Klage bei fehlender Antwort?

Dieses Thema "Klage bei fehlender Antwort? - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von gabyH, 8. Juni 2009.

  1. gabyH

    gabyH Forum-Interessierte(r) 08.06.2009, 23:18

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Klage bei fehlender Antwort?

    Ein Anwalt fordert im Namen seines Mandanten A mehrfach den "Verkäufer " B dazu auf Ware zurückzunehmen oder Schadenersatz zu leisten, die er A verkauft haben soll. Sie soll angeblich nicht der Artikelbeschreibung entsprechen.

    B reagiert nicht. B hat Zeugen dafür, das die Ware einwandfrei ist. Er hat die Ware für D versandt und auch den Schriftverkehr für den Verkäufer D durchgeführt.

    Dies könnte B zwar dem Anwalt mitteilen, möchte B aber nicht, da der Artikel an Käufer C verkauft wurde.

    Können B Nachteile dadurch entstehen, dass er nicht reagiert?
    Muß er auf die Schreiben antworten?

    Oder kann er sich damit offen halten später, falls tatsächlich Klage erhoben werden sollte, zu sagen: Es existiert kein Kaufvertrag zwischen A und B?
    Ausserdem möchte B noch nicht angeben, dass er Zeugen hat, da er befürchtet, das A dann auf die Idee kommen könnte ebenfalls Zeugen zu benennen.
    Ausserdem hat B über die Bewertungen des Käufers erfahren, dass es eine Masche von A ist, unter Androhung eines Anwalts Geld zurückzufordern.

    Was sollte B nun tun?
    vielen Dank!

    Fakten:
    Kaufvertrag zwischen C und D durch Höchstgebot.
    Abwicklung erfolgte durch B., Zahlung von A ging auf dem Konto von B ein.
    Der Versand erfolgte vom Beschuldigten B an den Klagenden A.
     
  2. marcdsl

    marcdsl V.I.P. 08.06.2009, 23:23

    Registriert seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    88
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Student
    Ort:
    BW
    Renommee:
    114
    96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)96% positive Bewertungen (2616 Beiträge, 94 Bewertungen)
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Ist A oder B nun Käufer? Da simmt doch was im Sachverhalt nicht oder irre ich?
     
  3. Clown

    Clown V.I.P. 08.06.2009, 23:24

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.853
    Zustimmungen:
    1.693
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.231
    94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Häh? Wie kann er denn etwas zweimal verkaufen?
    Nein, muss er nicht. Erwidert er aber nicht die Klage, so kann ein Versäumnisurteil gegen ihn ergehen.
    Das ist abwegig. Dass B im Auftrag des D gehandelt hat, ist nämlich unerheblich.

    Und dann? Kommt A nicht von alleine auf die Idee, Zeugen zu bennennen. Es geht hier auch nicht darum, wer mehr Eideshelfer aufbeiten kann.
     
  4. gabyH

    gabyH Forum-Interessierte(r) 08.06.2009, 23:53

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Laut Auktion hat D von C gekauft.

    Die Abwicklung erfolgte durch B.

    B wird beschuldigt.

    Aber nicht vom Käufer C, sondern von einem A, der nicht der Käufer ist.
     
  5. gabyH

    gabyH Forum-Interessierte(r) 09.06.2009, 00:03

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Nein, den Artikel gab es nur einmal.
    Soweit ich weiß, gibt es bei einer Auktion einen Kaufvertrag.
    Dieser Kaufvertrag wurde geschlossen zwischen einer Frau D und dem Inhaber des Accounts C.
    Daher nehme ich an, das es einen Kaufvertrag zwischen C und D gibt.

    Es ist unerheblich, wer in wessen Auftrag gehandelt hat? Ok, da war ich mir nicht sicher, ob A dann nicht eine Abtretungserklärung von D vorlegen müsste.
    Wäre sicher kein Problem, hatte aber gehofft, das die im Rahmen einer Klage noch nicht vorliegt und damit dann schon alles erledigt wäre.

    Zu den Zeugen:
    Da wurde leider bislang die Erfahrung gemacht, das nicht derjenige Recht bekommt, der Recht hat, sondern derjenige, der die besseren Zeugen hat.

    Es bestand auch große Unsicherheit bei dem Punkt ob nicht später der Vorwurf kommen könnte: Warum hat B nicht gleich seine Zeugen im Vorfeld (dem Anwalt) benannt und reagiert, um Kosten einer Klage zu vermeiden.

    B möchte aber seine Rechtschutzversicherung nicht strapazieren und hofft noch, das A keine Klage erhebt. Das es einfach nur ein weiterer Versuch von A ist, nachträglich Geld zu fordern.
     
  6. gabyH

    gabyH Forum-Interessierte(r) 09.06.2009, 00:28

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Vielen Dank!

    Scheinbar hat A das handy über den Account von D gekauft.
    Offizieller Käufer daher in meinen Augen : D

    A hat anschliessend das Geld von seinem Konto auf das Konto von B überwiesen.
    B hat sich mit einer mailadresse, in der ebenfalls der Name von B stand für den Zahlungseingang bedankt und den Versand bestätigt. Weiterhin stand der Name von B im Absender des Pakets.
    Daher hat A die Daten von B und beschuldigt B.

    Auslöser, der die Angelegenheit hochgeschaukelt hat ist scheinbar die Tatsache, das A sich die Telefonnummer von B besorgt hat und B 3x angerufen hat. B hat daraufhin A aufgefordert die Telefonate einzustellen, sich nur noch schriftlich zu melden und Bilder der angeblichen Beschädigungen zu senden.
    B war sich sicher, dass dann Ruhe ist, da es keine Beschädigungen gab.
    Ausserdem konnte man mit A nicht reden, das drehte sich im Kreis.
    Wenn man bereits bei 2 Telefonaten gesagt hat, dass das Gerät 1. keinerlei Beschädigungen hat, wie in der Beschreibung angegeben und das ausserdem "keine Rücknahme" und "vorsichtshalber mit Gebrauchsspuren" angegeben wurde, wozu soll man sich dann noch beim 3. Telfonat weiterhin beleidigen kassen?
    Beim 1. Gespräch gab es angebliche Gebrauchsspuren bei dem "neuwertigen" Gerät, (das könne er nicht mehr als neu weiterverkaufen) beim 2. Gespräch waren es schon Kratzer, beim 3. Gespräch war es ein "Schrottzustand"
    Da wollte B. nicht mehr weiterreden, sondern Bilder davon haben.

    Die gab es dann vom Anwalt.
     
  7. gabyH

    gabyH Forum-Interessierte(r) 09.06.2009, 00:36

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    @ 2much
    ja, so sehe ich das auch. Auch mit der Abtretung.

    Wenn A allerdings vor Gericht auftritt und keine Abtretungserklärung dabei hat? Und auch erst in der Verhandlung darauf aufmerksam gemacht wird, das kein Kaufvertrag zwischen den Parteien besteht, wird das Verfahren dann abgewehrt oder so ähnlich?

    B wird auch mit Strafanzeige gedroht. Da hat B allerdings keine Angst vor. B kann durch Zeugen beweisen, das alles korrekt gelaufen ist. Das kostet B auch nichts.
    Wenn B aber im Rahmen einer Zivilklage nicht freigesprochen wird und das Verfahren nur eingestellt wird, dann bleibt B wahrscheinlich trotzdem auf seinen eigenen Kosten (RA, usw) sitzen. Und die sind erheblich teurer als die Forderung des A. Oder sehe ich das falsch?
     
  8. gabyH

    gabyH Forum-Interessierte(r) 09.06.2009, 00:52

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Die Auktion hatte dummerweise nicht das Bild des tatsächlichen Artikels, sondern ein Bild aus der ebay Datenbank. Dort konnte man eine technische Beschreibung inklusive Bild herunterladen.
    Der Verkäufer kann sich heute noch beissen, dass er nicht selber Bilder eingestellt hat. Dann könnte er es noch besser beweisen.
    Er hat das Gerät von jemanden übernommen, der es nagelneu bekommen hat und nicht genutzt hat. Der hatte es 5 Tage seinem Sohn überlassen, der es wieder zurückgegeben hat. Es wurde 5 Tage genutzt. Der Account läuft auf den Sohn.

    Die Mutter hat die Abwicklung des Verkaufs übernommen. Während der laufenden Auktion hatte die Mutter mehrere Besucher, die sich das Gerät angesehen hatten, da es mit Originalverpackung im Wohnzimmer stand.
    Es wurde sogar überlegt, es als neu anzubieten. Davon wurde aber abgesehen.
    Nicht aus optischen Gründen, es sah tatsächlich aus wie neu. Eher aus der Befürchtung heraus, das eventuell im Speicher irgendwo irgendetwas zu finden wäre, was auf einen Gebrauch hinweisen könnte.
    Daher wurde es als "gebraucht, im neuwertigem Zustand, keinerlei Beschädigungen" beschrieben. Es wurde auch auf eine kurzzeitige Nutzung hingewiesen.
    Daher ist man sich auch absolut sicher, den Zustand beweisen zu können.
    Eine Restunsicherheit bleibt natürlich, weil man nicht weiß, wie es vor Gericht aussieht, wenn A falsche Zeugen für das Gegenteil beibringt.
     
  9. Clown

    Clown V.I.P. 09.06.2009, 00:56

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.853
    Zustimmungen:
    1.693
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.231
    94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Was sollen die beweisen?
     
  10. gabyH

    gabyH Forum-Interessierte(r) 09.06.2009, 01:02

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Das das Gerät keinerlei Beschädigungen hatte und sich im Neuzustand befunden hat.
    Reicht das nicht?
     
  11. Clown

    Clown V.I.P. 09.06.2009, 01:03

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.853
    Zustimmungen:
    1.693
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.231
    94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Und woher sollen die Zeugen das wissen? Haben sie es untersucht? Diese Geschichte kommt mir überhaupt nicht koscher vor.
     
  12. gabyH

    gabyH Forum-Interessierte(r) 09.06.2009, 01:17

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Sie haben es nicht eingeschaltet, aber in der Hand gehabt.
    Da es um angebliche optische Mängel geht, sollte das doch reichen.

    Oder reicht das nicht?
    Kann dann immernoch behauptet werden, es wäre beim einpacken beschädigt worden?
     
  13. gabyH

    gabyH Forum-Interessierte(r) 10.06.2009, 23:25

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Nein, von einem Transportschaden war auch nie die Rede.

    Ging beim ersten Gespräch um Gebrauchsspuren (er könne es nicht als neu weiterverkaufen)

    Nach dem Hinweis, dass dieses doch auch in der Beschreibung stand (obwohl Gebrauchsspuren bei dem Artikel schon übertrieben war, sollte nur der Absicherung dienen) hieß es: das steht in den anderen Artikelbeschreibungen des Verkäufers ebenfalls und hätte daher keine rechtliche Bedeutung.

    Beim 2. Gespräch waren es dann schon Kratzer und beim 3. Gespräch war es ein "Schrottzustand"

    Ist es richtig, dass im Falle einer Einstellung des Verfahrens im Zivilprozess vor Gericht jeder seine Kosten selber trägt?

    Auf alle Fälle schon mal ganz herzlichen lieben Dank für die Hilfe hier im Forum!
     
  14. Clown

    Clown V.I.P. 10.06.2009, 23:40

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.853
    Zustimmungen:
    1.693
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    2.231
    94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)94% positive Bewertungen (15853 Beiträge, 2481 Bewertungen)
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Wieso sollte das Verfahren vor dem Zivilgericht "eingestellt" werden?
     
  15. gabyH

    gabyH Forum-Interessierte(r) 11.06.2009, 00:05

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, gabyH hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Klage bei fehlender Antwort?

    Da der Verkäufer unschuldig ist müsste er eigentlich freigesprochen werden.
    Leider weiß der Verkäufer aus Erfahrung, dass nicht immer derjenige Recht bekommt, der im Recht ist.

    Daher kalkuliert er eine Einstellung des Verfahrens ein.

    Im Falle einer Verurteilung würde der Verkäufer in die Berufung gehen und als Zeugen auch noch die früheren Verkäufer mobilisieren, mit denen der Kläger das gleiche Spiel abziehen wollte.
    Aus Gründen des Datenschutzes ist er leider auf diejenigen angewiesen, die ihm freiwillig auf seine Anfrage, ob der Verkauf mit dem Käufer problemlos abgelaufen ist, geantwortet hatten.

    Dieses ist bislang nur über das Bewertungssystem gelaufen. Die Antworten lauteten überwiegend "mit dem kann man nicht reden" oder " er hat mit Klage gedroht, hat aber nicht geklagt"

    Gehe davon aus, das es nur Freispruch, Verurteilung oder Einstellung gibt.
    Ist das falsch?
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Keine Antwort auf eine Klage bei der Staatsanwaltschaft Strafrecht / Strafprozeßrecht 5. April 2014
Keine Antwort Internetrecht 1. Dezember 2010
Klage.... Mietrecht 8. September 2010
Gesetzliche Antwort Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 24. Juni 2008
"Antwort"-Postkarte Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 26. Mai 2007

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum