Kann 1 € Job ohne Sanktionen einfach beendet werden?

Dieses Thema "ᐅ Kann 1 € Job ohne Sanktionen einfach beendet werden? - Sozialrecht" im Forum "Sozialrecht" wurde erstellt von Silke1970, 9. April 2018.

  1. Silke1970

    Silke1970 Star Mitglied 09.04.2018, 07:22

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Hannover
    Renommee:
    13
    Keine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Kann 1 € Job ohne Sanktionen einfach beendet werden?

    Hallo,

    gehen wir davon aus, dass Person A (Hartz4 Empfänger) psychisch etwas krank ist und er von seiner letzten Reha/Therapie ein ärztliches Gutachten/Attest bekommen hat, wo drin steht, dass er u.a. keinen Schichtdienst machen darf und nicht viel mit anderen Menschen direkt zusammen arbeiten soll.

    Gehen wir nun einmal davon aus, dass A einen "1€ Job" (offizielle Beschreibung glaube ich etwas anders) bekommt, wo A als Verkäufer arbeiten soll. Gehen wir auch davon aus, dass A die entsprechende Eingliederungsvereinbarung (dummerweise?) unterschrieben hat, wo auch drin steht, dass er die Stelle zum XXX antritt und nur aus wichtigen Gründen selber beenden darf.

    Gehen wir davon aus, dass Bekannte von A das am gleichen Tag bemerkt haben und an den Sachbearbeiter vom Jobcenter eine kurze Mail schicken (Attest lag den Jobcenter schon vorher vor) wo darauf aufmerksam gemacht wird, dass der Job für A so gut wie unmöglich ist (panische Angstzustände bei Umgang mit fremden Menschen etc. ->Ärztliche Gutachten liegen natürlich vor...). Gehen wir auch davon aus, dass der Sachbearbeiter dass vergessen hat aber nun nix mehr gemacht werden kann, weil A die Eingliederungsvereinbarung unterschrieben hat und die Stelle als Verkäufer schon angetreten hat.

    Frage: Was könnte A nun machen, wenn er mit den Job erstmal zufrieden ist aber nicht sicher ist, ob er das aushält (schwierige Frage also am liebsten wäre ihn eine Sicherheit, dass er bei Unbehagen die Stelle selber beenden kann).

    Außerdem: Hat der Sachbearbeiter mit seiner Aussage Recht? Was würde passieren, wenn A "ausrastet" und Menschen verletzt (gehen wir davon aus, dass noch nix passiert ist, weil A sich selber immer rechtzeitig eingewiesen hat und er regelmäßig zum Psychologen geht)

    Danke schon mal
     
  2. Casa

    Casa V.I.P. 09.04.2018, 20:52

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    6.841
    Zustimmungen:
    709
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    443
    96% positive Bewertungen (6841 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6841 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6841 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6841 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6841 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6841 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6841 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6841 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6841 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6841 Beiträge, 456 Bewertungen)
    AW: Kann 1 € Job ohne Sanktionen einfach beendet werden?

    Wenn er nicht mehr kann, muss er eben eine AUB bringen oder ein Attest das besagt, dass er den Job nicht mehr machen kann.

    Es wird aber zu begründen sein, warum er trotz entgegenstehendem Gutachten, erst dort arbeiten konnte und später nicht mehr dort arbeiten kann.
     
  3. pflasterstein

    pflasterstein Senior Mitglied 15.04.2018, 13:42

    Registriert seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    58
    100% positive Bewertungen (476 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (476 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (476 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (476 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (476 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (476 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (476 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (476 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (476 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (476 Beiträge, 38 Bewertungen)
    AW: Kann 1 € Job ohne Sanktionen einfach beendet werden?

    Behörden reagieren (fast?) nie auf Schreiben von Bekannten. Und das ist auch richtig so, da könnte ja jeder kommen. Nich bös gemeint, aber ist nunmal so.
    Am besten ist wirklich, umgehend einen Termin beim zuständigen Sachbearbeiter im Jobcenter zu vereinbaren und ggfs. mit Unterstützung durch einen Beistand ( einen Beistand darf man immer ! zu Behörden mitnehmen) das Problem besprechen.
    Selbstverständlich sollte A sich umgehend arbeitsunfähig schreiben lassen, wenn er es ist, weil er sonst Dritte angreifen würde.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Freistellung von der Arbeit? Muss AG das einfach so hinnehmen? Arbeitsrecht 4. Februar 2012
Keine gesetzlichen Richter in der BRD !? Staats- und Verfassungsrecht 12. März 2011
Ich liebe Ihn !!! Asyl- und Ausländerrecht 7. Oktober 2009
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Zucht psychoaktiver Pilze Betäubungsmittelrecht 22. Juni 2006

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum