Inkasso Post

Dieses Thema "Inkasso Post - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von harlan, 19. September 2013.

  1. harlan

    harlan Neues Mitglied 19.09.2013, 08:13

    Registriert seit:
    19. September 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, harlan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, harlan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, harlan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, harlan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, harlan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, harlan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, harlan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, harlan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, harlan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, harlan hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Inkasso Post

    Hallo,
    Mal angenommen Person X bekommt vor ein paar Tagen Post von einem Inkasso-Unternehmen.
    Person X soll angeblich im Jahr 2010 eine Urheberrechtsverletzung begangen haben und die Strafe noch nicht bezahlt haben.
    Es steht eine Firma mit auf dem Schreiben welches wahrscheinlich die Inkasso Firma vertritt, die aber Person X nicht kennt und auch zum ersten Mal liest.
    In dem Schreiben ist nur aufgeführt was sie alles an Geld fordern (Zusammensetzung)+ Kontodaten und wenn Person X nicht zahlt (innerhalb 2-3 Wochen), wird dieser Vorgang direkt an ihre Rechtsanwälte weiter gehen, mit dem Auftrag gerichtlich gegen Person X vorzugehen.
    Es steht auch noch fettgedruckt drunter, Zahlungen sind nur an uns zu leisten und der künftige Schriftverkehr ist nur mit uns zu führen!

    Wie sollte Person X sich verhalten (ohne gleich zu einem Anwalt zu rennen)? da weder beschrieben ist was genau Person X gemacht haben soll, noch kann sich Person X daran erinnern ob da überhaupt vor fast 3 Jahren mal irgendwas war.
    und woher soll Person X wissen ob die Firma oder was das ist wirklich das Inkasso-Unternehmen beauftragt hat.
     
  2. hera

    hera V.I.P. 19.09.2013, 09:06

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.163
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    540
    97% positive Bewertungen (5163 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5163 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5163 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5163 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5163 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5163 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5163 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5163 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5163 Beiträge, 530 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5163 Beiträge, 530 Bewertungen)
    AW: Inkasso Post

    erstmal nach dem unternehmen googeln

    vom inkassounternehmen auskunft gem § 34 BDSG verlangen (frist setzen )

    danach oder wenn diese auskunft nicht kommt, beschwerde beim zuständigen landesdatenschützer (bundesland des unternehmens) führen
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Inkasso Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 8. April 2013
Inkasso Bankrecht 19. Januar 2012
Post von Inkasso Fa. Verbraucherrecht 24. Juli 2011
Post Bürgerliches Recht allgemein 11. März 2009
Inkasso ohne Mahnung per Post Internetrecht 24. August 2007

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum