Ist das rechtlich OK???

Dieses Thema "ᐅ Ist das rechtlich OK??? - Medienrecht und Presserecht" im Forum "Medienrecht und Presserecht" wurde erstellt von SBehrendt, 3. September 2008.

  1. SBehrendt

    SBehrendt Forum-Interessierte(r) 03.09.2008, 06:52

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, SBehrendt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SBehrendt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SBehrendt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SBehrendt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SBehrendt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SBehrendt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SBehrendt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SBehrendt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SBehrendt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SBehrendt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ist das rechtlich OK???

    Angenommen so ein Artikel kommt Online und in einer Zeitung:

    Anklage gegen zwei Ostfriesen
    Hühner mit Luftgewehren erschossen
    2. September 2008, 15.24 Uhr

    Zwei Männer aus dem ostfriesischen Südbrookmerland im Landkreis Aurich sollen 50 Hühner mit Luftgewehren erschossen haben. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Aurich schossen die beiden 24 Jahre alten Männer im März 2008 die Tiere eines der Angeklagten mit Gewehren. Dabei wurden die Hühner so schwer verletzt, dass sie qualvoll verendeten. Bei den Angeschuldigten wurden zwei Luftgewehre, Patronen und eine Schreckschusswaffe sowie verschiedene Projektile sichergestellt. Gegen die Männer wird nun wegen Tierquälerei Anklage vor dem Amtsgericht Aurich erhoben.

    Wäre die Überschrift nicht eine falsche Bahuptung?
    Im Text steht zwar SOLL aber nicht in der Überschrift ?!


    MFG
     
  2. charles0308

    charles0308 V.I.P. 03.09.2008, 08:18

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    7.528
    Zustimmungen:
    953
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern/Costa Blanca
    Renommee:
    992
    98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7528 Beiträge, 991 Bewertungen)
     
    Pete76 gefällt das.
  3. Pete76

    Pete76 V.I.P. 03.09.2008, 08:19

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    3.283
    Zustimmungen:
    317
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Journalist; Dozent
    Ort:
    nahe Bremerhaven
    Renommee:
    391
    98% positive Bewertungen (3283 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3283 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3283 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3283 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3283 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3283 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3283 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3283 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3283 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3283 Beiträge, 336 Bewertungen)
    AW: Ist das rechtlich OK???

    Hallo!


    Im Text steht "wird" und nicht soll. Nämlich im Passus "Gegen die Männer wird nun...". Die Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen beendet. Ermittlungen enden entweder mit der Einstellung oder mit der Anklage (§170 Abs. 1 StPO). Wenn den beiden HühnerSHREKS nun der Prozess gemacht wird, dann ist die Überschrift "Anklage gegen zwei Ostfriesen" eine Tatsache. Gegen Tatsachen in der Presse haben wir doch wohl nichts? Im Gegenteil! Die sollte es gerade da viel mehr geben!

    VG,

    Peter
     
  4. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 04.09.2008, 02:23

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.315
    Zustimmungen:
    1.375
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    940
    92% positive Bewertungen (15315 Beiträge, 1080 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15315 Beiträge, 1080 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15315 Beiträge, 1080 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15315 Beiträge, 1080 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15315 Beiträge, 1080 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15315 Beiträge, 1080 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15315 Beiträge, 1080 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15315 Beiträge, 1080 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15315 Beiträge, 1080 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15315 Beiträge, 1080 Bewertungen)
    AW: Ist das rechtlich OK???

    In der Überschrift steht, mal anders sortiert: "Anklage, weil Hühner erschossen".

    Und genau deshalb gibt's eine Anklage.

    Die "Unschuldsvermutung" im Kodes des Presserates ist übrigens eine Empfehlung - keine einklagbare Verpflichtung. (Man kann überhaupt nicht darauf klagen, daß irgendeine Zeitung die Empfehlungen des Presserates einhält.)
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Rechtlich einwandfrei??? Arbeitsrecht 2. Mai 2013
Der rechtlich einwandfreie Internetauftritt Nachrichten: Recht & Gesetz 18. Januar 2013
design rechtlich geschützt? Handelsrecht 15. Juli 2009
Wär dies rechtlich möglich??? Erbrecht 9. Juni 2009
Abschlussprüfung vorgezogen!!!Rechtlich??? Schulrecht und Hochschulrecht 14. Mai 2009

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum