Klausurfrage anfechten

Dieses Thema "Klausurfrage anfechten - Schulrecht und Hochschulrecht" im Forum "Schulrecht und Hochschulrecht" wurde erstellt von aruJ muroF, 20. März 2017.

  1. aruJ muroF

    aruJ muroF Boardneuling 20.03.2017, 21:38

    Registriert seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Klausurfrage anfechten

    Hallo,
    ich habe eine wichtige Frage an euch. Mal angenommen eine Studentin hat eine Klausur knapp nicht bestanden. Genaugenommen fehlte ihr eine Aufgabe und damit 2 Punkte um zu bestehen.
    Es hat sich herausgestellt, dass eine Aufgabe falsch gestellt worden ist und daher als ungültig erklärt werden müsste. Leider ist aber niemand zur Klausureinsicht gegangen und die Dozentin weigert sich, die Klausur neu zu bewerten. Die Studentin hat innerhalb eines Monats nach Bekanntmachung der Prüfungsergebnisse der Dozentin eine Email geschrieben, mit der Bitte, die genannte Aufgabe aus der Wertung zu nehmen.
    Welche Rechte hat Die Studentin laut Gesetz? Ist es überhaupt noch sinnvoll, sich mit der Dozentin auseinander zu setzen? Welche Konsequenzen hat es, dass niemand zur Einsicht gegangen ist?
     
  2. Phil79

    Phil79 V.I.P. 22.03.2017, 08:42

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    4.118
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    772
    99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)
    Das folgt nicht unbedingt.
    Man müsste, um dies zu beurteilen, auf die konkrete Frage abstellen und die Begründung, weshalb sie nicht lösbar war. Darüberhinaus kann es auch Konstellationen geben, in der eine Antwort auch dann falsch wäre, wenn die Aufgabe fehlerfrei gestellt worden wäre.
    Und - der Vollständigkeit halber - kann es natürlich auch sein, dass die Aufgabe tatsächlich gar nicht falsch war, sondern die Studentin dies nur irrig annimmt.

    Sie kann einen fristgerechten und begründeten Widerspruch beim zuständigen Prüfungsausschuss/-amt einlegen.

    Sicherlich. Nur vielleicht besser persönlich... und dabei immer darauf achten, dass an (Hoch-)Schulen das Hebelgesetz gilt. ;)

    Zunächst gar keine.
     
  3. aruJ muroF

    aruJ muroF Boardneuling 22.03.2017, 14:56

    Registriert seit:
    7. Juli 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, aruJ muroF hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Vielen Dank, Phil79, für deine Auskunft. Was wäre der "fristgerechte" Zeitraum?
     
  4. Phil79

    Phil79 V.I.P. 22.03.2017, 16:33

    Registriert seit:
    16. Mai 2014
    Beiträge:
    4.118
    Zustimmungen:
    772
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    772
    99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4118 Beiträge, 784 Bewertungen)
    Meistens gilt "unverzüglich" (ein Gummibegriff): Also, besser gestern als morgen.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Klausurfrage: Kauf / Verzug §447 Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 29. März 2013
Klausurfrage Teilarbeitslosengeld Arbeitsrecht 30. Januar 2013
Klausurfrage (kaufrechtliches Gewährleistungsrecht) Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 10. Mai 2011
Gemeinsamer Bundesausschuss - Klausurfrage Sozialrecht 5. Juli 2009
Enterbung anfechten? Erbrecht 1. Oktober 2008

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum