Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

Dieses Thema "ᐅ Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von leonardina, 30. Dezember 2008.

  1. leonardina

    leonardina Boardneuling 30.12.2008, 20:28

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    In einem Zweifamilienhaus mit Ölzentralheizung werden die Heizkosten lt.Mietvertrag nach Wohnfläche berechnet. Es ist bekannt, dass das Heizen mit einem Wohnholzofen die Heizkosten sparen lässt. Wenn ein Bewohner des Hauses in seiner Wohnung eigenen Holzofen setzt und damit heizt werden die gemeinsame Ölkosten gesenkt. Er erreicht die Raumtemperatur mit Hilfe dieses Ofens was er auch nur mit der Zentralheizung erreichen könnte. Logischeweise sollten diese Kosten für Holz zu gesamten Heizkosten des Gebäudes gehören. Der Gesamtbetrag (Öl für Zentralheizung und Holz für privaten Holzofen) soll anteilig nach Wohnfläche bei Betriebskostenabrechnung für jede der zwei Wohnungen gerechnet werden. Jede Partei würde von so eine Lösung profitieren aber was sagt Mietrecht dazu?
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2008
     
  2. vico

    vico V.I.P. 31.12.2008, 12:55

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    leonardina schrieb:

    "Wenn ein Bewohner des Hauses in seiner Wohnung eigenen Holzofen setzt und damit heizt werden die gemeinsame Ölkosten gesenkt."

    Sollte es sich bei dem Bewohner um einen Mieter handeln, so wäre zunächst einmal der Eigentümer um Erlaubnis der Installierung eines Holzofen zu fragen. Schornsteine/Anschluss müssen vorhanden sein, sowie Erlaubnis des zuständigen Schornsteinfegermeisters muss eingeholt werden. Vorher geht gar nichts.
     
  3. schielu

    schielu V.I.P. 31.12.2008, 14:53

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.116
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    611
    89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)89% positive Bewertungen (16116 Beiträge, 64 Bewertungen)

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    Das Mietrecht sagt, dass das vorzunehmen ist, was im Mietvertrag vereinbart ist. Einzelvergnügen eines Mieters können da nicht berücksichtigt werden!
     
  4. Dr.Kamphausen

    Dr.Kamphausen V.I.P. 31.12.2008, 16:38

    Registriert seit:
    26. November 2006
    Beiträge:
    4.113
    Zustimmungen:
    539
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    ...das Recht, seine Anwendung...und Durchsetzung
    Ort:
    ...im Kosmos...
    Renommee:
    578
    99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4113 Beiträge, 549 Bewertungen)

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    Vico nimmt wieder auf eine Weise Stellung, die nicht der Fragestellung entspricht.
    Würde Vico jemals Klausuren schreiben, müßte er sich regelmäßig mit Null Punkten begnügen, unabhängig von der sachlichen richtigkeit seiner Aussagen.

    Er sollte sich deshalb mal damit abfinden, daß der vorgegebene Sachverhalt "sakrosankt" ist.
     
  5. leonardina

    leonardina Boardneuling 01.01.2009, 14:15

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    Danke für die Antworten.
    Nehmen wir an, dass der Ofen bereits in einer Wohnung steht. Im Mietvertrag aber ist nichts diesbezüglich vereinbart. Es geht nur um gerechte Heizkostenabrechnung. Wenn die Holzkosten nicht zu gesamten Heizkosten gehören wird die Partei mit dem Ofen nicht mit Holz heizen sondern die wünschenswerte Zimmertemperatur mit Zentralheizung erreichen. Sonst zahlen sie drauf.
    Lieber Schielu ich habe nicht "Einzelvergnügen eines Mieters" gemeint sondern ein Heizkostenersparnis für beide Parteien.
    Sollten sich die zwei Bewohner für diese Lösung einigen, findet ihr die von mir vorgeschlagene Abrechnung in Ordnung oder mache ich da einen matematischen Fehler?
    Was ist wenn der Mieter der Wohnung ohne Ofen nicht einverstanden ist?
    Ändert sich was, wenn in der Wohnung mit dem Ofen der Eigentümer des Gebäudes selbst wohnt? Das ist nämlich der Fall.
     
  6. hera

    hera V.I.P. 01.01.2009, 14:39

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.227
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    542
    97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    ich fasse es mal in meine worte:

    wenn der eigentümer beider wohnungen sich in seine selbstbewohnte wohnung einen kamin einbaut, weil es sich so kuschelig davor auf einem bärenfell liegt, ist das aus meiner sicht (die arg mieterlastig ist) sein privatvergnügen.

    wenn er mit dieser methode echte heizkosten (insgesamt und in summe für beide wohnungen) nachweislich spart, kann er ja mal in einem gespräch mit dem mieter abklären, ob dieser einverstanden ist, wenn alle kosten addiert und dann nach qm umgelegt werden (auch wenn bisher im mietvertrag nur eine brennstoffart steht). das kann man ja dann auch schriftl festhalten.

    oder der schlüssel wird generell und in beiderseitigem einverständnis geändert (es gibt hübche "wärmezähler" für heizkörper)
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2009
     
  7. vico

    vico V.I.P. 01.01.2009, 15:42

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    leonardina schrieb:

    "Nehmen wir an, dass der Ofen bereits in einer Wohnung steht."

    Im Anfangsbeitrag wurde geschrieben, dass sich der Mieter selbst den Holzofen gesetzt habe. Hier wäre es immer noch relevant ob das mit ausdrücklicher Genehmigung des Vermieters und des Schornsteinfegers geschehen ist oder nicht.
    Ist die Genehmigung nicht eingeholt worden, so riskiert der Mieter, dass er evtl. diesen Holzofen wieder ausbauen muss.

    Zur Beantwortung der Frage: Wenn im Mietvertrag die Umlegung der Heizkosten nach Qm vereinbart wurde, so kann der VM auch daran festhalten. Ganz egal ob über einen Holzofen geheizt wird oder nicht.
    Allein die Tatsache, dass ein Vermieter nicht kontrollieren kann, wann und wie viel mit dem Ofen geheizt wird oder nicht, begründet dies die vereinbarte Umlegung nach Wohnungsgröße auch weiterhin. Da hat schielu mit seiner Antwort recht.
     
  8. vico

    vico V.I.P. 01.01.2009, 15:45

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    hera schrieb:
    "oder der schlüssel wird generell und in beiderseitigem einverständnis geändert (es gibt hübche "wärmezähler" für heizkörper)"

    Wärmezähler sind z.B. keine Pflicht in Häusern mit 2 Wohnungen von denen eine der Vermieter selbst bewohnt (z.B. Einliegerwohnung). Nicht bedacht wird leider, dass Wärmemesser (Kauf; Miete), Ablesedienst, Rechnungserstellung etc. die Heizkostenabrechnungen von Mietern verteuern.
    Daher ist die Umlegung nach Wohnungsgröße in einem 2-Familienhaus schon wirtschaftlich sinnvoller.
     
  9. leonardina

    leonardina Boardneuling 01.01.2009, 19:27

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    In dem Fall es ist wirtschaftlich sinvoller keine Wärmezähler zu instalieren. Es ist zwar alles dafür vorbereiter aber es ist wirklich kostspielig, besonders bei zwei Heizformen: Fußbodenheizung und Heizkörper. Warmwasser kommt noch dazu. Lieber dieses Geld in Brennstoff einsetzen als in Zähler und Arbeitsstunden fürs Ablesen und Abzurechnen.
    Konkret: Im Mietvertrag steht nichts von nur eine Brennstoffart. Es steht, dass HEIZKOSTEN des Gebäudes nach Wohnfläche abgerechnet werden. Es steht aber auch nicht , dass eine Wohnung zusätzlich mit Holzofen beheizt wird.
    Was wäre wenn der Vermieter einfach die Holzkosten automatisch zu Heizkosten dazu zählen würde? Dieses Holz dient wirklich zum Heizen des Gebäudes. Es ist moralich und VIELLEICHT auch rechtlich in Ordnung.

    Oder...

    Müsste der Vermieter (der die Wohnung mit dem Ofen bewohnt) den Mieter fragen ob er damit einverstanden ist, dass die gesamt Heizkosten aus Ölkosten für Zentralheizung und Holzkosten für den privaten Ofen des Vermieters bestehen. Dann sollte wahrscheinlich eine Anderung oder Ergänzung des Mietvertrages unterschrieben werden. Wenn der Mieter nicht einverstanden ist, dann wartet der Vermieter mit dem Bau des Ofens ( fachmänisch, Schornsteinfegermeister etc.) auf den Mieterwechsel.
    Im Mietvertrag mit dem nächsten Mieter soll dann stehen, dass dieses Zweifamilienhaus mit Ölzentralheizung (für Fußbodenheizung, Heizkörper und Warmwasser) und mit Holzofen in einer Wohnung beiheizt wird. Auch die Zusammensetzung der Heizkosten (ÖL und Holz) soll weiter geschrieben werden. Wären dann endlilch die Paragraphen zufrieden?
     
  10. vico

    vico V.I.P. 01.01.2009, 20:08

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    leonardina schrieb:
    "Wenn der Mieter nicht einverstanden ist, dann wartet der Vermieter mit dem Bau des Ofens ( fachmänisch, Schornsteinfegermeister etc.) auf den Mieterwechsel..."

    ??? Sorry, aber die Gedankengänge kann ich nicht mehr nachvollziehen. Zuerst soll der Holzofen in der Wohnung des Mieters stehen und auch von ihm angeschafft, nun ist es auf einmal beim Vermieter???

    Was der Vermieter in seiner Wohnung macht und womit er heizt, kann dem Mieter völlig egal sein. Der Vermieter kann machen was er will, da er in seinem E i g e n h e i m lebt.

    Der Mieter hat einen Mietvertrag und muss sich danach richten was dort drin steht. Und was dort steht, danach werden auch die Heizkosten umgelegt. Da gibt es kein Wenn und Aber.
     
  11. CruNCC

    CruNCC V.I.P. 01.01.2009, 20:08

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    403
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Renommee:
    472
    98% positive Bewertungen (5440 Beiträge, 465 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5440 Beiträge, 465 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5440 Beiträge, 465 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5440 Beiträge, 465 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5440 Beiträge, 465 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5440 Beiträge, 465 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5440 Beiträge, 465 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5440 Beiträge, 465 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5440 Beiträge, 465 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5440 Beiträge, 465 Bewertungen)

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    Wo steht das?
    Hier ist nur von einem "Bewohner" die Rede!

    Anscheinend hat der Vermieter einen Ofen in seiner Wohnung eingebaut.
     
  12. vico

    vico V.I.P. 01.01.2009, 20:15

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

     
  13. leonardina

    leonardina Boardneuling 01.01.2009, 21:11

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, leonardina hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    Sorry für die ungenaue Ausdruckweise. Der Ofen ist oder soll sein in der Wohnung des Vermieters. Mir ging es vor allem um gerechte Heizkostenabrechnung und die ist unabhängig in welche Wohnung der Ofen steht. Aber ich merke schon, es ist doch von Bedeutung in Sachen wie und was, mit dem Mietvertrag etc.
     
  14. hera

    hera V.I.P. 02.01.2009, 10:32

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.227
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    542
    97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5227 Beiträge, 532 Bewertungen)

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung

    ich versuch es noch einmal :rolleyes:

    ist das heizen mit holz billiger und effektiver (in summe auch für den mieter) oder wird es insgesamt gar teurer, weil der vernieter sich denn luxus eines kamins leistet ?
     
  15. vico

    vico V.I.P. 02.01.2009, 13:55

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    6.844
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    258
    88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)88% positive Bewertungen (6844 Beiträge, 302 Bewertungen)

    AW: Heizkostenabrechnung bei zusätzlichem Holzofen in einer Wohnung


    Richtig. Für die Heizkostenabrechnung ist es doch völlig egal ob der Vermieter einen Holzofen besitzt oder nicht.
    Verstehe daher die Ausgangsfrage nicht.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Hausfriedensbruch durch VM? Mietrecht 1. Juli 2017
Rücktritt vom Mietvertrag vor Bezug der Wohnung Mietrecht 26. August 2012
Mieter mietet schlecht isolierte DG-Wohnung und bekommt trotz Lüften Schimmel...? Mietrecht 28. Dezember 2009
2 1/2-Jährige mit Chemikalien in der Wohnung Familienrecht 31. Juli 2009
Kalte Wohnung Mietrecht 25. Februar 2009

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum