Hotel storniert Zimmer - Schadensersatz Anspruch ?

Dieses Thema "ᐅ Hotel storniert Zimmer - Schadensersatz Anspruch ? - Reiserecht" im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von yawk, 7. Dezember 2017.

  1. yawk

    yawk Neues Mitglied 07.12.2017, 21:54

    Registriert seit:
    7. Dezember 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, yawk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yawk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yawk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yawk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yawk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yawk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yawk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yawk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yawk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, yawk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Hotel storniert Zimmer - Schadensersatz Anspruch ?

    Hallo zusammen,

    mal angenommen A und sein Freund B würden für ihre Gruppe einen Urlaub planen. Hierbei stoßen sie auf ein Sonderangebot von der bekannten Hostel Gruppe X welche besonders günstige Zimmer für einen gewissen Zeitraum bietet. Sowohl A als auch B schlagen zu und buchen jeweils 4 Zimmer für 2 Nächte.

    Die Zimmer müssen laut Hostel Anbieter X erst vor Ort bezahlt werden.

    Nun erhalten A und B nach einigen Tagen eine E-Mail. Der Anbieter habe sich verschätzt und das Hotel wäre maßlos Überbucht. Und es wird ein 5€ Amazon Gutschein als Entschuldigung angeboten.

    Das Problem ist, das A und B für diesen Zeitraum schon Mietwagen für die Gruppe organisiert haben, welche insgesamt einen Aufwand von 600€ darstellen, die schon bezahlt worden sind und nicht erstattet werden können.

    Der Anbieter X hat in seinen AGB z.B. folgende Punkte :

    § 5 Rücktritt der X GmbH

    (1) Wird eine vereinbarte oder gemäß §3 Abs.6 der vorliegenden AGB verlangte Vorauszahlung auch nach Verstreichen einer von der X GmbH gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet, so ist die X GmbH zum Rücktritt vom Vertrag be- rechtigt. Der X GmbH steht es frei danach eine Stornorechnung gemäß § 4 Abs 1 zu stellen. Gleichfalls ist die X GmbH zur Stornierung berechtigt, wenn Außenstände aus vorherigen Buchungen nach Mahnung nicht beglichen wurden. Glei- ches gilt, wenn entsprechende Außenstände bei einer anderen der oben genannten X Betriebsgesellschaften bestehen.

    (2) Ferner ist die X GmbH berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurückzutreten, z.B. falls - höhere Gewalt oder andere von der X GmbH nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;

    - eine Freigabe der Zimmer aufgrund behördlicher Anordnung nicht möglich ist
    - Zimmer unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z.B. in der Person des Kunden oder des Zwecks,

    gebucht werden;
    - die X GmbH begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Hotel-/Hostelleistung den

    reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen der X GmbH in der Ö entlichkeit beeinträchtigen

    kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich der X GmbH zuzurechnen ist; - ein Verstoß gegen §1 Abs.3 der vorliegenden AGB gegeben ist.

    (3) Bei berechtigtem Rücktritt der X GmbH entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.


    A und B haben sich freundlich an den Anbieter X gewendet und folgende Optionen angeboten.

    1) Anbieter X ermöglicht den Aufenthalt in einem eigenen Hostel

    2) Anbieter X sorgt für einen Ersatz in einem anderen Hostel

    3) Anbieter X leistet Schadensersatz für die 600€ die durch die Mietwagen entstehen würden welche dann nicht genutzt werden können.


    Muss Anbieter X in diesem Fall eine der genannten Optionen auch akzeptieren, oder bleiben A und B einfach auf ihren Kosten sitzen weil der Anbieter wie er selbst zugibt einfach zu unfähig war und das Hotel Überbucht war ?

    A und B haben beide eine Buchungsbestätigung erhalten, somit ist zwischen beiden Partien auch ein Vertrag zustande gekommen.

    Welche Vorgehensweise würde sich am besten für A und B anbieten ?

    Viel Dank
     
  2. klausschlesinge

    klausschlesinge V.I.P. 08.12.2017, 09:56

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    819
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Homepage:
    Renommee:
    946
    99% positive Bewertungen (4739 Beiträge, 952 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4739 Beiträge, 952 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4739 Beiträge, 952 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4739 Beiträge, 952 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4739 Beiträge, 952 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4739 Beiträge, 952 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4739 Beiträge, 952 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4739 Beiträge, 952 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4739 Beiträge, 952 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4739 Beiträge, 952 Bewertungen)
    Eine weitere Alternative wäre auch, wenn sich das Hotel auf die vorgeschlagenen Lösungen nicht einlässt, die Zimmer in einem anderen gleichwertigen(!) Hotel zu buchen und den evtl. Differenzbetrag als Schadenersatz beim Ursprungshotel geltend zu machen.

    Ansonsten gilt wie immer:
    Zunächst einvernehmliche Lösung herbeiführen. Sollte dies nicht klappen, dann mit Fristsetzung formlos mahnen, danach gerichtlich mahnen und danach klagen.

    Eine interne Fehlkalkulation bzw. Überbuchung auf Seiten des Hotels ist übrigens kein Rücktrittsgrund. Geschlossene Verträge sind wie immer einzuhalten.
     
  3. Marcel0711

    Marcel0711 Neues Mitglied 12.12.2017, 08:41

    Registriert seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Haben das selbe Problem... hat der Anbieter dir schon geAntwOrtet?
     
  4. zeiten

    zeiten V.I.P. 12.12.2017, 10:55

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.300
    Zustimmungen:
    1.626
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.414
    94% positive Bewertungen (17300 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17300 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17300 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17300 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17300 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17300 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17300 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17300 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17300 Beiträge, 1596 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17300 Beiträge, 1596 Bewertungen)
    Ist sicher, dass bereits ein wirksamer Vertag zustande kam?

    Auf welchem Wege buchen sie? Liegt eine Buchungsbestätigung vor?
     
  5. Marcel0711

    Marcel0711 Neues Mitglied 12.12.2017, 11:04

    Registriert seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Marcel0711 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Also ich habe online gebucht und eine Buchungsbestätigung per Mail erhalten. M.M.n. ist ein Vertrag zustande gekommen.
     
  6. jurfo

    jurfo V.I.P. 12.12.2017, 12:28

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.629
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    353
    88% positive Bewertungen (2629 Beiträge, 439 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2629 Beiträge, 439 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2629 Beiträge, 439 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2629 Beiträge, 439 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2629 Beiträge, 439 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2629 Beiträge, 439 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2629 Beiträge, 439 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2629 Beiträge, 439 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2629 Beiträge, 439 Bewertungen)88% positive Bewertungen (2629 Beiträge, 439 Bewertungen)
    :fr:
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Anspruch Schadensersatz? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 1. Juli 2013
Händler storniert - trotzdem Schadensersatz ? Handelsrecht 20. Juli 2011
Anspruch Schadensersatz Für Erstsemester und Anfangssemester 22. Februar 2009
Hotel will Anzahlung für storniertes Zimmer zurückfordern Reiserecht 15. März 2007
Hotel überbucht, anderes Hotel abgelent kein Anspruch auf Reduzierung desReisepreises Reiserecht 5. September 2006

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum