist aber leider keine vertretbare Option. ;)

    Kann Frau A dem Herrn B nicht verbal unmissverständlich klar machen, dass er sie in Ruhe lassen soll? Oder ist das mehrfach geschehen und B belästigt sie weiter verbal und gegen ihren ausdrücklichen Willen?
     
  5. Phil79

    Phil79 V.I.P. 26.10.2017, 11:01

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    995
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    924
    99% positive Bewertungen (4968 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4968 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4968 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4968 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4968 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4968 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4968 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4968 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4968 Beiträge, 936 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4968 Beiträge, 936 Bewertungen)
    AW: Körperverletzung mit anschließender Entschuldigung

    Bzgl. der strafrechtlichen sexuellen Belästigung steht mW noch eine höchstrichterliche Entscheidung aus, ob diese vom Vorsatz umfasst werden muss (also tatbestandlicher Erfolg ist), oder ob es für die Strafbarkeit reicht, wenn das Opfer sich durch die Berührung belästigt fühlt, selbst wenn der Täter darauf (irrig) vertraut hat, das Opfer würde sich nicht belästigt fühlen (die Belästigung somit eine obj. Bedingung der Strafbarkeit ist).
    Die Bitte um Oralverkehr reicht mW hingegen strafrechtlich nicht aus, da die neue Norm eine körperliche Berührung erfordert.

    Doch eine Rückfrage: Wie kann man einem Mann am Arbeitsplatz versehentlich ins Genitale treten?

    Grds. hat das eine jedoch mit dem anderen nichts zu tun: Wenn die Frau also wegen fahrlässiger KV verurteilt würde, kann der Mann ggf. trotzdem wegen sexueller Belästigung verurteilt werden. Zwei (rechtwidrige) Taten heben sich nicht gegenseitig auf.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Hausarbeit Strafrecht - Körperverletzung/Mittäterschaft/Teilnahme/Totschlag Strafrecht / Strafprozeßrecht 6. August 2012
Beziehungsdrama---Streit, Trennung, Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung Familienrecht 7. Januar 2012
Ordnungsgeld / - haft trotz Entschuldigung? Strafrecht / Strafprozeßrecht 22. März 2011
Festnahmerecht und Körperverletzung Strafrecht / Strafprozeßrecht 11. November 2009
Körperverletzung, Ehestreit , Hilfe!! Strafrecht / Strafprozeßrecht 6. Oktober 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum