Herausgabeansprüche bei zerstörter Sache

Dieses Thema "Herausgabeansprüche bei zerstörter Sache - Juraexamen" im Forum "Juraexamen" wurde erstellt von bergerinho, 15. Januar 2016.

  1. bergerinho

    bergerinho Neues Mitglied 15.01.2016, 14:16

    Registriert seit:
    15. Januar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Herausgabeansprüche bei zerstörter Sache

    Hallo Leute,

    es geht um eine Hausarbeit.
    Der O hat seine Vespa an seinen Neffen K verliehen, der später Eigenbesitzwillen annimmt und die Vespa an seine Freundin F übereignet, die diese gutgläubig erwirbt. Später erfährt die F jedoch von den Umständen ihrer Eigentumserlangung und aufgrund eines Streits mit K lässt sie die Vespa schließlich gegen 5 Euro vom Schrotthändler verschrotten.

    Zu prüfen sind nun die Ansprüche des O gegen die F.

    Wie ist jetzt vorzugehen? Sind dingliche Ansprüche wie 861 BGB oder allgemein Herausgabeansprüche anzuprüfen, obwohl die Sache zerstört ist? Oder sollte man das vermeiden und nur die entsprechenden Schadensersatzansprüche prüfen, da eine Herausgabe keinen Sinn macht?

    Ist meine erste Hausarbeit, also Entschuldigung für die blöde Frage :hilfe::sorry:

    Vielen Dank im Voraus :)
     
  2. Judginator

    Judginator V.I.P. 15.01.2016, 15:27

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    War in der Justiz
    Homepage:
    Renommee:
    331
    100% positive Bewertungen (1078 Beiträge, 321 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1078 Beiträge, 321 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1078 Beiträge, 321 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1078 Beiträge, 321 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1078 Beiträge, 321 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1078 Beiträge, 321 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1078 Beiträge, 321 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1078 Beiträge, 321 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1078 Beiträge, 321 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1078 Beiträge, 321 Bewertungen)
    An sich ist die Prüfung von Herausgabeansprüchen abwegig, nachdem die Sache offensichtlich zerstört ist. Da es sich aber anscheinend um eine Anfängerarbeit handelt, hielte ich es nicht für falsch, dennoch diese Ansprüche zu erwähnen und sodann abzulehnen. Denn am Anfang der Ausbildung wird die Lösung im Gutachten zum Teil in übertriebener Ausführlichkeit erwartet. Falls Du die Prüfung insoweit weglässt, wird kein besonders großes Gutachten mehr dabei herauskommen, da Ansprüche auf Schadensersatz aus GoA und Delikt sowie Herausgabe aus ungerechtfertigter Bereicherung wohl nicht so umfangreich sein werden. In einer Fortgeschrittenenarbeit wäre das meiner Meinung nach jedoch unnötig.
     
  3. bergerinho

    bergerinho Neues Mitglied 15.01.2016, 15:35

    Registriert seit:
    15. Januar 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, bergerinho hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Die Hausarbeit ist Teil der großen Übung im Zivilrecht, da ich aber im Mannheimer Modell studiere ist das unsere erste Hausarbeit :ahh:.

    Vielen lieben Dank für deine Antwort, ich werde da dann jetzt wohl die Herausgabeansprüche herauslassen (ausgenommen 985 inzident in 989,990).

    Viele Grüße! :danke:

    bergerinho
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Herausgabeansprüche Bürgerliches Recht allgemein 23. Juni 2013
Herausgabeansprüche des ursprünglichen Eigentümers Bürgerliches Recht allgemein 4. April 2013
Herausgabeansprüche Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 28. August 2012
Zerstörter Briefkasten - wer Zahlt? Mietrecht 5. November 2009
Herausgabeansprüche? Bürgerliches Recht allgemein 21. Februar 2007

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum