Hausarbeit: Welche §§§ ?

Dieses Thema "ᐅ Hausarbeit: Welche §§§ ? - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von coconut, 19. März 2012.

  1. coconut

    coconut Boardneuling 19.03.2012, 13:33

    Registriert seit:
    13. März 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Schulkameraden
    Gustav Grünlich und Daniel Dumont sind seit Schulzeiten verfeindet. Daniel hatte
    immer gute Noten und wurde von den Mitschülern „Düsentrieb“ genannt. Gustav
    dagegen hatte sich mehr für die Mädchen in der Klasse interessiert als für den
    Unterricht, weshalb ihn Daniel manchmal „Gustav Gans“ genannt hatte. Am 5.
    November 2011 treffen die beiden nach vielen Jahren auf einem Ehemaligentreff
    wieder zusammen. Daniel berichtet, er habe Chemie studiert und einen gut
    bezahlten Job in der Produktentwicklung einer Kosmetikfirma erhalten. Auf die
    Frage, ob er da Tierversuche mache, antwortet Daniel: Natürlich, ohne das ginge es
    ja nicht, aber er sei tierlieb und habe selber eine Katze. Und die Arbeit mache ihm
    nicht nur Spass, sondern werfe auch viel ab. Dann trumpft er auf: Er lebe in einer
    schönen Villa am Waldrand in einem vornehmen Vorort, im Nachtigallenweg 6, fahre
    einen Ferrari und könne sich teure Fernreisen leisten. So werde er nächsten Tag in
    aller Frühe nach Südafrika aufbrechen. Gustav dagegen muss zugeben, dass er mit
    seiner Ausbildung und auch privat immer Pech gehabt hat. Er ist oft arbeitslos und
    schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durch, wohnt im Kellergeschoss eines Hochhauses
    und fährt einen alten Volkswagen. Als Daniel sich verabschiedet, kommt Gustav der
    Gedanke, sich etwas von Daniels Glück abzuschneiden.
    Am folgenden Nachmittag fährt Gustav mit seinem VW in den Nachtigallenweg und
    kundschaftet die Gegend um Daniels Haus aus. Er beobachtet, dass das Haus
    Nummer 6 auf der Rückseite eine Hintertür hat, die von der Straßenlaterne nicht
    erreicht wird, und dass die betagte Nachbarin mehrmals zu dem Haus hinübergeht,
    um nach der Katze zu sehen. Um die Dunkelheit auszunutzen und ungestört zu sein,
    beschließt Gustav, bis Mitternacht zu warten, um dann durch die Hintertür in das
    Haus einzubrechen und nach Wertgegenständen zu suchen. Um die Stunden bis
    dahin zu überbrücken und sich aufzuwärmen, begibt er sich in die einige hundert
    Meter von dem Haus entfernte Kneipe „Zur Zapfsäule“, wo er sich an die Bar setzt
    und ein Bier bestellt. Außer ihm sind nur noch zwei ältere Herren anwesend. Nach
    einigen Minuten tritt einer von ihnen zu Gustav und fragt ihn, ob er nicht Lust auf eine
    Runde Skat habe; sein Bruder und er seien gern bereit, dafür eine Runde Schnaps
    zu spendieren. Die Gelegenheit lässt sich Gustav nicht entgehen. Er überlegt
    allerdings, dass er betrunken werden könnte, sieht seinen Plan dadurch aber nicht
    2
    gefährdet. Zwar trinkt er selten, doch in ein Haus einzubrechen traut er sich auch
    noch zu, wenn er doppelt sieht. Ebenso traut er sich zu, in diesem Zustand nach
    erfolgtem Einbruch den Weg zurück nach Hause zu finden. Schließlich denkt er
    noch: Wenn er betrunken wäre, sei es für ihn umso besser, weil er dann ja nicht
    bestraft werden könne. Das Skatspiel beginnt, und die Brüder erwiesen sich als sehr
    großzügig, indem sie immer weitere Schnäpse bestellen.
    Um ein Uhr verabschiedet sich Gustav von den Herren und geht hinüber zum
    Nachtigallenweg. Dabei verläuft er sich, meint aber schließlich doch das Haus
    wiedergefunden zu haben, das er zuvor ausspioniert hatte. Wie angenommen, findet
    er die Hintertür durch ein einfaches Vorhängeschloss verschlossen, das er mit einer
    herumliegenden Gartenschere aufbricht. Im Flur kommt ihm eine Katze entgegen,
    die Gustav zunächst nicht weiter beachtet. Er begibt sich auf die Suche und findet
    schließlich in der Küche des Hauses in einer Blechdose 500 Euro in bar sowie im
    Schlafzimmerschrank eine Schachtel mit einer Goldkette. Beides nimmt er an sich,
    um es zu behalten. Beim Verlassen des Hauses fällt Gustav eine Dose mit roter
    Farbe auf. Da kommt ihm die Idee, Daniel noch mehr zu ärgern. Er taucht den Pinsel
    ein und schreibt damit in großen Buchstaben reichlich verschmiert, aber noch gut
    lesbar an die weiße Außenwand des Hauses: „Seitenhieb für Düsentrieb“.
    In der Zwischenzeit hat die Katze die Gelegenheit ergriffen, durch die Hintertür in den
    Garten zu laufen und sich lautstark mit einem Rivalen um das Revier zu streiten. Die
    durch den Lärm aus ihrem leichten Schlaf erwachte betagte Nachbarin, Ulrike
    Ulsamer, tritt ans Fenster und sieht, wie Gustav sich an der Hauswand zu schaffen
    macht. Sie greift zum Telefon und ruft, um 1.32 Uhr, die Polizei an. Dann bemerkt
    sie, dass Gustav betrunken ist. Weil sie ihn noch nie gesehen hat, nimmt sie an,
    dass er aus der Stadt kommt und für den Rückweg zu dieser Stunde einen Pkw
    benutzen wird. Vor dem Nachbargrundstück fällt ihr ein Opel Corsa auf, der ihr nicht
    bekannt vorkommt und den sie deshalb für den Wagen Gustavs hält. Das
    Nummernschild kann sie wegen einer Augenschwäche allerdings nicht lesen. Sie
    denkt an die Gefahren, die für andere Verkehrsteilnehmer ausgehen könnten, wenn
    die Polizei nicht rechtzeitig kommt und sich Gustav in den Wagen setzt. Sie erkennt
    auch, dass sie, um diese Gefahren wirksam abzuwenden, nicht abwarten kann, bis
    sich der ihr körperlich weit überlegene Gustav in das Auto setzt. Um sich als
    Schutzengel zu betätigen, geht sie, von Gustav unbemerkt, zu dem Opel Corsa und
    lässt die Luft aus den Reifen. Bald darauf startet Gustav seinen VW und tritt die
    Rückfahrt an.
    Um 7.18 Uhr wird Gustav, der mit seinem Wagen auf einen nahegelegenen
    Waldparkplatz gefahren und eingeschlafen ist, von einer Streife aufgegriffen. Es wird
    eine Blutprobe angeordnet. Über das Ergebnis der Blutprobe macht der vom Gericht
    bestellte Sachverständige Dr. Michael Mühlhausen in seinem Gutachten folgende
    Aussagen:
    3
    „[…] Die Blutalkoholkonzentration (BAK) zum Zeitpunkt der Blutentnahme am 7.
    November um 7.34 Uhr ergab einen Wert von 1,56 Promille. Aufgrund der
    langen Zeit, die zwischen der Tat und der Blutentnahme vergangen war, lässt
    sich die BAK zur Tatzeit indes nicht mehr exakt bestimmen. […] Es ist durchaus
    nicht unwahrscheinlich, dass Herr Grünlich zur Tatzeit nicht mehr in der Lage
    war, das Unrecht seiner Tat einzusehen oder dieser Einsicht gemäß zu
    handeln. Ganz ausschließen lässt sich dies jedoch nicht. Jedenfalls war
    aufgrund des Alkoholkonsums seine Einsichts- und Steuerungsfähigkeit stark
    herabgesetzt, so dass zumindest eine verminderte Schuldfähigkeit anzunehmen
    ist.“
    Bei den weiteren Ermittlungen ergibt sich, dass Gustav in der Dunkelheit das Haus
    verwechselt und statt im Nachtigallenweg 6 in Haus Nummer 8 eingebrochen ist.
    Beide Anwesen gehören zudem nicht Daniel, sondern der Immobilienfirma
    Neunzehnte Treuhand- und Verwaltungs-GmbH & Co.KG. Daniel wohnt auch in
    keinem der Häuser. Er hatte die vornehme Adresse vielmehr angegeben, um vor
    Gustav mit seinem angeblichen Erfolg zu prahlen. In Wahrheit hatte Daniel sein
    Studium bereits nach zwei Semestern abgebrochen und arbeitet nun als
    Nachtwächter an der Universität.
    Ferner stellt sich heraus, dass der Opel Corsa einem Besucher des Hauses Nummer
    7 auf der gegenüberliegenden Strassenseite gehörte. Dieser ist über die platten
    Reifen verärgert und stellt Strafantrag gegen Frau Ulsamer.
    Erstellen Sie ein Gutachten zu der Frage, wie sich Gustav Grünlich und Ulrike
    Ulsamer nach dem StGB strafbar gemacht haben!

    Nach welchen §§§ könnten sich frau Ulmer und Gustav strafbar gemacht haben ?

    ich stelle hier nur die frage weil ich mir nicht sicher bin ob mehr als 303 und 243 zu pruefen sind ?

    Vielen dank im voraus !
     
  2. Whatup

    Whatup V.I.P. 20.03.2012, 11:09

    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    224
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    212
    97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Jo § 303 und § 243 sind schon ma nich verkehrt.
    Sachbeschädigung mehrfach und im Rahmen des Diebstahls kommen natürlich §§ 242, 243, 244 in Betracht. Hinzu kommt Hausfriedensbruch nach § 123.
    Ein Hauptproblem der Hausarbeit spielt sich aber ganz offensichtlich im Rahmen des § 323 a ab.

    MfG
     
  3. coconut

    coconut Boardneuling 20.03.2012, 11:23

    Registriert seit:
    13. März 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Vielen Dank.

    Eine Freundin meinte nun, dass man den 243 nicht anwenden braucht sondern nur 242 i.v.m 244 ?
    Hat mich verwirrt !

    Den Hausfriedensbruch aber dann vollkommen unabhängig von den anderen §§§ ?
    Richtig ?
    vielen dank !
     
  4. Whatup

    Whatup V.I.P. 20.03.2012, 11:50

    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    224
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    212
    97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Gern. :)

    Dann betreiben wir jetzt einmal Gesetzeslektüre bzw. strafrechtliche Systematik! :D
    In welchem Verhältnis stehen die aufgezählten §§ zueinander?

    Verstehe die Frage nicht so ganz.....Unabhängig von anderen §§??
    Es ist ein eigenständiger Tatbestand, der gesondert geprüft werden muss! Oder wolltest du § 123 iVm § 242 prüfen??? Sowat gibt es im StrafR nich.


    MfG
     
  5. coconut

    coconut Boardneuling 20.03.2012, 14:56

    Registriert seit:
    13. März 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Für den 244 muss ja erstmal ein 242 vorliegen richtig ??
    Ja der 243 sagt ja quasi, dass ein Diebstahl vorliegt bei dem gleichzeitig oder damit man diesen Diebstahl begehen kann, noch wo eingebrochen wird etc ?

    aber dann müsste ich quasi 242, 243 und dann 244 prüfen ?
    Ich verstehe eben nicht so ganz ob ich alle drei brauche. Und ob ich irgendeinen in Verbindung mit einem anderen prüfen muss. :confused:


    Im Endeffekt gar nicht. Also 123 und 242.
    Zwar kann das zusammen verübt werden, also dass jemand bei einem Einbruch etwas stiehlt aber sonst eher nicht.

    Tut mir leid wegen der ganzen dummen fragen, aber ich hatte ja auch erst 1 Semester Strafrecht, und da haben wir das eben auch noch nicht gemacht. :knast:
     
  6. Whatup

    Whatup V.I.P. 20.03.2012, 17:12

    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    224
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    212
    97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    So mal ganz von vorn. ;)
    Der Diebstahl gem. § 242 ist das Grunddelikt.
    Der § 243 enthält Strafzumessungsregeln, in diesem Fall besonders schwere Fälle.Verwendet wird, wie oft im Strafrecht, die Regelbeispieltechnik, d.h. die Norm enthält Beispiele, ist aber mW nicht abschließend. Sie werden im Rahmen des Grunddelikts nach der Schuld unter dem Gliederungspunkt "Strafzumessung" geprüft. Es sind zwar nach h.M. keine Tabestandsmerkmale im engeren Sinne (ein isolierter Versuch scheidet aus), dennoch werden sie wie welche geprüft. Du musst sie also grundsätzlich objektiv und subjektiv (Vorsatz) prüfen.
    Der § 244 ist eine Qualifikation des § 242, weist folglich einen höheren Unrechtsgehalt und ein höheres Strafmaß auf. Man kann Grundtatbestand und Qualifikation zusammenprüfen, ich würde aber gerade am Anfang davon abraten. Es wird sonst sehr leicht unübersichtlich und verschachtelt. Ich mache es heud noch sehr selten. Also § 242 (mit § 243) und § 244 getrennt prüfen.


    Ich glaube, was du hier meinst sind Konkurrenzfragen. Selbst, wenn der § 123 und § 244 bei Wohnungseinbruchsdiebstählen regelmäßig zusammenfallen und der § 244 I Nr. 3 den § 123 "konsumiert", musst du es dennoch prüfen. Die Konkurrenzen klärt man immer erst am Schluss.

    Kein Problem. Habe bloß keine Scheu zu fragen, denn wer nicht fragt....Ich kenne das, aller Anfang ist schwer.

    MfG
     
  7. t00l

    t00l Senior Mitglied 20.03.2012, 18:49

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    51
    100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Weil § 243 Strafzumessungsregel für § 242 ist, ist die Prüfung bei Vorliegen von § 244 überflüssig.
     
  8. flashgott

    flashgott Forum-Interessierte(r) 20.03.2012, 23:07

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Sehe ich wie tool. Sinn macht alleine 242 mit 244 zu prüfen und bei Nichteinschlägigkeit von 244 im Rahmen der Strafzumessung den 243 prüfen. Das alleine wird der Gesetzessystematik gerecht.
     
  9. Whatup

    Whatup V.I.P. 21.03.2012, 00:15

    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    224
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    212
    97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Ich gebe euch ja grds. Recht, aber.....

    1. Der Einbruchsbegriff in § 243 is weiter als in § 244 bezüglich des Tatobjekts. Könnte man übersehen, wenn man das alles verschachtelt prüft.

    2. Is gibt den gern genommenen Streitstand des "versuchten Regelbeispiels". Gleiche Gefahr wie unter 1.

    Ihr sagt, dass man das ja sofort erkennt und alles zusammen prüfen kann.
    Ich sage am Anfang ist es besser dies Schritt für Schritt zu machen, um sich eben gerade die Systematik vor Augen zu führen und dem Korrektor zu zeigen, dass man es verstanden hat.

    Klar ist es bei diesem Fall ziemlich eindeutig und unproblematisch, aber es kann eben auch Fälle geben, in denen bereits im Grundtatbestand Probleme sind und dann noch zusätzlich in § 244 oder so. Ich finde es dann immer schöner das etwas auseinanderzuziehen.
    Selbstverständlich nur, wenn man die Zeit hat :), obwohl das nu auch nich so viel mehr Arbeit ist.

    MfG
     
  10. coconut

    coconut Boardneuling 21.03.2012, 14:18

    Registriert seit:
    13. März 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Ok dann prüfe ich nun quasi 242 und dann in der Strafzumessung 244 ?
    Wenn ich es richtig verstanden habe.
    Ich hab jetzt ein bisschen im internet recherchiert.
    Beim 244 I nr 3 ist quasi das Tatobjekt zu erst zu Prüfung, wobei es hier wohl 1. das Haus/die Villa wäre, und dann auch noch das andere tatobjekt nämlich die Gartenschere mit der die Hintertür geöffnet wird ?
    also erst beide tatobjekte prüfen und dann die Handlung ?:wegrenn:
     
  11. coconut

    coconut Boardneuling 21.03.2012, 15:02

    Registriert seit:
    13. März 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Wieso muss ich eigentlich den Hausfriedensbruch überhaupt prüfen dieser wird doch nur auf Antrag verfolgt ?
    Ist der dann trotzdem zu prüfen ?
     
  12. coconut

    coconut Boardneuling 21.03.2012, 15:25

    Registriert seit:
    13. März 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, coconut hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Ich habe jetzt 242 dann in der Schuld 244 geprüft. Nun auch noch völlig unabhängig davon 123.
    Eigentlich liegen ja alle drei vor?! Richtig ?
    jedenfalls jetzt die Frage, im Sachverhalt steht ja dass von einer verminderten Schuldfähigkeit des angeklagten auszugehen ist.
    Muss ich diese dann bei jeder Prüfung der Schuld für alle §§§ ebenfalls berücksichtigen ?
    lg
     
  13. flashgott

    flashgott Forum-Interessierte(r) 21.03.2012, 16:08

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, flashgott hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Schema für §§ 242, 244.

    I. Tatbestandsmäßigkeit
    1. Objektiver Tatbestand
    a) des § 242
    b) des $ 244
    2. Vorsatz bzgl §§ 242 und 242
    3. Zueignungsabsicht
    II. Rechtswidrigkeit
    III. Schuld
    IV. Strafzumessung
    - hier würdest du den § 243 prüfen, sofern § 244 nicht vorliegt (siehe oben). Falls § 244 vorliegt kannst du hier mit einem Satz feststellen, dass § 243 deswegen nicht zu prüfen ist.

    Weiterhin prüfst du § 123 ganz normal und sagst bei Bejahung, dass für die Strafverfolgung ein Strafantrag nötig wäre

    Die verminderte Schuldfähigkeit musste überall dort ansprechen, wo sie zum Zeitpunkt der Tat vorlag
     
  14. Whatup

    Whatup V.I.P. 21.03.2012, 19:08

    Registriert seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    224
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    212
    97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)97% positive Bewertungen (2062 Beiträge, 206 Bewertungen)

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Genau. Das ist der kombinierte Aufbau.
    Im Ergebnis spielt das hier aber alles sowieso keine große Rolle und sollte nur dem Verständnis dienen. Is wohl fehlgeschlagen.... :(

    Lenken wir die Aufmerksamkeit lieber auf das Hauptproblem der Hausarbeit:
    die a.l.i.c. Hast du dir dazu überhaupt bereits Gedanken gemacht oder schreibste einfach drauf los?


    MfG
     
  15. t00l

    t00l Senior Mitglied 22.03.2012, 22:48

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    51
    100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)100% positive Bewertungen (255 Beiträge, 31 Bewertungen)

    AW: Hausarbeit: Welche §§§ ?

    Anscheinend nicht ;)
    Klingt doch nach in dubio pro reo -> § 20 StGB.
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Hausarbeit Strafrecht - Körperverletzung/Mittäterschaft/Teilnahme/Totschlag Strafrecht / Strafprozeßrecht 6. August 2012
1. Hausarbeit bzw. Ferienhausarbeit Ö-Recht f. Fortgeschrittene Tübingen im SS 2009 Öff-Recht - Examensvorbereitung 15. Februar 2009
2. Hausarbeit, Übung im Zivilrecht für Fortgeschrittene, Uni Tübingen, WS 2008/09 Zivilrecht - Examensvorbereitung 2. Dezember 2008
Hausarbeit Zivilrecht für Fortgeschrittene Tübingen, WS 2008/09 Zivilrecht - Examensvorbereitung 22. Juli 2008
Ich brauche eure Hilfe für diese Hausarbeit im ÖR für Anfänger!!! Staats- und Verfassungsrecht 7. März 2006

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum