Junge Entwickler erfolgreich auf der Automatica 2008

Dieses Thema "ᐅ Junge Entwickler erfolgreich auf der Automatica 2008 - Nachrichten: Wissenschaft" im Forum "Nachrichten: Wissenschaft" wurde erstellt von idw, 25. Juni 2008.

  1. idw

    idw Der Anbieter distanziert sich ausdrücklich von den 25.06.2008, 17:00

    Registriert seit:
    22. Juni 2005
    Beiträge:
    214.445
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    36
    Renommee:
    42
    71% positive Bewertungen (214445 Beiträge, 76 Bewertungen)71% positive Bewertungen (214445 Beiträge, 76 Bewertungen)71% positive Bewertungen (214445 Beiträge, 76 Bewertungen)71% positive Bewertungen (214445 Beiträge, 76 Bewertungen)71% positive Bewertungen (214445 Beiträge, 76 Bewertungen)71% positive Bewertungen (214445 Beiträge, 76 Bewertungen)71% positive Bewertungen (214445 Beiträge, 76 Bewertungen)71% positive Bewertungen (214445 Beiträge, 76 Bewertungen)71% positive Bewertungen (214445 Beiträge, 76 Bewertungen)71% positive Bewertungen (214445 Beiträge, 76 Bewertungen)
    Junge Entwickler erfolgreich auf der Automatica 2008

    Mit einer neuen Programmiermethode zur Steuerung von Fertigungsanlagen und Industrierobotern waren Studenten und Mitarbeiter der Hochschule Wismar erstmals auf der AUTOMATICA in München, einer der bedeutendsten Fachmessen zur Automatisierungstechnik, vertreten.





    Während bei herkömmlichen Automatisierungssystemen die Abläufe durch ein Programm zumeist fest vorgegeben sind, entsteht das Steuerungsprogramm bei der vorgestellten Methode erst kurz vor der Abarbeitung vollkommen automatisch. Dabei lassen sich aktuelle Zustände der einer Anlage berücksichtigen. Das System kann außerdem verschiedene Varianten "durchspielen", um so die günstigste Steuerfolge zur Lösung einer Fertigungsaufgabe zu finden.


    Die an der Hochschule Wismar entwickelte Idee fand insbesondere bei den Roboterherstellern reges Interesse, weil durch die neue Methode die Flexibilität erhöht und damit der Anwendungsbereich von Robotersystemen erweitert werden kann. Damit lassen sich Roboter aufgabenorientiert und situationsabhängig programmieren - eine Methode, die beispielsweise auch bei der Entwicklung von Servicerobotern gefragt ist.


    Die Forschungsgruppe Computational Engineering and Automation der Fakultät für Ingenieur-wissenschaften der Hochschule Wismar beschäftigt sich seit Jahren mit der Entwicklung neuartiger Ansätze zur Prozesssteuerung. Die erfolgreiche Entwicklungstätigkeit der Forschungsgruppe wurde jüngst auch durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit einer umfangreichen Förderung gewürdigt.


    Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Dr. Thorsten Pawletta, Tel.: (03841) 753-406 bzw. E-Mail: thorsten.pawletta@hs-wismar.de.


    Weitere Informationen:
    - http://www.mb.hs-wismar.de/cea/ - Website der Forschungsgruppe CAE

    Quelle: idw
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
GWDG erfolgreich nach ISO 9001:2008 zertifiziert Nachrichten: Wissenschaft 24. Juni 2013
junge ohren preis 2008 geht nach Kassel Nachrichten: Wissenschaft 24. Februar 2009
Junge Biotechnologen kooperieren erfolgreich in Norddeutschland Nachrichten: Wissenschaft 1. Oktober 2008
Internetportal e-teaching.org beim MEDIDAPRIX 2008 erfolgreich Nachrichten: Wissenschaft 23. September 2008
Junge Chemiker tagen 2008 in Rostock Nachrichten: Wissenschaft 11. Juni 2007