Im Fitnessstudio Ruhezeit & Kündigung

Dieses Thema "Im Fitnessstudio Ruhezeit & Kündigung - Sportrecht" im Forum "Sportrecht" wurde erstellt von Lemmi22359, 11. April 2013.

  1. Lemmi22359

    Lemmi22359 Neues Mitglied 11.04.2013, 12:29

    Registriert seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Lemmi22359 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemmi22359 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemmi22359 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemmi22359 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemmi22359 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemmi22359 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemmi22359 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemmi22359 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemmi22359 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lemmi22359 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Im Fitnessstudio Ruhezeit & Kündigung

    Mal angenommen: Der Kunde (K) ist seit langen Jahren Mitglied im Fitnessclub (F). In Zeiten von Krankheit mit Attest und Urlaubsabwesenheit im Ausland hat er Ruhezeiten mit Aussetzung der Mitgliedsbeiträge für mehrere Monate erhalten, die laut Extra-Schreiben von F jeweils angehängt werden sollen , z.B mit einer Klausel: „Die Laufzeit des Vertrages verlängert sich entsprechend um die oben genannte Ruhezeit“ .
    Im Anmeldungsvertrag bei Eintritt könnte die Erstmitgliedschaft zunächst für die Dauer von 12 Monaten abgeschlossen worden sein. In Vertrag steht vielleicht „Die Kündigung einer Erstlaufzeit muss mit einer Frist von 4 Wochen schriftlich erfolgen, ansonsten verlängert sich der Vertrag automatisch um 6 Monate“. Von „danach“ ist möglicherweise im Anmeldevertrag keine Rede.
    Denke ich in dem fiktiven Fall richtig?
    - Das AG Itzehoe (AZ: 56 C 1402/99) hat 1999 geurteilt, dass eine entsprechende Verlängerung für den Kunden "überraschend" sei und er die Verlängerung nicht hinnehmen muss.
    - Die automatische Verlängerung von 6 Monaten bezieht sich nur auf die Erstlaufzeit. Kann F die 6 Monate auch auf die heutige Zeit übertragen – eigentlich nein?
    - Wenn K kündigen will, dann könnte er das mit einer Frist von 4 Wochen (obwohl, diese Formulierung bezieht sich auf die „Erstlaufzeit“ und die gilt eigentlich heute nicht)?
     
  2. FCM1400

    FCM1400 Senior Mitglied 19.04.2013, 07:38

    Registriert seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    41
    100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)100% positive Bewertungen (271 Beiträge, 21 Bewertungen)
    AW: Im Fitnessstudio Ruhezeit & Kündigung


    Ich denke, daß das eigentlich alles klar formuliert ist: Grundlaufzeit 12 Monate, wenn nicht mit Frist von 4 Wochen gekündigt wird, dann Verlängerung um weitere sechs Monate. Das war es dann aber auch. Eine Kündigung zum Ende der Verlängerung um eine erneute Verlängerung zu vermeiden ist m. E. überhaupt nicht nötig. Dazu hätte es z. B. so formuliert werden müssen: "Die Kündigung des Vertrages muß mit einer Frist von 4 Wochen schriftlich erfolgen, ansonsten verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils 6 Monate".

    Hinzu kommt lediglich die Zeit der beitragsfreien Unterbrechung, sofern A und B dies so vereinbart hatte.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Fitnessstudio (EasySports) - Kündigung + Ruhezeit Sportrecht 31. Mai 2013
Kündigung Fitnessstudio Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 4. Dezember 2011
Kündigung Fitnessstudio Sportrecht 17. Juli 2009
Fitnessstudio Kündigung! Sportrecht 10. Mai 2009
Kündigung Fitnessstudio Sportrecht 5. September 2006

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum