HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

Dieses Thema "ᐅ HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR? - Allgemeines Forum für Jurastudenten" im Forum "Allgemeines Forum für Jurastudenten" wurde erstellt von endlezZ, 15. Dezember 2006.

  1. endlezZ

    endlezZ Neues Mitglied 15.12.2006, 18:52

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    Hallo Ihr da aus dem JuraForum :) ,

    meint Ihr, dass ein Jurastudium für mich Interessant wäre?!

    Also..ich fange erstmal an zu erzählen..wäre schön, wenn Ihr euch ein bisschen Zeit für mich nehmen würdet:

    Ich habe nach der 10 Klasse Realschule gleich den "erweiterten Realschulabschluss" bekommen, habe dann 2 Jahre "WirtschaftsInformatik" gemacht (und nebenbei gejobt) und hatte nach diesen beiden Jahren den folgenden Abschluss: "staatlich geprüfter kaumännischer Assistent für Wirtschaftsinformatik" Dieser Abschluss ist inkl. Fachhochschulreife. JETZT bin ich gerade dabei ein Jahr BOS (Berufsoberschule) zu absolvieren, damit ich danach das Abitur bzw. die allgemeine Hochschulreife erlange.

    Ich hatte 3 Jahre lang geplant einmal später Auf die Polizeischule zu gehen. Als ich mich bewerben wollte macht mir jedoch der Augenarzt einen Strich durch die Rechnung: Ich bin Brillenträger und kann somit NICHT Polizist werden!! So ein mist..Was nun? In den 2 Jahren Informatik, die ich vorher gemacht habe, habe ich festgestellt, dass ich solche Arbeit nicht zu meinem Beruf machen möchte (nicht unbedingt).

    Leider habe ich nun kein Ziel vor Augen, sodass ich die Schule zurZeit ein bisschen schleifen lasse.
    Ich war diesen Monat schon zum zweiten mal schon bei der Berufsberatung.

    Ich denke mir, dass Jura vllt. mir Spass machen könnte.....?!

    Hat euch das Studium Spass gemacht?

    Wie könnte ich ein bisschen in das Thema "Jura" reinkommen? Könnt Ihr mir vllt ein Buch/ ein paar Bücher empfehlen, die ich mir mal angucken/lesen kann, damit ich VORHER bescheid weiß, was einem im ersten Semester oder in den ersten Semestern erwarten wird?

    DANKE für eure Hilfe

    bis dann....LG der endlezZ
     
  2. endlezZ

    endlezZ Neues Mitglied 15.12.2006, 19:50

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    Muss man da nur eine Million Paragraphen AUSWENDIG lernen? Wie sieht denn da so eine Klausur aus?
    Antwortet mir mal, damit ich vllt. endlich mal ein Ziel vor Augen habe!

    LG
     
  3. studida

    studida Aktives Mitglied 15.12.2006, 20:40

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student LL.B. und B.Sc.
    Ort:
    in Deutschland
    Renommee:
    26
    Keine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    Ich weiß ja nicht ob ich den schon altmodisch bin, aber als ich noch zur Schule gegangen bin, haben wir immer noch "bitte" gesagt. Gerade wenn man von anderen eine Leistung in Anspruch nehmen will. :confused:

    Aber machen Sie sich mal die Mühe und durchforsten Sie das Forum; es sind schon genug Beiträge über dieses Thema geschrieben worden.

    Ansonsten sollte man vielleicht auch so die Ziele vor Augen haben, oder aber einen Berufberater aufsuchen der einen gut berät. :) :)

    Und vielleicht diesen Beitrag lesen.

    http://www.stern.de/wirtschaft/arbeit-karriere/539568.html?fb=12

    (Quelle Stern)

    Gruß
     
  4. Monodome

    Monodome V.I.P. 16.12.2006, 18:07

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    4.511
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kein Volljurist!
    Renommee:
    162
    99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    Und was meint die?

    Also wenn man nicht unbedingt für die Rechtswissenschaften lebt und sich eine Tätigkeit als RA, StA oder Richter nur vage vorstellen kann, so sollte man sich ggf. überlegen einen anderen STudiengang zu wählen.

    Ein Jurastudium bringt eigentlich zur heutigen Zeit nicht wirklich Vorteile mit sich, die Ausbildung dauert lange, das Stoffgebiet ist umfangreich und es gibt schon ziemliche viele RA, der Staat stellt auch nur noch wenige ein.
    Gute Juristen sind gefragt, doch da muss man sich im Studiujm dahinterklemmen um gute Noten zu erreichen.

    Ein Jurastudium einzuschlagen, um das große Geld zu machen kann man sich eigentlich von vorneherein abschminken. Viele RAe schlagen sich gerade so durch und am Ende des Monats bleibt nicht viel mehr übrig wie der HartzIV-Satz.



    Ich selbst studiere (noch) nicht, bei meinen Aussagen handelt es sich um zusammengetragenes von mehreren Studenten und Volljuristen ;)
     
    Jetzt Rechtsfrage stellen
  5. endlezZ

    endlezZ Neues Mitglied 16.12.2006, 21:09

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, endlezZ hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    Ja..nutürlich sagt man "bitte".
    Hatte ich wohl vrgessen zu schreiben :p
    Aber wenigstens konnt Staatsanwalt was dazu beitrag. Danke für die Antwort.. hat mir auf jeden Fall schonmal weitergeholfen!
    Laso es lohnt ja nicht knappe 5Jahre zu studiern und studiengebühren zu zahlen, wenn man hinterher sowieso keinen Job bekommt...

    Dann werde ich mir wohl was anderes suchen müssen.

    LG
     
  6. Monodome

    Monodome V.I.P. 16.12.2006, 21:29

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    4.511
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kein Volljurist!
    Renommee:
    162
    99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4511 Beiträge, 139 Bewertungen)

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    Man kann schon genug verdienen doch dazu braucht man gut Noten, die man wiederum nur bekommt wenn man eifirig lernt und das Fach nicht nur wegen des Ansehenes eines Juristen studiert ;)
     
  7. studida

    studida Aktives Mitglied 16.12.2006, 21:36

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student LL.B. und B.Sc.
    Ort:
    in Deutschland
    Renommee:
    26
    Keine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?


    Stimmt. :)

    Oder man kombiniert seinen Studiengang mit einem anderen, wobei man später beide zugleich ausüben kann.

    Gruß
     
  8. Pete76

    Pete76 V.I.P. 17.12.2006, 00:38

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    317
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Journalist; Dozent
    Ort:
    nahe Bremerhaven
    Renommee:
    391
    98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    ... ich hab ja schon einiges gehört, aber das man sich mal so umhört, was man denn wohl so machen könnte, ist mir neu :D Ich habe auch nicht gleich gewusst, was ich studieren soll. Doch den Prozess, daß Richtige zu finden, kann Dir niemand abnehmen, endlezZ. Du wirst Dich schon selbst fragen müssen,w as zu Dir passt und selbst wenn Du meinst, Du hast das Richtige gefunden, wirst Du Dir nie 100% sicher sein, ob es wirklich das Richtige ist. Doch das ist es eben, was die Erfahrung und die Selbst(er)kenntnis bringt. Eines solltest Du Dir jedoch ganz schnell aus dem Kopf schlagen: Eine Entscheidung des Geldes, der Jobchance oder des Prestige wegen ist IMMER die falsche Entscheidung. Man sollte einen Job machen, weil er einen erfüllt und nicht weil er Geld bringt. Arbeitsberater sind auch so eine Sache. Mir hat vor Jahren mal einer geraten "Brechen Sie das Studium ab und lernen Sie was RICHTIGES. Eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann". Nein Danke! Die Jobchancen hängen vom Markt und Deinen Fähigkeiten ab. Jura ist eine Dienstleistung die innovativ und serviceorientiert "serviert" werden sollte. Doch jetzt zu mutmaßen, was in 5 oder 10 Jahren ist, geht nicht. Daher würde ich die Jobwahl auch NIE von der aktuellen Arbeitsmarktanalyse abhängig machen. Damit sind schon einmal tausende auf die Nase gefallen. Das schlimmst aber was Du machen kannst ist einen Job zu nehmen, weil er Dir Ansehen bringt. Prestige in Verbindung mit einem Job bedeutet auch gleichzeitig, daß dieser Job Geld bringt. Man wählt ihn, weil man denkt, man wird reich und angesehen. Doch spätestens nach dem ersten Magengeschwür und den ersten Depressionen wirst Du dann wissen, daß glücklicher Landschaftsbau doch besser gewesen wäre als ein reicher unglücklicher Gehirnchirurg zu sein.

    Suche nicht nach Antworten, in dem Du andere Fragst. Nur Du selbst weisst (und wenn auch jetzt noch unbewusst), was Dich ergänzt und was Dich für die Gesellschaft wichtig macht. Doch dahinter kommen kannst Du da nur von allein. Probiere Dinge aus, die Dich interessieren. Und sei es noch so abwegig. Selbst Dein liebstes Hobby kann ein Beruf sein oder mehrere Hobbies können durch einen Beruf verbunden werden. DAS ist der Idealfall, der erstrebenswert ist. Denn egal WAS Du machst: hast Du Spass daran, wird sich Prestige, Geld und Jobsicherheit von GANZ allein ergeben.

    Das ist meine Sicht der Dinge. Ob es die Richtige ist, kann ich Dir sagen, wenn ich mein Staatsexamen in Jura habe...


    Viele Grüße,

    Peter
     
  9. Domingo

    Domingo V.I.P. 17.12.2006, 02:53

    Registriert seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    7.075
    Zustimmungen:
    454
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    510
    99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    Volljurist und Ingenieur/Arzt/Wirtschaftsexperte zugleich soll aber (gelinde gesagt) ziemlich schwierig sein :misstraui
     
  10. studida

    studida Aktives Mitglied 17.12.2006, 02:58

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student LL.B. und B.Sc.
    Ort:
    in Deutschland
    Renommee:
    26
    Keine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, studida hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?


    Sicher ist Volljurist und Arzt nicht kombinierbar. Aber mit BWL schon, hab ja nicht gesagt dass es einfach ist. :D

    Gruß
     
  11. Dieter1

    Dieter1 Junior Mitglied 02.02.2007, 18:34

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    Pete76
    :lacht:

    So einen Quat... hatte man mir früher auch erzählt. Leider hatte ich auch drauf gehört. Danach durfte ich dann im gehobenen Alter mühsam ein Studium neben meinem Job absolvieren, dass heute mehr GELD !!!! bringt als mein Ex-Job.

    Die Leute, die von **Erfüllung** reden und dir erzählen, Geld sei nicht so wichtig, und der Job muss dir Spaß machen, sind meist im niedlich naiven Alter von unter 25, Spätzünder vielleicht auch darüber. Geld ist mindestens mit DAS WICHTIGSTE und wenn du einen Job lernst, von dem du glaubst, dass du mit dem ganz gut zurecht kommen kannst, dann ist dass völlig ausreichend. Was dir hier nähmlich niemand erzählt hat (vielleicht sind die noch zu jung und die Erkenntnis hat sich noch nicht gebildet) ist, dass sich deine Vorstellungen im Laufe deines Lebens und Berufslebens nähmlich ändern werden, ebenso deine Bedürfnisse, deine Wünsche und vor allem: deine Einstellung zum GELD und zum EINKOMMEN !
    Irgendwann wirst du bestimmt noch große Sympathien zum Geld entwickeln.

    Was nützt dir deine Erfüllung, wenn du deine Frau und Kinder zum Essen nur im TÜV abgelaufenen Opel Astra nach Mc Donalds einladen kannst ?

    Ein Studium öffnet dir auf jeden Fall schon mal Möglichkeiten, auf einer anderen Ebene einzusteigen.
     
  12. Pete76

    Pete76 V.I.P. 04.02.2007, 20:56

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    317
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Journalist; Dozent
    Ort:
    nahe Bremerhaven
    Renommee:
    391
    98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    Naja Dieter1, mag ja sein, daß es Dir so ergangen ist. Leute deswegen als "niedlich-naiv" zu bezeichnen zeugt nicht eben von großer Reife. Doch abgesehen davon ist das Einkommen ganz sicher nicht "unwichtig", aber es sollte auch nicht als ausschlaggebend für die Berufswahl sein. Anzunehmen, man kann sich aussuchen, was am meisten Geld bringt und dann damit reich zu werden ist hingegen wirklich naiv. Das hat was mit der Einstellung zur Arbeit zutun. Sicherlich kann ich als Gehirnchirurg ein wahnsinniges Gehalt beziehen - aber das ist doch kein Garant dafür, daß es auch so kommt. Wenn einem der Job keinen Spass macht - nicht einmal im Ansatz, dann wird man nur in den seltensten Fällen wirklich erfolgreich sein. DAS ist nun einmal Fakt. Ein Job der kein Geld einbringt macht definitiv keinen Spass, jedoch sollte gerade das GELD nicht ein Kriterium zur Berufswahl sein - GERADE nicht für junge Menschen. Sicherlich erntwickelt man sich weiter und hat andere Ansprüche, aber welche Motivation willst Du hier einem jungen Menschen verkaufen, der sich durch einen Job und eine Ausbildung quält, an der er keinen Spass hat, die er aber erwählt hat, weil das "Cash" stimmt.

    Was auch immer DU als Weg gewählt hast, muss nicht der Königsweg sein. Und mal GANZ ehrlich: Diese desillusionierte "ich habe mich von ganz klein hochgearbeitet und hatte es nicht leicht"-Einstellung ist NICHT das, was die Wahrheit ist. Es gibt auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt viele Wahrheiten. Eine davon ist, daß man GANZ sicher nicht einem unschlüssigen jungen Menschen erzählen sollte, daß er den JOB mit dem besten Gehalt wählen sollte. Das ist DUMM und OBERFLÄCHLICH. Der Mensch entwickelt Werte und diese Werte liegen FERNAB vom Geld. Es gibt eben Menschen, die einen Job machen, weil dieser ihren Idealen entspricht und nicht weil sie GELD- und PRESTIGEGEIL sind.

    Abgesehen davon muss sich jeder seinen Weg selbst suchen. Es ist nie zuspät sich umzuentscheiden und es ist nie zuspät Oberflächlichkeiten abzulegen, die den Blick auf GELD und Prestige beschränken.

    Ich selbst habe mein 1. Studium abgebrochen, weil ich es für mich als unzureichend und unpassend empfand. Geld hätte ich da auch ne Menge verdient - aber was nützt es mir, wenn ich vor lauter Unglück nach 15 Jahren im Job an einem Magenkarzinom verrecke. Und wenn man die Chance hat ein privates Interesse zum Job zu machen und dabei Spass hat, dann ist man auf dem richtigen Weg ein echter "Crack" in seinem Job zu werden. Und mit der Hingabe kommt der Rest von allein. Das haben viele Kommulitonen und Kollegen nicht erkannt und "wurschteln" in ihren Jobs herum nur um sagen zu können "Ich bin Anwalt" oder "Ich bin Arzt". Ob ich persönlich gut in meinem Fach bin, überlasse ich den Prüfungsausschüssen meiner Uni. Doch der Job den ich nebenher machen deckt sich 1:1 mit dem was ich studiere und ich finde, es gibt keine bessere Konstellation als ein Hobby oder ein Interesse zum Beruf zu machen. Und eines sei hier mal gesagt, weil das immer so als Alibi vorgeschoben wird: Lebenserfahrung und Berufserfahrung und Selbstfindung lassen sich nicht an den Lebensjahren eines Menschen messen. Nur weil jmd. 18 oder 25 ist, heisst das noch LANGE nicht, daß der weniger Ahnung als ein 50-Jähriger hat. Es kommt auf die Offenheit des Charakters und des Geistes an. Wenn ein verbohrter Spiesser meint, das Leben bestehe aus einem drögen Job und der "daily routine", dann ist das SEINE Sache. Den Lebensabend mit KöPi und BILD - gerne. Es gibt aber eben noch Menschen, die diese Einstellung nicht haben. Und da haben manche 16-jährige mehr geistige Reife als manch Scheuklappen tragender mid-Vierziger, dessen bisherige Berufsleistung es war, einen Job zu halten!

    Es ist wirklich wahr: man kann ALLES erreichen, wenn man es nur will. Die meisten wollen nicht. Oder versuchen es nicht. Die Einstellung die Du hier kundtust ist Deine persönliche Erfahrung, die aber - genausowenig wie die meine - ein Maßstab ist.


    Gruß,


    Peter
     
  13. Dieter1

    Dieter1 Junior Mitglied 05.02.2007, 10:14

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    @Pete76

    Oh man … haben sie aber ein großes Rechtfertigungsbedürfnis *schmunzel* Da hab ich wohl ihre empfindliche Stelle getroffen. :D
    Leider haben ihre vielen Worte wenig Inhalt. Auffällig ist viel mehr, dass sie ihrem Beitrag mit zahllosen Unwahrheiten versuchen, Überzeugungskraft zu verleihen, was ihnen aber offensichtlich nicht gelungen ist.

    Sie schreiben

    wer hat das behauptet ?

    wer nimmt so was an ??? oder wo steht das in meinem Beitrag ?

    ich empfehle ihnen, einfach noch mal meinen Beitrag zu lesen, dort steht

    Wer hat das denn als Königsweg bezeichnet ??? Ich sagte doch ausdrücklich
    Es erklärt sich wohl von selbst, dass das kein Königsweg ist. Der angebliche Königsweg war der, den diese niedlich naiven Leute in meinem Umfeld damals hatten, übrigens heute überwiegend Hartz 4 –Empfänger mit einer Menge Erfüllung aber leerer Brieftasche.

    Nein, OBERFLÄCHLICH ist es, einen Text nicht richtig zu lesen und DUMM ist es, anschließend jemandem nie gesagte Worte in den Mund zu legen und Wahrheiten zu verfälschen.

    Sie sehen, wer in der Schule aufgepasst hat und Texte lesen und verstehen kann, ist eindeutig im Vorteil und verdient später auch mehr Geld. :D

    im niedlich naiven Alter darf man diesen lebensfremden Irrglauben noch haben.

    Mit ihren restlichen philosophischen Darstellungen über medizinische Probleme und der Lebenserfahrung lasse ich sie gerne allein.

    Wie sie sehen, werden sie ihre Aussagen an keiner Stelle meines Beitrags finden. Also bitte, wenn sie hier schon die Moralkeule schwingen Zitat Pete76:
    dann bitte auch selbst daran halten. Aber so ist es eben, die am meisten von Charakter reden, haben am wenigsten davon.
     
  14. Pete76

    Pete76 V.I.P. 05.02.2007, 10:19

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    317
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Journalist; Dozent
    Ort:
    nahe Bremerhaven
    Renommee:
    391
    98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3278 Beiträge, 336 Bewertungen)

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    Auch gut. ;)
     
  15. Dieter1

    Dieter1 Junior Mitglied 05.02.2007, 10:26

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Dieter1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: HILFE!! Soll ich Jura studieren? Was meint IHR?

    danke, ich find sie auch sympathisch :)
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Brauche bitte Hilfe bei § 263 -> Vermögensverfügung Bankangestellter Strafrecht / Strafprozeßrecht 26. August 2009
Körperverletzung, Ehestreit , Hilfe!! Strafrecht / Strafprozeßrecht 6. Oktober 2007
Hilfe: versuchter Raub in Mittäterschaft Strafrecht / Strafprozeßrecht 10. September 2007
beleidigung per sms(sexuelle hintergrund)hilfe!!!!!!!!! Strafrecht / Strafprozeßrecht 18. Juni 2006
Ich brauche eure Hilfe für diese Hausarbeit im ÖR für Anfänger!!! Staats- und Verfassungsrecht 7. März 2006

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum