Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters

Dieses Thema "ᐅ Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters - Tierrecht" im Forum "Tierrecht" wurde erstellt von Lakritze, 14. Oktober 2015.

  1. Lakritze

    Lakritze Neues Mitglied 14.10.2015, 15:19

    Registriert seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Lakritze hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lakritze hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lakritze hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lakritze hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lakritze hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lakritze hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lakritze hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lakritze hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lakritze hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lakritze hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters

    Angenommen ein Hund darf sich auf dem eingezäunten Gelände des Hundehalters frei bewegen. Ein Nachbar kommt an den Zaun und möchte mit dem ebenfalls anwesenden Hundehalter sprechen. Der Hund bellt beim Herankommen des Nachbarn und stellt den Kamm. Der Nachbar redet dem Hund gut zu und hebt die Hand um den offensichtlich aufgeregten Hund zu Streicheln. Der Hundehalter ruft noch laut "Nimm deine Hand weg!" Doch leider zu spät, der Hund knabbt nach dem Nachbarn und hinterlässt ein ca.bleistiftdickes Loch welches blutet in der Hand des Nachbarn.

    Dieser lässt sich ärztlich behandeln. Die Arztrechnung über 140,83€ sendet die Krankenkasse dem Hundehalter zu, da keine Hundehaftpflichtversicherung besteht.

    Wie und vor allem wer entscheidet ob es sich um ein fremdverschulden handelt und somit die ArztKosten vom Hundehalter tatsächlich zu tragen sind?
     
  2. bennelong

    bennelong V.I.P. 15.10.2015, 13:51

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    511
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    263
    90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)
    AW: Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters

    Den Hundehalter trifft hier kein Verschulden. Das Tier befand sich auf seinem Grundstück, der Nachbar handelte fahrlässig, als er den aufgeregten Hund streicheln wollte. Dass man sowas tunlichst unterlassen sollte, dürfte als Allgemeinwissen vorausgesetzt werden.
     
  3. Klara.Fall

    Klara.Fall Star Mitglied 15.10.2015, 14:12

    Registriert seit:
    15. August 2015
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    154
    Punkte für Erfolge:
    43
    Renommee:
    158
    100% positive Bewertungen (812 Beiträge, 148 Bewertungen)100% positive Bewertungen (812 Beiträge, 148 Bewertungen)100% positive Bewertungen (812 Beiträge, 148 Bewertungen)100% positive Bewertungen (812 Beiträge, 148 Bewertungen)100% positive Bewertungen (812 Beiträge, 148 Bewertungen)100% positive Bewertungen (812 Beiträge, 148 Bewertungen)100% positive Bewertungen (812 Beiträge, 148 Bewertungen)100% positive Bewertungen (812 Beiträge, 148 Bewertungen)100% positive Bewertungen (812 Beiträge, 148 Bewertungen)100% positive Bewertungen (812 Beiträge, 148 Bewertungen)
    AW: Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters

    Hallo,

    die Haftung des Tierhalters hängt nach §833 BGB nicht von der Fahrlässigkeit des Gebissenen ab. Es handelt sich um eine Gefährungshaftung, die immer besteht sobald ein Schaden auftritt. Deswegen wird der Hundehalter auch zahlen müssen und - wenn er schlau ist - eine Tierhaftpflichtversicherung abschliessen.
     
    Ron-Wide und zeiten gefällt das.
  4. 47880

    47880 V.I.P. 15.10.2015, 14:41

    Registriert seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    108
    87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)
    AW: Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters

    Das man soetwas unterlassen sollte ist das eine, dass dies den Hundehalter gefühlt keine Schuld trifft ebenso, das Deutsche Recht sieht es anders (siehe Gefärdungshaftung).
    Wenn ich z.B. Giftschlangen halte, dann muss ich die so unterbringen, dass selbst ein Einbrecher der in mein Haus eindringt, wo er nichts zu suchen hat, durch die Tiere nicht geschädigt werden kann. Dito bei einem Hund! - Klingt komisch, ist aber so!
     
    Case gefällt das.
  5. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 15.10.2015, 20:26

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    16.165
    Zustimmungen:
    1.509
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    990
    93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)93% positive Bewertungen (16165 Beiträge, 1130 Bewertungen)
    AW: Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters

    Im Streitfall das Gericht.
     
  6. bennelong

    bennelong V.I.P. 15.10.2015, 21:25

    Registriert seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    511
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    263
    90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)90% positive Bewertungen (2506 Beiträge, 305 Bewertungen)
    AW: Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters

    Danke, wieder was gelernt.
     
  7. Turwaith

    Turwaith Aktives Mitglied 20.10.2015, 09:03

    Registriert seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters

    Der Hundehalter hätte vorher schon Warnen müssen zudem gibt es in manchen Bundesländern die Pflicht eine Hundehaftpflicht zu haben. Wäre auch besser wenn diese Pflicht nicht besteht.
     
  8. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 20.10.2015, 09:53

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.888
    Zustimmungen:
    2.172
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.087
    98% positive Bewertungen (20888 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20888 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20888 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20888 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20888 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20888 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20888 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20888 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20888 Beiträge, 2142 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20888 Beiträge, 2142 Bewertungen)
    AW: Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters

    Fundstück:

    Für die Bundesländer Berlin, Sachsen-Anhalt, Hamburg, Niedersachsen und Thüringen ist eine Hundehaftpflicht mittlerweile verpflichtend. In allen anderen Ländern ist eine Versicherung entweder völlig freiwillig – so zum Beispiel in Bremen oder dem Saarland – oder es besteht nur Pflicht für „gefährliche“ beziehungsweise „auffällige“ Hunde, die auf einer entsprechenden Liste geführt werden.
     
    Turwaith gefällt das.
  9. 47880

    47880 V.I.P. 20.10.2015, 09:58

    Registriert seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    108
    87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1101 Beiträge, 134 Bewertungen)
    AW: Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters

    ...oder - wie in NRW - für "große Hunde". Dies betrifft die Hunde, die schwerer als 20 Kilogramm sind oder deren Widerristhöhe 40 Zentimeter überschreitet.
     
  10. Turwaith

    Turwaith Aktives Mitglied 20.10.2015, 14:04

    Registriert seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Turwaith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters

    Jeder Hund ist gefährlich egal ob so ein "Taschenfiffi" oder eine Deutsche Dogge. Meines Erachtens sollte jeder Hundehalter eine Hundehaftpflicht haben, denn auch so ein "Taschenfiffi" kann auf die Straße rennen und Verkehrsunfälle herbeiführen oder beißen....
     
    Phil79 gefällt das.
  11. Rebekka1

    Rebekka1 Neues Mitglied 26.10.2015, 16:11

    Registriert seit:
    26. Oktober 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Rebekka1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rebekka1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rebekka1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rebekka1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rebekka1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rebekka1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rebekka1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rebekka1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rebekka1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Rebekka1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Hundebiss auf dem Grundstück des Hundehalters

    Hallo,

    eventuell müsste der Tierhalter nicht für den gesamten Schaden aufkommen. Auch im Rahmen des § 833 BGB sind die Vorschriften über das Mitverschulden ( § 254 BGB) anwendbar.
    In Fällen, bei denen fremde Hunde ungefragt gestreichelt wurden und zugebissen haben, gibt es Urteile, in denen Gerichte die Haftung des Hundehalters auf 50% beschränkt haben (AG Frankfurt, Az. 30C 2326/95-47 für den Fall des Streicheln eines fremden Hundes am Nebentisch im Restaurant und OLG Frankfurt, Az.: 7 U 91/99 für den Fall für das Streicheln eines fremden Hundes im Haus eines Bekannten). Eventuell könnte man diese Fälle auf das hier beschriebene Beispiel übertragen und ein Mitverschulden annehmen?
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Angeblicher Hundebiss jetzt Brief vom Anwalt Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 14. Dezember 2017
Unbefugter Zugriff auf das Grundstück Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 31. Mai 2016
Nachbar lässt Kamera Drohne über fremdem Grundstück steigen Nachbarrecht 5. November 2015
Dauerbelästigung durch Kaufinteressenten am Grundstück Mietrecht 7. Februar 2015
Hund beisst Hund aus seinem Grundstück heraus unter einem Wellblechzaun durch Tierrecht 23. April 2008

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum