Here we go again (Uniwahl)

Dieses Thema "ᐅ Here we go again (Uniwahl) - Allgemeines Forum für Jurastudenten" im Forum "Allgemeines Forum für Jurastudenten" wurde erstellt von Hanseat, 2. Mai 2006.

  1. Hanseat

    Hanseat Boardneuling 02.05.2006, 02:38

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Here we go again (Uniwahl)

    Moin,

    ich habe eine der klassische Fragestellungen in diesem Forum:
    Ich möchte ein Studium der Rechtswissenschaften (lingo: Jura) aufnehemen.
    Da das KWEA wohl der Meinung ist, mein Beitrag zur Verteidigung des Vaterlandes sei unerlässlich, muss ich im Oktober vorraussichtlich für neun Monate zur Marine (darf noch mal zum Facharzt- mal sehen, was der so feststellt...). Wo wir grad' dabei sind: Ist Marine eine ganz blöde Idee?

    Die üblichen Verdächtigen heißen in diesem Fall Würzburg, Freiburg, BLS, Bayreuth, Münster und Passau.

    Mein Abitur wird realistischerweise wohl so um 1,5 liegen.
    Ich kann eigentlich mit einer ganzen Menge wunderbarer Zusatzqualifikationen auftrumpfen, die jedoch nur an der BLS von Interesse sind...
    (Schulsprecher, Debattierclub, Rechtskunde-AG, Schülerfirma, MUN)

    Ich würde an der Uni an sich gerne das Rudern anfangen (geht eigentlich ja überall) und wenn möglich auch mal ein wenig Segeln gehen ( geht angeblich auch überall- hat jemand Praxiserfahrungen?).
    Ich bin halt irgendwie doch ein Nordlicht, das sich noch ein wenig unsicher ist, ob Süddeutschland Feindesland ist ("Was? Könnten sie das bitte nocheinmal wiederholen?"; Föhn, stickige Luft und Wetterextreme).

    Die ersten drei Universitäten habe ich bereits besucht und mir folgende kleine Aufstellung gemacht:

    Würzburg:
    + Essen gut (auch in der Mensa)
    + Federweißer
    + Frauen sind im Schnitt relativ schön
    + an jeder Ecke gibt es Ärzte (ist mir extrem aufgefallen)
    + sehr saubere Stadt
    + Anspruchsvoll
    + Europajurist
    + bester Schnitt beim Stex in Bayern
    - In den Rankings nicht so top (inbes. bei Personalern)
    NC lag im letzten WS bei 2,1
    130.000 Einwohner
    ca. 3:20 Stunden von Bremen

    Freiburg
    + Wein, Weib und Gesang
    + Umgebung
    + Frankreich nahe (ich möchte französisch lernen)
    + Top Ruf
    + Anspruchsvoll
    - Professoren evtl. schwer zu erreichen
    - Studenten werden rausgeprüft?
    - Gebäude sahen ein wenig ranzig aus (Bibliothek wird demnächst renoviert)

    Im letzten WS braucht man eine Schnitt von 10,8 Pkt. im internen Verfahren um aufgenommen zu werden.
    210.000 Einwohner
    ca. 6:30 Stunden von Bremen

    BLS
    + top Ausstattung und Betreuungsverhältnis
    + Career Office
    + wirtschaftl. Ausrichtung
    + erster Jahrgang hat hervorragende Examensergebnisse (durch Auswahl der Studenten... und Hamburger Staatsexamen)
    + Hamburg (Praktika)
    - werd' eher wenig von den Parties haben
    - Studiengebühren
    - hohe Lebenshaltungskosten
    - Hordendenken? (ergo keine abweichenden Meinungen)
    - verbonzt man dort?
    - Professoren wandern ab
    - Studium zu komprimiert, daher zu wenig Abstraktion?

    internes Aufnahmeverfahren, rel. unberechenbar
    1 Stunde von Bremen Hbf nach Dammtor (-> Uni)

    Münster
    + soll eine schöne Stadt sein
    + Nachtleben/ Kultur
    + Prakumsmöglichkeiten
    + große und renomierte Jurafakultät (Personaler)
    + größte Jurabibliothek Deutschands
    + gesunder Mix an der Uni
    - Massenuni

    NC: 2,4 oder 2,7 (jedenfalls kein Problem)
    1:20 Stunden von Bremen

    Passau
    + FFA (gibt's aber inzwischen überall, wie sind die Qualitätsunterschiede?)
    + gute Bibliothek
    + gutes Betreuungsverhältnis
    - langweilige Stadt
    - sehr preppy (hab' ich eigentlich kein Problem mit, ich klapp' den Kragen manchmal auch hoch, wenn die Sonne nicht beim Tennis in meinen Nacken scheint) -> kein gesunder Mix an Leuten
    - tief katholisch

    NC: 3,0
    6:30 Stunden von Bremen

    Bayreuth
    + Wirtschaftsjurist
    + guter Ruf
    + Campus-Uni
    + Lebenshaltungskosten sind moderat
    + gutes Betreuungsverhältnis
    - kleine Stadt/ langweilig

    kp. wo der NC liegt
    5:45 Stunden von Bremen
    70.000 Einwohner (9000 Studenten)


    Kommentare zur Zugänglichkeit der Professoren und Ausstattung der Bibliotheken (Bücher, Westlaw, etc.) und ähnliches sind höchst willkommen.
    So ziemlich alle dieser Städte sind relativ streng katholisch, so wie ich das einschätzen kann.
    Bedeutet das, dass ich am Sonntag um 10 von Kirchenglocken geweckt werde und die Studentinnnen weniger 'aufgeschlossen' sind?
    Die Frage bei all diesen Universitäten ist nun, inwiefern die Studenten am Wochenende eher in der Stadt bleiben oder nach Hause fahren?
    Hab' ich grundsätzliche Fehler in meiner Aufstellung gemacht?
    Münster und Bayreuth werd' ich mir nochmal ansehen.

    Die allgemeine Weisheit des Forums in solchen Fragen wird angerufen :o
     
  2. Biene234

    Biene234 Boardneuling 10.10.2006, 18:34

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Biene234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Biene234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Biene234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Biene234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Biene234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Biene234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Biene234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Biene234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Biene234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Biene234 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Here we go again (Uniwahl)

    Hi,

    nein das bedeutet nicht dass du jeden Sonntag brav in die Kirche gehen musst;-) Auch wenn Bayern offiziell streng katholisch ist merkt man hiervon unter den Studenten eigentlich nichts, zumindest habe ich noch niemanden davon kennengelernt.

    Also ich kann dir zu deinen Fragen eigentlich nur speziell was zu Passau sagen. Die Uni hat wie du sagtest nen ziemlich guten Ruf. Mit Sicherheit auch berechtigterweise. Der Kontakt zu den Professoren ist sehr gut, die Bib ist ebenfalls sehr gut ausgestattet. Ausserdem bietet Passau wie du sagtest auch die FFA an. Hierzu gibt es schon Unterschiede zu anderen Unis (bietet auch nicht unbedingt jede an). Du kannst hier nicht nur die FFA1 machen, sondern das geht noch weiter, inwieweit da musst du dich selber erkundigen. Kann ich dir leider nichts genaues sagen.
    Unterschied zu anderen Unis ist auch,dass die Fremsprachenausbildung nichts kostet, was z.B. in Regensburg schond der Fall ist. Ausserdem wird diese nicht nur in den gängigen Sprachen wie Englisch, Französisch, Spanisch... angeboten, sondern auch in Chinesisch u. was weiss ich nicht noch alles.
    Also Sprachausbildung ist in Passau schon was besonderes!

    Dennoch wechseln nach dem Grundstudium nicht umsonst die meisten an ne andere Uni. Passau ist ein kleines Nest. Absolut nichts los, alles total langweilig! Mein Fall war es absolut nicht und ich würde dir auch davon abraten dort hinzugehen! Ausser du willst nur studieren;-)

    Vielleicht kann zu den anderen Unis auch noch jemand was sagen. Mich würde hierbei auch speziell Würzburg u. Bayreuth interessieren;-)

    Hoffe ich konnte dir dennoch ein wenig helfen
     
  3. Hanseat

    Hanseat Boardneuling 12.10.2006, 04:51

    Registriert seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Hanseat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Here we go again (Uniwahl)

    Also....
    Da Münster die Einschreibung schon wesetlich früher als alle anderen Unis wollte, bin ich dort hingefahren. Wider erwarten hat's mir in der Stadt nicht besonders gefallen- das war also abgehakt.

    Einige Zeit später (ich hatte gerade ein negativen Bescheid aus Freiburg bekommen) habe ich mich auf den Weg nach Bayreuth gemacht um mich dort einzuschreiben. Von der Uni her kann ich Bayreuth nur jedem empfehlen- gerade das wirtschaftswissenschaftliche Profil fand ich sehr interessant und auch die Arbeitsbedingungen sind top (sowohl in der Fakultät/ Bib., als auch bei den hervorragenden Einrichtungen des Unisports). Irgendwie war mir bayreuth beim Laufen durch die Straßen ein wenig zu ordentlich, zu sauber, zu- provinziell. Ich merkt einfach, dass ich mich dort nicht wohlfühlen könnte.
    Ausserdem gbt's mit in BY zu viele Juristen und Wiwiler- generell nicht die Leute, die für ein vernünftiges Studnetenleben sorgen. So gibt's in Bayreuth selbst auch keine Discothek (nur ausserhalb). Ausserdem gibt's da keine Medizinstudentinnen (*hust*, die Damen mögen es verzeihen, aber das sind nunmal meist sehr attraktive und intelligente Frauen- 'USDA Choice' sozusagen...).
    Wen das nicht stört, führ den heisst es 'thumbs up'- zumindest bis zum Ende des Grundstudiums (-> das Passau-Phänomen).

    Ab nach Freiburg, mit einem Freund auf Wohnungssuche führ ihn und die Stadt geniessen- dann die frohe Kundes des positiven Bescheids im 1. Nachrückerfahren. Ich war froh Freiburger Student zu sein.
    Nach objektiven Kriterien gewinnt BY klar: Die Bib ist wesentlich geräumiger (ist in FR aber auch gut ausgestattet, was ich so als Laie gesehen habe aber ein Ranzladen), die Hörsäle sind besser und die Betreuung soll besser sein (auch wenn FR laut 'Karriere'-Ranking da mit Bayreuth nach der BLS zusamen auf 2 ist). Freiburg beitet zwar eine Einführung in das anglo-amerikanische Recht durch ene Harvard-Professor an, aber ist ansonsten in Sachen FFA recht schwach (BY auch gut- mehr als nur FFA I).
    Freiburg ist einfach schön studentisch, es gibt einen regen Austausch mit Studenten aller Fakultäten, ein klasse Nachtleben und viel Kultur. Ausserdem kann ich da mit meinem besten Freund in eine WG ziehen und nächstes Jahr kommen noch zwei Freunde (Zivi) nach Karlsruhe bzw. Freiburg.
    Desweiteren gibt es sehr viel Forschungsaktivität, was sicher nicht verkehrt ist, wenn man selber mal promovierne möchte- das bedeutet ausserdem auch viele interessante Seminare oder Redner an der Uni.

    Gegen Passau habe ich mich aus ähnlichen Gründen wie gegen BY entschieden- Ich gehe sowieso davon aus a) ein ERASMUS-Jahr zu machen, was mehr als jede FFA bringen dürfte und b) einen LL.M. dranhzuhängen (jaja, Ersti-Träume und so, aber ich zieh' das schon durch; irgendwer muss die bösen Kischees vom karrieregeilen Jura-Student schließlich erfüllen... ;-), womit auch der LL.B. des UCL in Passau obsolet wird (und FFA #2).

    Würzburg hatr mir eigentlcih auch gut gefallen- die Mensa ist wirklich top und 100m von Juridicum entfernt, auch eine Volluniversität (sehr gut auch in der Breite und v.a. groß mit über 20000 Studenten) in der Stadt ist eigentlich auch gut was los, gute Bib und der Ruf wird auch immer besser. Wäre vom Gefühl her die Nr. 2 gewesen- dort wird man als Student auch glücklich!
    Wü ist cool! Viele der 'Zusatzqualifikationen' wie die WiWiZ in BY kann man auch bekommen, wenn man die entsprechenen Vorlesungen an einer 'normalen' Uni besucht (Nebenfah...) oder einfach als Gasthörer. Wenn Du in BY kein Examen schreibst darfst Du Dir den Titel 'Wirtschaftsjurist' eh nicht auf die Visitenkarte schreiben. Schreib' in den Lebenslauf einfach, dass Du auch BWL und VWL gehört hast (mit Scheinen) und Du hast das gleiche- muss man evtl. ein wenig selber bei denken, aber das passt schon.
    Und mal ehrlich- wie viele Leute ziehen in Passau 'Spanisches Recht' oder das GB-Programm durch? Eben! Als ob ein normales Studium nicht schon genügend Arbeit wäre und man braucht ja auch noch Zeit für Freunde, Sport und ein Studium in die Breite (auch mal Geschichte, Philosophie, Kunst hören). Hat man meiner Meinung nach mehr von. Leiber vernünftige Praktike, Debattierclub, Moot-Court (bringt sicher genausoviel bei einer Bewerbung, wenn Du ein Semester für Willem C. Dingsda- Moot aufbringst und eine 'honrable Mention' absahnst. In 8. Semestern will man sowieso nicht studieren... Ich will keine 3. Versuche (okay, die Verbesserung, aber die Ergebnisse des 2. Versuches werden auch nicht besser, wie die Erfahrung gezeigt hat) im Stex.! 10 Semester + Ausland sind in Ordnung (und vn Elternseite genehmigt...).
     
  4. peter_rudolf

    peter_rudolf Boardneuling 16.10.2006, 17:23

    Registriert seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, peter_rudolf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, peter_rudolf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, peter_rudolf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, peter_rudolf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, peter_rudolf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, peter_rudolf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, peter_rudolf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, peter_rudolf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, peter_rudolf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, peter_rudolf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Here we go again (Uniwahl)

    Wieso? Stimmt das?
     
  5. RSchulze1

    RSchulze1 Forum-Interessierte(r) 16.10.2006, 20:39

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, RSchulze1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RSchulze1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RSchulze1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RSchulze1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RSchulze1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RSchulze1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RSchulze1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RSchulze1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RSchulze1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, RSchulze1 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Here we go again (Uniwahl)

    Hallöchen,

    also zu deinen Uni-Fragen kann ich dir auch keine genaueren Antworten geben!

    Jena (nicht auf deiner Liste), (5 Stunden mit dem Auto von Bremen weg) ist ohne Zulassungsvorraussetzungen, ABER! es sind da ne menge *****en, deswegen sieben die Prof´s ohne Gnade aus! Ergo? Es ist schwer! Der Vorteil ist allerdings, die Durchfallrate im Examen ist sehr gering!!! Die Stadt ist ganz in Ordnung, ein wenig langweilig, aber die Studentenorganisationen geben sich große Mühe für Unterhaltung zu sorgen. Naja deine Entscheidung!!! Großer Vorteil sind noch die fehlenden Studiengebühren!!!! NRW langt da voll zu!!!


    Zum Thema Marine: nun ja! Eigentlich blöde Sache, aber wem´s gefällt. Solltest du fragen haben wie du eventuell am Bund vorbei kommst, oder wie du die Streitkraft wechseln kannst! Schick ne privat Mail an mich!
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Erwischt mit 13 Pflanzen! Betäubungsmittelrecht 7. Juni 2017
Prüfung von Schwere Räuberische Erpressung §§250, 255, 253 Strafrecht / Strafprozeßrecht 14. Februar 2014
Entfernen Einreiseverbot nach Deutschland? Asyl- und Ausländerrecht 21. Dezember 2012
Uniwahl - Auswirkungen auf das spätere Berufsleben? Tipps für Erstsemester 9. Februar 2009
A very English question Strafrecht / Strafprozeßrecht 11. Februar 2005

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum