Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

Dieses Thema "ᐅ Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"? - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von 031288, 24. Oktober 2008.

  1. 031288

    031288 Forum-Interessierte(r) 24.10.2008, 10:32

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    :) Hallo, ich habe eine Frage, die mir sehr am Herzen liegt, und zwar habe ich von einer festlegung des obergerichtes in hmm gehört, die den prozess gegen einen Ladendieb, er Sachen im Wert UNTER 50 Euro entwendet hat, eingestellt wird, das heißt dieses Dieb muss nicht mit weiteren Auflagen rechnen.

    Nun stellt sich mir die Frage, inwieweit eben diese Grenze eingehalten wird bzw. wie genau sie genommen wird. Sprich. klaut ein Täter, der neunzehn jahre alt ist, in einem Laden dinge im wert zwischen 60 und 65 Euro, gilt dann noch diese Grenze oder ist sie überschritten? Ich habe mich schon ausführlich mit diesem Thema beschäftigt und immerwieder wurde dieser tatbestand anders ausgelegt ... Also, ich wäre froh, wenn ihr mir weiter helfen und sagen könntet, was den Tätr im Durchschnitt zu erwarten hat?

    Dankeschön schon mal ... :rolleyes:
     
  2. mini_cooper

    mini_cooper Senior Mitglied 24.10.2008, 12:07

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    39
    100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    das kommt drauf an in welchem gerichtsbezirk sie ihr dasein fristen. es gibt rechsprechung, die eine grenze schon unter 50 € (früher ca 50 DM) ansetzt, andere erst bei 50 €. 60-65 € sind aus meiner sicht nicht mehr als geringwertig im sinne des 248a StGB anzusehen. so dass eine antragserfodernis nicht gegeben ist.

    insofern wäre anklage zu erheben, es sei denn die staatsanwaltschaft erschließt sich aus anderen gründen die sache z.B. wegen geringer schuld einzustellen. das ist dann aber keine frage des tatbestandes i.e.S. mehr, sondern eine strafprozessuale fragestellung, die man ohne den fall im einzelnen zu kennen nicht beantworten kann.
     
  3. 031288

    031288 Forum-Interessierte(r) 24.10.2008, 12:16

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    Mhm, na der Fall ist insofern ein "klassicher Ladendiebstahl", also geklaut, zugegeben und so weiter ...
     
  4. 031288

    031288 Forum-Interessierte(r) 24.10.2008, 12:17

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    Wie wird die Strafe also Ihrer Meinung nach in etwa aussehen?
     
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. mini_cooper

    mini_cooper Senior Mitglied 24.10.2008, 13:02

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    39
    100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    Verwarnung oder Sozialstunden, da noch das JGG anzuwenden ist. Man sollte jedoch darauf achten, dass dies ein einmaliger ,,Ausrutscher" war. Danach ist essig mit milden Strafen.
     
  6. 031288

    031288 Forum-Interessierte(r) 24.10.2008, 13:07

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    Und eine Geldstrafe? Wär das denn überhaupt möglich? Wenn ja, wie hoch würde diese bei einem einkommen von 300 euro monatlich ausfallen? :( :( :(
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2008
     
  7. 031288

    031288 Forum-Interessierte(r) 24.10.2008, 13:08

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    Wäre ein Anwalt ratsam?
     
  8. 031288

    031288 Forum-Interessierte(r) 24.10.2008, 13:09

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    Und was würde eine Verwarnung beinhalten?
     
  9. mini_cooper

    mini_cooper Senior Mitglied 24.10.2008, 13:33

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    39
    100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)100% positive Bewertungen (463 Beiträge, 18 Bewertungen)

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    das wie ne klare ansage des schiris beim fußball, dass sie beim nächsten faul eine rote karte bekommen und den platz räumen müssen, weil sie die spielregeln nicht verstanden haben.
     
  10. 031288

    031288 Forum-Interessierte(r) 24.10.2008, 13:47

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    Ah ja, okay ... verstehe ich. das heißt also, dass man sozusagen noch mal mit einem "blauen auge" davon kommt ... aber ichd enke doch eher, dass das bei einem Betrag von siebzig euro nicht sehr wahrscheinlich ist ... also, wie sieht es mit der geldstrafe und dem anwlat aus?
     
  11. Domingo

    Domingo V.I.P. 24.10.2008, 13:52

    Registriert seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    7.075
    Zustimmungen:
    454
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    510
    99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    Im Jugenstrafrecht gibt es keine Geldstrafen.
     
  12. 031288

    031288 Forum-Interessierte(r) 24.10.2008, 13:57

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    Aber nah meinen informationen zählt ein neunzehnjähriger täter als heranwachsender und da kann individuell entscheiden werden, ob nun das jugendstrafrecht oder das erwachsenenstrafrecht greift?! und wegen dem anwalt, wäre das ratsam oder eher nicht, weil kostenaufwändig? ich weiß einfach nicht, ob der einem da auch wirklich weiter helfen könnte oder ob man sich das auch einfach sparen kann, die sache auf sich zu kommen lassen soll und so. Die frage ist einfach wie man sich da verhalten könnte, als Täter, was am besten wär für einen "guten ausgang" . :(
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2008
     
  13. marcus.summer

    marcus.summer V.I.P. 24.10.2008, 14:02

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    3.480
    Zustimmungen:
    442
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    475
    99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3480 Beiträge, 450 Bewertungen)

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    Versuch trotz deines Status als Heranwachsender doch bitte mal, deine Anfragen den Forenregeln konform zu halten...
     
  14. 031288

    031288 Forum-Interessierte(r) 24.10.2008, 14:04

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, 031288 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    Ja, entschuldigung ... ich bin nur grad etwas aufgewühlt, ich ändere das. :rolleyes:
     
  15. faulo

    faulo Aktives Mitglied 24.10.2008, 16:44

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Inwiefern glt die 50 Euro-Grenze für "geringwertige Sachen"?

    also im sinne des JGG sind meist erzieherische Maßnahmen zu ergreifen...entweder einstellung wegen geringfügig...lassen wir mal die sogenannte grenze ausser acht...
    Meiner meinung nach ist es eine ermessenssache der Staa,ob die das Papier dafür vergeudet....
    normal soll in einer solchen angelegenheit darauf hingewiesen werden das man für Geld arbeiten muss...
    deshalb evtl. Arbeitsstunden....ist auchn ich wichtig...in einer solchen sache wird einem nich gleich der kopf abgerissen...aber wenns ne strafe gibt dann eine zum abgewöhnen.
    Hauptsache unter 90 tagessätze bleiben!! ;)
    Und einer der in dem alter klaut hat seinen reifeprozess nicht abgeschlossen...deshalb JGG
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
200 000 Euro schwarz verdient - Besteht Nachweispflicht ? Steuerrecht 24. September 2016
Inwiefern ist das Leben eines Kindes (19-21) beeinträchtigt, wenn die Eltern Hartz4 beziehen würden? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 21. Mai 2015
Rechtsmittel gegen Kostenbeschluss bei Streitwert unter 600 Euro Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 25. April 2014
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
PAG - Durchsuchung von Sachen und Identitätsprüfung Polizeirecht 17. Februar 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum