Höhe Streitwert?

Dieses Thema "ᐅ Höhe Streitwert? - Kostenrecht" im Forum "Kostenrecht" wurde erstellt von Casa, 23. Januar 2014.

  1. Casa

    Casa V.I.P. 23.01.2014, 18:14

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    6.849
    Zustimmungen:
    710
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    443
    96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)
    Höhe Streitwert?

    Eine entsprechende Personalausweisbehörde verweigert einem fiktiven Menschen die Herausgabe eines neu angefertigten und bezahlten Personalausweises.

    Wie hoch wäre der Streitwert im gerichtlichen Verfahren?

    Danke!
     
  2. pflaumenbaum

    pflaumenbaum Senior Mitglied 23.01.2014, 18:35

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Düsseldorf
    Renommee:
    58
    100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)100% positive Bewertungen (370 Beiträge, 38 Bewertungen)

    AW: Höhe Streitwert?

    Hallo,

    Da der Personalausweis im Eigentum des Bundes bleibt und der fiktive Mensch hieran keinen Eigentum erlangen kann sondern die Behörde zum Vollzug des Verwaltungsaktes gezwungen werden soll, handelt es sich nicht um eine zivilrechtliche Streitigkeit, sondern um Verwaltungsrecht.

    In verwaltungsgerichtlichen Verfahren gilt als Streitwert im Regelfall, von bestimmten Einzelfällen abgesehen, ein Auffangwert von 5000€.

    Für Pass- und Ausweisrechtliche Verfahren gilt nach allen Streitwertekatalogen, die ich kenne, der genannte Auffangwert.

    Grüße
     
  3. Casa

    Casa V.I.P. 23.01.2014, 18:39

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    6.849
    Zustimmungen:
    710
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    443
    96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)

    AW: Höhe Streitwert?

    Super, diese Vermutung hatte ich auch. :)
     
  4. Brati

    Brati V.I.P. 23.01.2014, 18:42

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.302
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    872
    98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7302 Beiträge, 887 Bewertungen)

    AW: Höhe Streitwert?

    Richtig, genau genommen nach Nr. 30.1 des aktuellen Streitwertkatalogs.
     
  5. Casa

    Casa V.I.P. 23.01.2014, 18:46

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    6.849
    Zustimmungen:
    710
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    443
    96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)96% positive Bewertungen (6849 Beiträge, 456 Bewertungen)

    AW: Höhe Streitwert?

    Auch einen herzlichen Dank an dich lieber Brati. :)
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Steht einem Anwalt nach abgelehnten Deckungszusage Honorar zu? Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 5. Januar 2018
Höhe Schmerzensgeld für unerlaubtes Duzen Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 15. Januar 2017
Macht ein Rechtsstreit bei 08,50€ Streitwert Sinn? Internetrecht 10. Dezember 2015
Ist die Höhe der Inkassogebühren korrekt? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 10. Juli 2014
Rechtsmittel gegen Kostenbeschluss bei Streitwert unter 600 Euro Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 25. April 2014

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum