Kindergeld abgelehnt

Dieses Thema "ᐅ Kindergeld abgelehnt - Sozialrecht" im Forum "Sozialrecht" wurde erstellt von vonni1404, 22. Februar 2008.

  1. vonni1404

    vonni1404 Neues Mitglied 22.02.2008, 17:14

    Registriert seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, vonni1404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vonni1404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vonni1404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vonni1404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vonni1404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vonni1404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vonni1404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vonni1404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vonni1404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, vonni1404 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Kindergeld abgelehnt

    Hallo,

    angenommen folgender Fall:

    Person X hat nach der Schule direkt angefangen als ungelernte Hilfskraft zu arbeiten. Nach einigen Jahren hat er dann eine Ausbildung begonnen. Das war im Jahr 2002. Er kommt aus der Nähe von Leipzig und der Ausbildungsbetrieb war in Herne, Berufsschule in Erfurt. Daher hat er auch BAB bezogen. Damals hat er auch einen Antrag auf Zahlung von Kindergeld gestellt, der aufgrund des zu hohen Bruttoeinkommens abgelehnt wurde. Schriftverkehr aus dieser Zeit liegt nicht mehr vor, da Hauptwohnsitz noch bei seiner Mutter war und sie die Unterlagen nicht aufgehoben hat. Somit hat er damals auch keinen Einspruch gegen den Bescheid eingelegt. Ende 2005 hat er sich mit Person Y unterhalten, der das Kindergeld bewilligt bekommen hat. Gleiche Voraussetzungen wie bei X: ebenfalls aus Leipzig, Ausbildung in Herne, Schule in Erfurt, gleiches Azubi-Gehalt, einziger Unterschied: er hatte wohlhabende Eltern. Also hat X sich noch mal mit der Familienkasse in Verbindung gesetzt und die rieten ihm einen neuen Antrag zu stellen und rückwirkend zu beantragen. Das ganze hat sich wieder etwas hingezogen, weil seine Mutter ewig lang gebraucht hat, die notwendigen Formulare auszufüllen. Ende 2006 wurde dieser Antrag dann wieder abgelehnt, diesmal aufgrund der fehlenden Berechtigtenbestimmung. Nun ja, X beauftragte seine Mutter herauszufinden, was die Berechtigtenbestimmung sei und wo diese zu bekommen ist. Im Sommer 2007 konnte er dann endlich zum Amtsgericht gehen und diese beantragen. Diese hat er dann der Familienkasse geschickt, die aber wiederrum nur den Antrag ablehnte, weil die Fristen nicht eingehalten wurden.
    Im Internet hat X dann Informationen gefunden, dass bei der zugrundeliegenden Einkommensgrenze nicht die Bruttoeinkünfte berücksichtigt werden dürften und man daher noch rückwirkend Kindergeld nachfordern kann.
    Danach hat X also wieder mit der Familienkasse telefoniert. Fazit aus diesen Gesprächen: Bitte beantragen sie erneut. Das hat er also auch gemacht und gleichzeitig auch auf ein Urteil verwiesen, welches er im Internet gefunden hat, dass auch bereits rechtskräftige Bescheide wieder aufgehoben werden müssen.
    Nun wurde der Antrag wieder abgelehnt, eben weil der Bescheid schon rechtskräftig ist. Nun hat er nur noch die Möglichkeit einer Klage vor dem Finanzgericht.

    Würde sich eine solche Klage lohnen?

    Vielen Dank!!!
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2008
     
  2. Tiger63

    Tiger63 V.I.P. 23.02.2008, 16:29

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    341
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    408
    100% positive Bewertungen (3131 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3131 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3131 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3131 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3131 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3131 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3131 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3131 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3131 Beiträge, 350 Bewertungen)100% positive Bewertungen (3131 Beiträge, 350 Bewertungen)

    AW: Kindergeld abgelehnt

    Die Forenregeln wurden leider nicht beachtet - bitte Beitrag ändern, dann kommen sicher auch Antworten. :)
     
  3. Monaco501

    Monaco501 V.I.P. 23.02.2008, 16:37

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    540
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern (i.d. Heimlichen Hauptstadt)
    Renommee:
    572
    94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)

    AW: Kindergeld abgelehnt

    ...ungeachtet der Forenregeln, welcher Mann will den Kindergeld > schäm :lacht:

    Sind dieses jetzt auch schon "die stahlharten Männer"???


    lg.
     
  4. Soualmi

    Soualmi V.I.P. 05.03.2008, 20:57

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    5.456
    Zustimmungen:
    618
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Personalleiterin
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    386
    97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)

    AW: Kindergeld abgelehnt

    Hallo Monaco,

    schon mal gehört, dass auch Azubis Geld zum Leben brauchen? Darum gibt es Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr (früher sogar bis zum 27.), wenn man in Ausbildung ist. Dafür haben Azubis z. B. kein Recht, zu ihrer manchmal sehr geringen Ausbildungsvergütung ALG II zu bekommen. Und wenn damals, durch welche Umstände auch immer, das zustehende Kindergeld nicht gezahlt wurde, jetzt aber noch die Möglichkeit besteht, dieses nachträglich zu bekommen, ist das nur ausgleichende Gerechtigkeit. Wer weiß, welche Schulden aus der Ausbildungszeit damit getilgt werden sollen...

    Und da braucht sich niemand zu schämen. Schließlich hat dieser Jemand offensichtlich sich nicht auf die faule Haut gelegt, sondern gearbeitet und gelernt!

    Gruß
     
  5. Monaco501

    Monaco501 V.I.P. 05.03.2008, 21:06

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    540
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern (i.d. Heimlichen Hauptstadt)
    Renommee:
    572
    94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7745 Beiträge, 589 Bewertungen)

    AW: Kindergeld abgelehnt


    ...dann war ich wohl etwas Besonderes???

    Ich würde mich heute noch schämen,mich nicht selbst durchgebracht zu haben!
    Allerdings hatte ich für mich ein Rezept : Arbeit und nochmals Arbeit!
    Brauche dafür niemanden gegenüber danke zu sagen.

    Allerdings, war dieses zu meiner Zeit aus einem Arbeiterhaushalt kommend Usus. Da gab es auch noch nicht für alles Broschüren über jedwede Hilfestellung von staatl. Seite.

    Lg.
     
  6. Soualmi

    Soualmi V.I.P. 05.03.2008, 21:22

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    5.456
    Zustimmungen:
    618
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Personalleiterin
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    386
    97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5456 Beiträge, 388 Bewertungen)

    AW: Kindergeld abgelehnt


    Aber in den meisten Ausbildungsverträgen ist eine Nebentätigkeit untersagt, um das bestmögliche Erreichen des Ausbildugnsziels nicht zu gefährden...

    Gruß
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Forderung Kindergeld-Rückzahlung unberechtigt? Sozialrecht 17. Januar 2013
Kindergeld beim Unterhalt angerechnet - gibt es Ausnahmen? Familienrecht 13. Januar 2011
Kindergeld bei ALGII-Erstantrag Sozialrecht 18. Oktober 2008
fristlose Kündigung abgelehnt Vereinsrecht 29. November 2007
Wird Kindergeld bei Hartz IV mit eingerechnet??? Sozialrecht 3. Januar 2007

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum